Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einen Kriminalfall lösen ©T.Kasprzak&A.Steif. Die Ermittlungsakte Wie findet die Kriminalpolizei Spuren, mit denen sie Täter überführen können? Wie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einen Kriminalfall lösen ©T.Kasprzak&A.Steif. Die Ermittlungsakte Wie findet die Kriminalpolizei Spuren, mit denen sie Täter überführen können? Wie."—  Präsentation transkript:

1 Einen Kriminalfall lösen ©T.Kasprzak&A.Steif

2

3 Die Ermittlungsakte Wie findet die Kriminalpolizei Spuren, mit denen sie Täter überführen können? Wie macht man Fingerabdrücke sichtbar? Wie kann man die Schuhabdrücke haltbar machen? Wie kann man Unterschiede von Haaren erkennen? Wie kann ich durch Untersuchung von Fasern beweisen, von welchen Kleidungsstücken sie stammen? ©T.Kasprzak&A.Steif

4 Wie sichert man Schuhabdrücke? 1. Sichere einen Schuhabdruck. 2. Betrachte unterschiedliche Gipsabgüsse Suche dabei nach wichtigen Informationen. 3. Halte deine Beobachtungen in deiner Ermittlungsakte fest. Untersuchungsprotokoll Größe des Schuhs: Art des Schuhs und der Sohle: Gebrauchszustand/Alter: Besondere Kennzeichen (abgelaufener Absatz usw.): ©T.Ksprzak&A.Steif

5 Wie macht man Fingerabdrücke sichtbar? 1. Bringe deinen Fingerabdruck auf ein sauberes Glas. 2. Mache Fingerabdrücke auf Glas sichtbar: Streiche mit einem weichen Pinsel vorsichtig etwas Graphitpulver auf das Glas. 3. Klebe anschließend ein Stück durchsichtiges Klebeband darauf. 4. Ziehe die Folie ab und klebe sie in deine Ermittlungsakte. ©T.Kasprzak&A.Steif

6 Wie kann man Fingerabdrücke miteinander vergleichen? 1. Drücke deine eigenen Fingerabdrücke ab. Betrachte die Abdrücke unter einer Lupe mit etwa vierfacher Vergrößerung. 2. Vergleiche Fingerabdrücke: Beginne mit dem Grundmuster in der Mitte. Suche dann Besonderheiten und markiere diese. 3. Halte deine Beobachtungen in der Ermittlungsakte fest. ©T.Kasprzak&A.Steif

7

8 Wie unterscheidet man verschiedene Haare voneinander? 1. Vergleiche unter dem Binokular Haare von Tieren und Menschen. Wodurch unterscheiden sich die Haare voneinander? Notiere. 2. Schätze die Dicke eines Haares ab. Lege dazu ein Stückchen Millimeterpapier unter das Haar. Befestige das Haar mit Tesafilm und betrachte mit Lupe oder Binokular. Klebe das Millimeterpapier samt Haar in deine Ermittlungsakte. Wie viele Haare nebeneinander ergeben zusammen 1mm? Notiere deinen Schätzwert. Untersuche weitere Haare hinsichtlich ihrer Dicke. 3. Vergleiche Haarpräparate unter dem Mikroskop miteinander. Stelle dazu ein Präparat her. ©T.Kasprzak &A.Steif

9 Wie unterscheidet man verschiedene Fasern voneinander? 1. Zupfe Fasern aus Kleidungsstücken. Untersuche sie mit dem Binokular und dem Mikroskop. Welche Unterschiede erkennst du? 2. Wie unterscheiden sich Naturfasern von Kunstfasern? Halte deine Notizen auch in Form einer Zeichnung in deiner Ermittlungsakte fest. ©T.Kasprzak&A.Steif

10 Kriminalgeschichte Spezielle Kompetenzen: Argumentieren, Belegen und Widerlegen von Vermutungen ©T.Kasprzak&A.Ste if

11 Kriterien für geeignete Kontexte: Sie bieten Schülerinnen und Schülern Gelegenheiten, Kompetenzen zu entwickeln und erworbene Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen sinnvoll und erfolgreich anzuwenden. Sie erhalten in der Regel durch ihren Bezug zu Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler besondere Bedeutung. Sie bieten Schülerinnen und Schülern vielfältige Handlungsmöglichkeiten für einen aktiven Lernprozess. ©T.Kasprzak&A.Steif

12 Kompetenzen in Prozessen Beobachten, Beschreiben, Fragen Schülerinnen und Schüler… erkennen für sie ungeklärte Phänomene, Besonderheiten und Widersprüche und formulieren dazu Fragen z. B. Sicherung von Schuhabdrücken und Fingerabdrücken, Identifizieren von Haarproben und Textilfasern. führen gezielte, auch länger andauernde Beobachtungen durch und wählen dazu sinnvolle Hilfsmittel aus z. B. beobachten sichergestellte Täterspuren exakt, verwenden dazu Lupe, Binokular und Mikroskop. ©T.Kasprzak&A.Steif

13 Kompetenzen in Prozessen Beobachten, Beschreiben, Fragen Schülerinnen und Schüler... dokumentieren Beobachtungen mit Texten, Skizzen und Tabellen z. B. halten Unterschiede bei den Fingerabdrücken mittels Markierungen fest fertigen Schemazeichnungen von einem Haar an. benennen bei ähnlichen Objekten Gemeinsamkeiten und Unterschiede und ordnen die Objekte nach sinnvollen Kriterien z. B. unterscheiden verschiedene Grundmuster und Variationen von Fingerabdrücken, von Natur- und Kunstfasern und von menschlichen und tierischen Haaren. unterscheiden zwischen Beobachtungen, Vermutungen und Schlussfolgerungen z. B. ziehen Rückschlüsse aus den sichergestellten Spuren. ©T.Kasprzak&A.Steif

14 Kompetenzen in Prozessen Planen, Untersuchen, Schlussfolgern Schülerinnen und Schüler... planen eigene Experimente und Untersuchungen und nennen erforderliche Handlungsschritte z. B. beschreiben die ausgewählten Untersuchungsmethoden in einer Ermittlungsakte. wählen geeignete naturwissenschaftliche Geräte und Materialien aus und verwenden sie sicher und sachgerecht z. B. Auswahl von geeigneten Materialien und Vergrößerungsgeräten zur Spurensicherung. beschreiben Untersuchungen in eigenen Worten und stellen Ergebnisse in Texten, Tabellen und Schaubildern dar z. B. Anlegen einer Spurentabelle. entnehmen aus Texten, Tabellen und Schaubildern, die darin enthaltenen wichtigen Informationen z. B. Auswertung der Spurentabelle zur Ermittlung des Täters. ©T.Kasprzak&A.Steif

15 Kompetenzen in Prozessen Kooperieren, Kommunizieren, Argumentieren, Präsentieren Schülerinnen und Schüler... formulieren Gedanken und Überlegungen zu naturwissenschaftlichen Sachverhalten in eigenen Worten und unter Verwendung von Fachbegriffen z. B: Verfassen eines Ermittlungsberichts. treffen bei naturwissenschaftlichen Untersuchungen Absprachen, verteilen Aufgaben, vereinbaren Zeitpläne und arbeiten zielgerichtet mit Partnern und in Gruppen z. B. verteilen Aufgaben untereinander u. a. Protokollant, Gruppenleiter, Zeitwächter, Materialholer, Prozessbeobachter, Präsentator stellen Ergebnisse von Arbeitsprozessen und Recherchen situationsgerecht in kurzen Beiträgen dar z. B. Präsentation des Weges zur Täterermittlung oder der einzelnen Untersuchungsmethoden. ©T.Kasprzak&A.Steif

16 Kompetenzen in Konzepten Teilchen, Stoffe, Körper, Raum Schülerinnen und Schüler... erläutern die Größenverhältnisse im Makrokosmos und im Mikrokosmos z. B. Dicke eines Haares bestimmen, Textilfasern als mikroskopische Objekte. nutzen Instrumente, wie z. B. Lupe, Binokular und Mikroskop, um Objekte sichtbar zu machen z. B. Fingerabdrücke und Haare mittels Lupe,Binokular und Mikroskop vergrößern. ©T.Kasprzak&A.Steif

17 Kompetenzen in Konzepten Struktur und Funktion Schülerinnen und Schüler... beschreiben, wie sich Bilder mit einer Linse erzeugen lassen z. B. beschreiben den Zusammenhang zwischen Linsendicke und Vergrößerung des Bildes. beschreiben den Beitrag aller Sinnesorgane für die Wahrnehmung z. B. erkennen Fingerabdruck als individuelles menschliches Merkmal, erkennen die Bedeutung der Drüsen zur Entstehung von Fingerabdrücken. ©T.Kasprzak&A.Steif

18 Prozessliste Beobachten, Beschreiben, Fragen Schülerinnen und Schüler... beschreiben mit eigenen Worten naturwissenschaftliche Alltagserfahrungen, Beobachtungen und Phänomene, erläutern dazu ihre Vorstellungen und benutzen dabei auch Fachbegriffe. erkennen für sie ungeklärte Phänomene, Besonderheiten und Widersprüche und formulieren dazu Fragen führen gezielte, auch länger dauernde Beobachtungen durch und wählen dazu sinnvolle Hilfsmittel aus X dokumentieren Beobachtungen mit Texten, Skizzen und Tabellen X erkennen fehlende Informationen und nutzen Informationsquellen zur Recherche X benennen bei ähnlichen Objekten Gemeinsamkeiten und Unterschiede und ordnen die Objekte nach sinnvollen Kriterien unterscheiden zwischen Beobachtungen, Vermutungen und Schlussfolgerungen X ©T.Kasprzak&A.Steif

19 Konzeptliste Teilchen, Stoffe, Körper,Raum Schülerinnen und Schüler … Raum, Körper erläutern die Größenverhältnisse im Makrokosmos (Sonnensystem, Erde, menschliche Umwelt) und im Mikrokosmos (mikroskopische Objekte, Ebene der Zelle, Teilchenebene) X zeigen an Beispielen, dass Gase einen Raum einnehmen nutzen Instrumente wie z. B. Lupe, Binokular und Mikroskop, um Objekte sichtbar zu machen X bezeichnen die Zelle als Grundbaustein von Organismen und beschreiben und benennen ihre lichtmikroskopisch sichtbaren Strukturen Stoffe, Teilchen beschreiben, wie sich bei verschiedenen Stoffen die Aggregatzustände in Abhängigkeit von der Temperatur verändern beschreiben Besonderheiten des Wassers und erklären deren Bedeutung für Lebewesen in Gewässern beschreiben in Grundzügen die Bedeutung von Nährstoffen, Mineralstoffen, Vitaminen, Wasser und Ballaststoffen für eine ausgewogene Ernährung trennen einfache Stoffgemische und erklären den Trennvorgang ©T.Kasprzak&A.Steif

20 Möglichkeiten der Kompetenzerweiterung/Kompetenzanwendung innerhalb des Rahmenthemas durch Vernetzung mit anderen Rahmenthemen ©T.Kasprzak&A.Steif

21 Mögliche Kompetenzerweiterung innerhalb des Rahmenthemas Boden ist nicht gleich Boden ©T.Kasprzak&A.Steif

22 Mögliche Kompetenzerweiterung innerhalb des Rahmenthemas Um welches Pulver handelt es sich? ©T.Kasprzak&A.Steif

23 Um welches Pulver handelt es sich? ©T.Kasprzak&A.Steif

24 Mögliche Kompetenzerweiterung innerhalb Rahmenthemas Original oder Fälschung? ©T.Kasprzak&A.Steif

25 Mögliche Kompetenzanwendung durch Vernetzung mit einem anderen Rahmenthema Sonne, Wetter, Jahreszeiten Wir untersuchen wetterfeste Kleidung ©T.Kasprzak&A.Steif

26 Vorschläge für Arbeitsformen / Methodische Alternativen Unterrichtsgespräch mit der gesamten Lerngruppe bei der Vorstellung der einzelnen Untersuchungsmethoden und bei der Einführung in den Gebrauch der optischen Instrumente. Arbeitsgleiche oder arbeitsteilige Gruppenarbeit bei den einzelnen Untersuchungsmethoden.... ©T.Kasprzak&A.Steif

27 Mögliche Vorgehensweise Sequenz ist Anlass dafür, den Mikroskopierführerschein zu erarbeiten. ©T.Kasprzak&A.Steif

28 Alternative Zugänge ©T.Kasprzak&A.Steif


Herunterladen ppt "Einen Kriminalfall lösen ©T.Kasprzak&A.Steif. Die Ermittlungsakte Wie findet die Kriminalpolizei Spuren, mit denen sie Täter überführen können? Wie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen