Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Infrarot-Astronomie Die Welt in einem anderen Licht Dr. Eckhard Sturm Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik Garching.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Infrarot-Astronomie Die Welt in einem anderen Licht Dr. Eckhard Sturm Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik Garching."—  Präsentation transkript:

1 Infrarot-Astronomie Die Welt in einem anderen Licht Dr. Eckhard Sturm Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik Garching

2 Weißes Licht Prisma Spektrum Was ist Infrarot? Infrarot

3 Was ist Infrarot? Wellenlänge so groß wie... Gebäude Stecknadel- köpfe Ein- zeller Mole- küle Atome Atom kerne Menschen Bienen Radio Ultra- violett Röntgen Gamma Strahlen Mikro- wellen Sicht- bar Infrarot

4 Wilhelm Herschel entdeckt das Infrarot (1800)

5

6

7

8 Infrarotlicht durchdringt Staub

9 Interstellare Extinktion Je grösser die Wellenlänge, desto geringer die Abschwächung

10

11

12

13

14 Lichtjahre Das Zentrum der Milchstraße Sichtbares Licht

15 1000 Lichtjahre Infrarotes Licht

16 50 Lichtjahre

17 3 Lichtjahre

18 50 Lichttage

19 Der Shaw-Preis 2008 (1 Mio Dollar!) ging an Prof. Reinhard Genzel (MPE) für den eindeutigen Nachweis des Schwarzen Loches im Zentrum der Milchstraße. Dieser Nachweiß war nur im Infraroten möglich.

20 Wasser – Segen und Fluch der Infrarot Astronomy

21

22 Das Infrarote Universum Das Universum ist ein kühler Ort! Viele astronomische Objekte sind relativ kalt (Planeten, interstellares Gas, Staub) und strahlen daher hauptsächlich im Infraroten. Viele Regionen im All sind hinter dichten Wolken aus Staub verborgen. Infrarotstrahlen können diesen Staub durchdringen und uns zeigen, was dahinter ist. Im Infrarotbereich gibt es eine große Zahl atomarer und molekularer Spektrallinien, die es ermöglichen, die physikalischen Zustände und Prozesse z.B. in Planetenatmosphären, interstellaren Staub- und Gaswolken oder fernen Galaxien zu erforschen. Durch die kosmische Expansion wird das Licht entfernter Galaxien stark rotverschoben. Daher kann man das frühe Universum besonders gut im Infraroten untersuchen.


Herunterladen ppt "Infrarot-Astronomie Die Welt in einem anderen Licht Dr. Eckhard Sturm Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik Garching."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen