Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Coaching im Vertrieb - Zwischenbilanz Mit den Menschen 1Voraus Sowohl Führungskräfte wie Mitarbeiter in der Sparkassenorganisation müssen sich täglich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Coaching im Vertrieb - Zwischenbilanz Mit den Menschen 1Voraus Sowohl Führungskräfte wie Mitarbeiter in der Sparkassenorganisation müssen sich täglich."—  Präsentation transkript:

1 Coaching im Vertrieb - Zwischenbilanz Mit den Menschen 1Voraus Sowohl Führungskräfte wie Mitarbeiter in der Sparkassenorganisation müssen sich täglich neuen Aufgaben stellen. Veränderungen in den Märkten, in den Kundenwünschen und geänderte Erwartungen an das Mitarbeiterverhalten sind Herausforderungen, auf die wir uns in immer kürzeren Abständen neu einstellen müssen. Die oftmals damit verbundenen Probleme erscheinen manchmal unlösbar und über ein Training am Arbeitsplatz nicht zu beseitigen. Genau hier setzt jedoch das Coaching an: Im Coachingprozess bestimmen die Mitarbeiter die Themen selbst und der Coach moderiert diesen Prozess unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Methoden, denn die Lösung von Problemen und Blockaden ist in uns selbst vorhanden. Manchmal etwas verschüttet im Innersten - aber da! Das Coaching ist dabei immer eine ziel-, lösungs- und ressourcenorientierte Beratung mit dem Ziel der Verbesserung der Selbstregulationsfähigkeit der Betroffenen. Durch die Anwendung der im Seminar Ausbildung zum zertifizierten Vertriebscoach erlernten Coaching-Methoden ist es unseren Coachees möglich, Lösungen zu finden und die Stolpersteine des Lebens und der täglichen Arbeit zu umgehen. Ein Coaching ist in vielen Bereichen möglich und sehr sinnvoll. Manchmal bleibt man in einem Problem stecken und gerade ein Außenstehender (der Coach oder auch Trainer, Mobilisierer und Umsetzer) kann leichter den Anstoß geben, dass der Coachee selbst neue Lösungswege findet. In der täglichen Praxis können wir hier von Erfolgen bei der Umsetzung neuer Vertriebsstrukturen, der Erhöhung von Beratungsterminen und der dazu gehörenden aktiven Kundenansprache mit Überleitung an die Berater berichten. Der wohl wichtigste Grund für viele Mitarbeiter oder auch Teams ein Coaching in Anspruch zu nehmen ist die Möglichkeit, ein Feedback über das eigene Verhalten zu bekommen. Denn durch ein verzerrtes Selbstbild kommt es zu Orientierungs- schwierigkeiten und dies kann wieder zu vielerlei Problemen führen. Auch hier ist es uns, den Kursteilnehmern, bereits in vielen Situationen gelungen, Mitarbeiter erfolgreicher zu machen. Qualifizierung zum zertifizierten Vertriebscoach

2 Die Inhalte der insgesamt neun Kursbausteine bieten einen breiten Fundus für die Praxis. Angefangen vom Baustein Grundlagen des Vertriebscoachings als Basis, über die Effiziente Steuerung mit der Vertriebs Score Card, der Vertriebsstrategien im Kundengeschäft, der Motivation und Verkaufsorientierung mit DISG, bis hin zum Teamcoaching im Vertrieb hat die Seminarreihe bisher viele Höhepunkte geliefert. Als Transfer kann zwischen den Modulen (in der täglichen Arbeit) dann auf die verschiedensten Arbeits- und Fragetechniken (z.B. Coaching-Regelkreis, Perspektivenwechsel, DISG, hypothetische Fragen, uvm.) zurückgegriffen werden. Der Kurs erweitert die eigenen und Mitarbeiter-Potentiale und ist somit die ideale Voraussetzung für die zeitlich begrenzte Begleitung von Mitarbeitern, um unseren Mitbewerbern 1Voraus zu sein. Mit Dozenten steht und fällt ein Seminar…! Mit Frau Carmen Vilsmeier und weiteren hochqualifizierte Dozenten konnten wir die Kunst des Coachings erlernen, um andere Menschen erfolgreicher zu machen. Außerdem konnte auch zwischen den Teilnehmern ein enges Netzwerk an hilfreichen Kontakten geknüpft werden, um auch in der Zukunft nicht stehen zu bleiben, sondern immer von den Erfolgen der anderen profitieren zu können. Uns machts riesig Spaß und wir empfehlen dieses Seminar jedem, der Mitarbeiter erfolgreicher machen will! Fazit: EIN MUSS FÜR ALLE SPARKASSEN Natascha Berg, SK Kulmbach-Kronach; Siegfried Hofmeister, SK Landshut; Gerhard Treiblmair, VSK i.Ldkr. Weilheim; Martin Kürzinger, SK Freising; Rudolf Karl, Sparkasse Landshut; Alexander Willax, SK Eichstätt Ansprechpartner: Carmen Vilsmeier, Bereich Privatkunden/Geschäftsstellen Tel Qualifizierung zum zertifizierten Vertriebscoach


Herunterladen ppt "Coaching im Vertrieb - Zwischenbilanz Mit den Menschen 1Voraus Sowohl Führungskräfte wie Mitarbeiter in der Sparkassenorganisation müssen sich täglich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen