Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

UMGANG MIT NICHTMUSLIMEN. Freundschaft 60:8. Allah verbietet euch nicht, gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "UMGANG MIT NICHTMUSLIMEN. Freundschaft 60:8. Allah verbietet euch nicht, gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus."—  Präsentation transkript:

1 UMGANG MIT NICHTMUSLIMEN

2 Freundschaft 60:8. Allah verbietet euch nicht, gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus euren Häusern vertrieben haben, gütig zu sein und redlich mit ihnen zu verfahren; wahrlich, Allah liebt die Gerechten. 60:9. Doch Allah verbietet euch, mit denen, die euch des Glaubens wegen bekämpft haben und euch aus euren Häusern vertrieben und (anderen) geholfen haben, euch zu vertreiben, Freundschaft zu schließen. Und wer mit ihnen Freundschaft schließt - das sind die Missetäter.

3 Liebe Wahrlich, du kannst dem den Weg nicht weisen, den du liebst; Allah aber weist dem den Weg, dem Er will; und Er kennt jene am besten, die die Führung annehmen. (28:56) Rasulullah wird nicht dafür kritisiert das er Nichtmuslime GELIEBT hat sondern es wird nur festgestellt das die Rechtleitung Allah st obliegt

4 nur Verteidigungskriege sind erlaubt 2:190. Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen Wenn sie aber aufhören, so ist Allah Allverzeihend, Barmherzig Und kämpft gegen sie, bis es keine Verwirrung (mehr) gibt und die Religion Allah gehört. Wenn sie aber aufhören, so soll es keine Gewalttätigkeit geben außer gegen diejenigen, die Unrecht tun. Bspe Badr, Uhud, Handak…

5 Gefangene mit oder ohne Gegenleistung freilassen 47:4. Wenn ihr im Krieg auf die Ungläubigen trefft, schlagt ihnen auf den Nacken, bis ihr sie außer Gefecht gesetzt habt! Dann legt sie in Fesseln! (Fordert) dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten (von euch) wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind - nie wird Er ihre Werke zunichte machen. Tötung & Versklavung von Gefangenen im Islam verboten

6 9:1-7 ist die Strafe von Vertragsbrüchigen Im 6. Jahr nach der Hidschra (JnH) wurde in dem Vertrag von Hudaibijja ein Friedensvertrag ausgehandelt der 10 Jahre andauern sollte Im 8. JnH haben die Nichtmuslime den Vertrag gebrochen so das Mekka eingenommen wurde Nach der Einnahme von Mekka hat Allah sich 15 Monate Zeit gelassen für die Vertragsbruchstrafe Im 9. JnH zur Zeit der Hadsch wurde die Vertragstrafe verkündet und den Vertragsbrüchigen ein Ultimatum gesetzt

7 Option 1 9:1. Dies ist eine Aufkündigung durch Gott und Seinen Gesandten an die Götzendiener, mit denen ihr ein Bündnis geschlossen hattet, das sie gebrochen haben. 2. Zieht vier Monate lang (ihr Götzendiener) überall frei herum in Sicherheit, aber seid euch dessen bewußt, daß ihr Gottes Macht nicht entgehen könnt und daß Gott die Ungläubigen Schmach erleiden läßt. 1. Option: Allah st gewährt den Vertragsbrüchigen 4 Monate Zeit Mekka zu verlassen und sich woanders eine neue Existenz zu gründen.

8 Option 2 9:3. Eine Ankündigung von Gott und Seinem Gesandten geht am großen Tag der Pilgerfahrt an alle Menschen, daß Gott den Götzendienern das von ihnen gebrochene Bündnis aufkündigt, dasselbe tut Sein Gesandter. "Wenn ihr Reue bezeugt, ist es für euch besser. Wendet ihr euch aber ab, müßt ihr euch dessen bewußt sein, daß ihr Gottes Macht nicht entgehen könnt!" Kündige den Ungläubigen Gottes qualvolle Strafe an! 2. Option: Vertragsbruch bereuen

9 Kein Vertragsbruch = keine Vertragsstrafe 9:4. Davon sind diejenigen Götzendiener ausgenommen, mit denen ihr einen Vertrag eingegangen seid und die es euch an nichts haben fehlen lassen und die keine anderen gegen euch unterstützt haben. Diesen gegenüber haltet den Vertrag bis zum Ablauf der Frist ein. Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die (Ihn) fürchten. Nichtmuslime die den Friedensvertrag nicht gebrochen haben unterliegen nicht der Vertragsstrafe

10 Optionen 3 & 4 9:5. Wenn jedoch die vier heiligen Monate verstrichen sind, sollt ihr die Götzendiener, die das Bündnis gebrochen haben, wo immer ihr sie findet, bekämpfen, sie ergreifen, belagern und sie überall im Auge behalten. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Gottes Vergebung und Barmherzigkeit sind unermeßlich. 3. Option: falls Vertragsbrüchige in der Frist Mekka nicht verlassen haben und kämpfen wollen sollen sie bekämpft und gefangen genommen werden 4. Option: zum Islam konvertieren

11 Option 5 9:6. Und wenn einer von den Heiden dich um Schutz angeht, dann gewähre ihm Schutz, bis er das Wort Allahs hören kann! Hierauf laß ihn (unbehelligt) dahin gelangen, wo er in Sicherheit ist! Dies (sei ihnen zugestanden) weil es Leute sind, die nicht Bescheid wissen. Option 5: Falls Vertragsbrüchige die Mekka in der Frist nicht verlassen haben sich nun umentscheiden und nicht gegen euch kämpfen wollen dann gewähre ihnen Asyl, lade sie zum Islam ein. Wenn sie den Islam nicht annehmen möchten dann gewähre ihnen Begleitschutz bis sie Mekka in Sicherheit verlassen können.

12 Kein Vertragsbruch = Vertrag besteht weiterhin 9:7. Wie kann es einen Vertrag geben zwischen den Götzendienern und Allah und Seinem Gesandten - allein die ausgenommen, mit denen ihr bei der heiligen Moschee ein Bündnis eingingt -? Solange diese euch die Treue halten, haltet ihnen die Treue. Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die (Ihn) fürchten. Mit allen anderen Nichtmuslimen gilt der Friedensvertrag weiterhin

13 Optionen der Vertragsbrüchigen 1. Option: 4 Monate Abschiebungsfrist 2. Option: Vertragsbruch bereuen 3. Option: Ansage das Angreifer bekämpft & gefangen genommen werden 4. Option: zum Islam konvertieren 5. Option: Asyl & Begleitschutz damit sie Mekka in Sicherheit verlassen können Mit allen anderen Nichtmuslimen gilt der Friedensvertrag weiterhin

14 Beleidigung seitens der Nichtmuslime Wahrlich, ihr sollt geprüft werden in eurem Gut und an euch selber, und wahrlich, ihr sollt viele verletzende Äußerungen von denen hören, welchen die Schrift vor euch gegeben wurde und von denen, die Allah Gefährten (zur Seite) setzen. Wenn ihr jedoch geduldig und gottesfürchtig seid - dies gehört wahrlich zu den Dingen der Entschlossenheit. (3:186) Geduldig = Sabr: Bedeutet nicht, passiv etwas über sich ergehen lassen sondern aktiv sein, standhaft auf dem geraden Weg Allahs bleiben und sich nicht provozieren lassen und im Zorn keine Grenzen Allahs überschreiten Gottesfürchtig = Taqwa bedeutet Verantwortungsbewusstsein sich islamisch verhalten so das aufgrund meiner voreiligen unüberlegten Taten meine Umma nichts erleiden muss Bsp ein Muslim lässt sich provozieren und greift einen Nichtmuslim an. 1. ein Mensch wird verletzt 2. Nichtmuslime wie Bush werden das als Vorwand nehmen um einen ganzen Staat anzugreifen

15 Allah & Gesandte dienen als Model Wir wissen wohl, daß dich ihr Gerede betrübt. Bedenke doch, daß die Ungerechten dich nicht der Lüge bezichtigen, sondern eher die einleuchtenden offenbarten Beweiszeichen Gottes leugnen! Vor dir wurden bereits Gesandte der Lüge geziehen; sie ertrugen geduldig die Bezichtigungen und die Belästigung, bis Unsere Hilfe zu ihnen kam. Gottes Worte, die Seine Hilfe verheißen, sind unabänderlich. Dir ist über die Gesandten vor dir berichtet worden, und du weißt, wie es ihnen erging. (6:33-34) Gesandte blieben standhaft und friedlich dh sie ließen sich nicht vom islamischem Verhalten abbringen In Wirklichkeit greifen sie Allah st an und dennoch liebt und versorgt er sie. Er gibt die Hoffnung nicht auf. Wer sind wir das wir Nichtmuslime aufgeben sollten?

16 Allahu akbar… Wir werden dir sicherlich gegen die Spötter genügen, die einen anderen Gott neben Allah setzen, doch bald werden sie es wissen. Und wahrlich, Wir wissen, daß deine Brust beklommen wird wegen dem, was sie reden. Aber lobpreise deinen Herrn und sei unter den Sich- Niederwerfenden. Und diene deinem Herrn, bis die Gewißheit zu dir kommt. (15:95-99) Wisse das Allah st größer ist als sie. Unterwirf dich nur ihm. Schöpfe deine Kraft von ihm. Diene nur ihm. Versuch nur ihn zufrieden zu stellen und lass dich von den Provokateuren nicht runterziehen

17 Weder provozieren lassen… 25:63. Die Diener des Barmherzigen sind die, die bescheiden auf der Erde umhergehen, und wenn die unwissenden törichten Ungläubigen sie unbotmäßig ansprechen, sagen: "Friede sei mit euch! 4:140. In dem euch offenbarten Buch gebietet Er euch: Wenn ihr hört, daß Menschen Seine Zeichen verleugnen und über sie spotten, dann sollt ihr euch solange nicht zu ihnen setzen, bis sie über etwas anderes reden. Tut ihr das nicht, so gleicht ihr ihnen. Gott wird die Heuchler und die Ungläubigen allesamt in der Hölle versammeln. 6:68. Wenn du die Ungläubigen triffst, die über Unsere Offenbarung abfällig reden, wende dich solange von ihnen ab, bis sie über etwas anderes sprechen! Wenn dich der Satan diese Ermahnung vergessen läßt, so setze dich nicht wieder mit den ?beltätern zusammen, nachdem du dich erinnert hast!

18 …noch provozieren! 6:108. Ihr sollt die Götzen, die die Ungläubigen anstelle Gottes anbeten, nicht schmähen, sonst würden sie vor Wut aus Unwissenheit Gott beschimpfen. Wir haben jedes Volk dabei belassen, sein Verhalten gut zu finden. Am Jüngsten Tag werden alle Völker zu Gott geführt, Der ihnen ihre Taten vor Augen führen und sie dafür zur Rechenschaft ziehen wird.

19 Strafe der Beleidiger Wahrlich, diejenigen, die Allah und Seinen Gesandten Ungemach zufügen - Allah hat sie in dieser Welt und im Jenseits verflucht und hat ihnen eine schmähliche Strafe bereitet. (33:57)

20 Sira: Reaktion der Muslime auf Beleidigungen Rasulullah hat Dichter eingesetzt um Propaganda für den Islam zu machen und Verleumdungen der Nichtmuslime zu widerlegen. Bekannte Dichter waren ua. Kab b. Malik Abdullah b. Rewaha Hasan b. Thabit Rasulullah sagt: Ya Allah unterstütze ihn mit Ruhul Quds! Muslime sind Ahl-Kitap und glauben an die Macht der Worte

21 Umgang mit Heuchlern (Munafiq) Nach dem Feldzug gegen Banu Mustaliq (5JnH) kommt es auf dem Weg zurück nach Medina zu einem Streit zwischen einem Ansar & einem Muhadschirun. Jeder der beiden ruft seinen Stamm um Hilfe. Nach dem Streit sagt Abdullah ibn Ubay Ibn Salul (Anführer der Munafiq): Gebt denen die mit Rasulullah sind keinen Unterhalt so das sie ihn verlassen. (dh die Ansar sollen die Muhadschir nicht mehr unterstützen) Wenn wir erst mal in Madina sind werdet ihr sehen wer die Herren & wer die Erniedrigten sind! (dh droht mit Vertreibung der Muhadschir). Zaid bin Arkam (ein junger Muhadschir) hört Abdullahs Worte und erzählt das Rasulullah. Rasulullah lässt Abdullah rufen und befragt ihn. Abdullah streitet es ab und Zaid kann es nicht beweisen. Omar will das Abdullah getötet wird. Rasulullah erlaubt es nicht und lässt die Armee Tag und Nacht marschieren bis sie völlig erschöpft in Madina ankommen und keiner mehr Kraft hat für einen Putschversuch. Kurze Zeit später wird die Sure Munafiqun (Sure Nr. 63) offenbart in der Allah bestätigt das Zaid die Wahrheit gesagt hat und Abdullah gelogen hat. Daraufhin will der Sohn Abdullahs seinen Vater töten. Rasulullah erlaubt das nicht. Aber dieser Vorfall führt zu einer enormen Schwächung von Abdullahs so das er immer mehr Menschen um sich herum verliert.

22 Umgang mit Heuchlern 63:1. Wenn die Heuchler zu dir kommen, sagen sie: "Wir bezeugen, daß du in Wahrheit der Gesandte Allahs bist." Und Allah weiß, daß du wahrhaftig Sein Gesandter bist. Doch Allah bezeugt, daß die Heuchler Lügner sind." 2. Sie verstecken sich hinter falschen Schwüren und gehen von Gottes Weg ab. Wie schlimm handeln sie! 3. Das liegt daran, daß sie geglaubt und dann verleugnet haben. So wurden ihre Herzen versiegelt, so daß sie nicht verstehen können. 4. Und wenn du sie siehst, so gefallen dir ihre Gestalten; und wenn sie sprechen, horchst du auf ihre Rede. Sie sind, als wären sie aufgerichtete Holzklötze. Sie glauben, jeder Schrei sei gegen sie (gerichtet). Sie sind der Feind, darum nimm dich vor ihnen in acht. Allahs Fluch über sie! Wie werden sie abgewendet? 5. Wenn ihnen gesagt wird: "Kommt, damit der Gesandte Gottes um Vergebung für euch bittet", drehen sie die Köpfe spöttisch um, und du siehst, wie sie sich hochmütig abwenden. 6. Ganz gleich, ob du für sie um Vergebung bittest oder nicht, Gott wird ihnen nicht verzeihen. Gott leitet die Frevler nicht. 7. Sie sind es, die sagen: "Spendet nicht für die Gläubigen, die beim Gesandten Gottes sind, damit sie von ihm abfallen!" Gott gehören die Schätze der Himmel und der Erde. Doch die Heuchler verstehen es nicht. 8. Sie sagen: "Wenn wir (vom Kampf) nach Medina zurückkehren, werden die Würdigeren die Niedrigeren vertreiben." Die Würde aber gehört Gott, Seinem Gesandten und den Gläubigen. Doch die Heuchler wissen es nicht.


Herunterladen ppt "UMGANG MIT NICHTMUSLIMEN. Freundschaft 60:8. Allah verbietet euch nicht, gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen