Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

J. Ackva. 1. Busse oder Straßenbahnen, die sich mit einge- schaltetem Warnblinklicht einer Haltestelle nä- hern, dürfen nicht überholt werden. 2. An.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "J. Ackva. 1. Busse oder Straßenbahnen, die sich mit einge- schaltetem Warnblinklicht einer Haltestelle nä- hern, dürfen nicht überholt werden. 2. An."—  Präsentation transkript:

1 J. Ackva

2

3 1. Busse oder Straßenbahnen, die sich mit einge- schaltetem Warnblinklicht einer Haltestelle nä- hern, dürfen nicht überholt werden. 2. An Bussen des Lininenverkehrs oder Schulbussen, die mit Warnblinklicht an Haltestellen halten, darf nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeigefahren werden. Dies gilt auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn. Der seitliche Abstand muß so groß sein, daß eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist. Wenn nötig, muß der Fahrzeugführer warten. 3. Omnibusssen des Linienverkehrs und Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestel- len zu ermöglichen.

4 Unser Fehlerteufel fährt Bus

5 Gesetzliche Regelung seit 1993

6 Größeneinteilung der Kindersitze

7 ECE-Regelung 44 Eignung für ver- schiedene PKW Auf das Kind bezo- genes Eigengewicht (Körpergewicht von kg) Achten Sie auf das ECE-Zeichen! ECE ECE-Prüfzeichen Grundfarbe gelb


Herunterladen ppt "J. Ackva. 1. Busse oder Straßenbahnen, die sich mit einge- schaltetem Warnblinklicht einer Haltestelle nä- hern, dürfen nicht überholt werden. 2. An."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen