Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 1 Bibliothek mal anders Konzept für Bibliotheksbesucher der 2. bis 4. Klasse Ein Projekt von.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 1 Bibliothek mal anders Konzept für Bibliotheksbesucher der 2. bis 4. Klasse Ein Projekt von."—  Präsentation transkript:

1 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 1 Bibliothek mal anders Konzept für Bibliotheksbesucher der 2. bis 4. Klasse Ein Projekt von Johanna Büchner, Katja Fuhrmann, Theresa Helfrich und Sophie Kästner Veranstaltungstermin: In der Stadtbibliothek Ludwigsburg Ansprechpartner: Frau Gottwald

2 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 2 Grundidee -Veranstaltung für Klassen, die ihre Bibliothek schon von früheren Besuchen kennen/gut kennen. -Die Kinder sollen ihre Bibliothek auch mal aus einer anderen Sichtweise erleben. Es soll Einblick in die bibliothekarische Arbeit als auch in Räumlichkeiten geboten werden, die ihnen sonst nicht offen stehen. -Austoben in zwangloser Atmosphäre (ja, Richtig: in der Bibliothek!!) -Spielerisch die Regeln in der Bibliothek verinnerlichen -Die Besonderheit dieser einmaligen Veranstaltung schätzen lernen.

3 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 3 Durchführung 1. Spiel: Schnitzeljagd Schüler lernen die Bibliothek besser kennen. Gezeigt werden vor allem Ecken, die die Kinder normalerweise nicht sehen dürfen (Magazin und/oder die Arbeitsplätze der Bibliotheksmitarbeiter) beste Zeitpunkt für die Schnitzeljagd ist vor den Öffnungszeiten der Bibliothek, da hier noch keine Besucher in der Bibliothek sind und dadurch die Atmosphäre des Spielthemas (...ihr seid Agenten in der Bibliothek) verstärkt wird

4 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 4

5 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 5 Pause: auch in der Bibliothek

6 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 6 Durchführung 2. Spiel: Staffellauf Der Staffellauf stellt die Arbeitsabläufe in der Bibliothek dar. Dabei sollen die Kinder spielerisch erfahren, wie das Medium Buch durch die Erwerbung bis in das Regal der Bibliothek gelangt. Die Stationen und Aufgaben werden darauf abgestimmt.

7 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 7 Station 1 Die Buchhandlung

8 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 8 Station 2 Die Einbandstelle

9 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 9 Station 3 Das Buch im Regal

10 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 10 Durchführung 3. Spiel: Verbotsschilderspiel Spielerisch die Regeln in der Bibliothek verinnerlichen Die Besonderheit dieser einmaligen Veranstaltung klarmachen Kinder nach wilden Spielen auf den Boden holen, Benimmregeln wiederholen Vorwissen über Erlaubtes / Verbotenes!

11 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 11 Schluss: Freiwilliges Rätsel – Urkunde - Anziehpuppe Unser Fazit: In einer größeren Bibliothek / einer kleineren Gruppe, kann man super Schnitzeljagden machen Wie man die Gruppe einteilen will, darüber muss man sich vorher Gedanken machen Bei guter Organisation geht nix schief und auch selbst ausgedachte Spiele funktionieren super! Die Lesekompetenz der Kinder beachten! Kinder sind mit Feuereifer dabei, wenn Ihnen etwas Außergewöhnliches geboten wird. Bei ungewöhnlichen Ideen vorher die Lehrerin/den Lehrer einstimmen.

12 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 12 Wir bedanken uns für Ihr Interesse und die Aufmerksamkeit!

13 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 13 Material: Verbotsschilder Kinder-Rätsel Urkunde Anziehpuppe

14 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 14

15 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 15

16 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 16

17 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 17 Kinder-Rätsel: 1. Wozu braucht man den CD-Doktor, den wir vorher bei der Schnitzeljagd gesehen haben? O Wenn sich CDs etwas gebrochen haben O Wenn CDs verkratzt sind 2. Wo kommen die Bücher her, die hier überall herum stehen? 3. Wo kann man sich Rat und Hilfe holen? (Hier sind mehrere Antworten möglich) 4. Wie werden Fingerabdrücke gemacht? O Fingerabdrücke werden mit weißem oder schwarzem Pulver sichtbar gemacht und dann mit durchsichtigem Klebeband abgezogen O Fingerabdrücke werden fotografiert, dann vergrößert und um sie besser sehen zu können noch mal mit einem schwarzen Stift nachgezogen 5. Wie heißt der Harry-Potter-Film, der gerade im Kino läuft? O Harry Potter und die Heiligtümer des Todes O Harry Potter und die Heiligen Kühe O Harry Potter und der Heilige Gral 6. Wie stellst du dir eine echte Bibliothekarin vor? Male uns doch noch ein Bild, wenn du Lust hast! Wenn du willst, dann nehme dir die Anziehpuppe mit!

18 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 18

19 IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 19


Herunterladen ppt "IFAK-Crashkurs 2011 Büchner – Fuhrmann Helfrich – Kästner 1 Bibliothek mal anders Konzept für Bibliotheksbesucher der 2. bis 4. Klasse Ein Projekt von."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen