Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte deutscher Studierender Entwicklung der internationalen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte deutscher Studierender Entwicklung der internationalen."—  Präsentation transkript:

1 1 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte deutscher Studierender Entwicklung der internationalen Mobilität im Studium DAAD – Forum für Studien- und Berufsberater

2 2 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte Durchgeführte Aufenthalte

3 3 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte deutscher Studierender Nach Fächergruppen (Angaben in Prozent) Sprach-/Kulturwiss./SportRechtswissenschaftenSozialwissenschaftenWirtschaftswissenschaften

4 4 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte deutscher Studierender Nach Fächergruppen (Angaben in Prozent) Mathematik/Naturwissen.Medizin/ Gesundheitwiss. Agar-/Forst-/ Ernährungswiss. Ingenieurwiss.Lehramt

5 5 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Deutsche Studierende mit Auslandsstudium und -praktikum nach Fächergruppen (Angaben in Prozent) Sprach- und Kulturwissenschaften Rechtswissenschaften Sozialwissenschaften und Sozialwesen Wirtschaftswissenschaften Mathematik und Naturwissenschaften Medizin Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften Ingenieurwissenschaften Lehramt Insgesamt Auslands- studium Auslands- praktikum

6 6 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Anteil deutscher Studierender mit studienbezogenen Auslandsaufenthalten 2007 – 2011 Nach Abschlussart (Angaben in Prozent) Bachelor - Uni Bachelor - FHStaatsexamen Master

7 7 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Auslandsaufenthalte nach Studienzeitpunkt Bachelor an Universitäten (Angaben in Prozent)

8 8 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Auslandsaufenthalte nach Studienzeitpunkt Bachelor an Fachhochschulen (Angaben in Prozent)

9 9 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Auslandsaufenthalte nach Studienzeitpunkt Master an Universitäten und Fachhochschulen (Angaben in Prozent)

10 10 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Auslandsaufenthalte nach Studienzeitpunkt Staatsexamen (Angaben in Prozent)

11 11 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Anteil deutscher Studierender mit studienbezogenen Auslandsaufenthalten 2011 Nach Abschlussart und Fächergruppen (Angaben in Prozent) Bachelor - Uni Sprach- und Kultur- wissenschaften Sozialwissen./ Sozialwesen Wirtschafts- wissenschaften Bachelor - FHMaster - Uni Master - FH Mathematik/ Naturwissenschaften Agrar-, Forst- und Ernährungswiss. Ingenieur- wissenschaften * 16*12* * nur Trendaussagen

12 12 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Anteil deutscher Studierender mit studienbezogenen Auslandsaufenthalten 2007 – 2011 Mehrfachnennungen (Angaben in Prozent) Auslands- studium Auslands- praktikum Spachkurs Studien- reise Projekt- arbeit Sommer- schule

13 13 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Anteil deutscher Studierender mit studienbezogenen Auslandsaufenthalten Nach Abschlussart (Angaben in Prozent) Auslands- studium Bachelor- Uni Bachelor - FH Master - Uni Auslands- praktikum Spachkurs Studien- reise Projekt- arbeit Sommer- schule Master - FH Staatsexamen

14 14 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte nach Geschlecht (Angaben in Prozent) Insgesamt 28 StudentinnenStudenten 21 Sprach- und Kulturwissenschaften Rechtswissenschaften Sozialwissenschaften und Sozialwesen Wirtschaftswissenschaften Mathematik und Naturwissenschaften Medizin Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften Ingenieurwissenschaften Lehramt

15 15 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Gesamtaufenthaltsdauer (Angaben in Prozent) 1 Monat 2 – 3 Monate 4 – 6 Monate 7 – 12 Monate mehr als 12 Monate

16 16 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Durchschnittliche Gesamtaufenthaltsdauer nach Abschlussart (Angaben in Monaten) Bachelor - Uni Bachelor - FH Master - Uni Master - FH Staatsexamen Insgesamt 5,

17 17 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Zielregionen studienbezogener Auslandsaufenthalte (Mehrfachnennungen, Angaben in Prozent) Westeuropa Nordamerika Osteuropa Mittel- und Südamerika restliches Asien Ostasien Afrika Australien

18 18 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Wichtige Gastländer studienbezogener Auslandsaufenthalte (Mehrfachnennungen) China 3% USA 10% Kanada 3% Australien 3% 2% 5% 3% 1% 3% 5% 4% 11% 4% 13% 3%

19 19 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Gründe für studienbezogene Auslandsaufenthalte Angaben auf einer Skala von 1 = überhaupt nicht wichtig bis 5 = sehr wichtig, Pos , in Prozent neue Erfahrungen sammeln eine andere Kultur kennenlernen in einer fremden Situation zurechtkommen Sprachkenntnisse vertiefen berufliche Chancen verbessern fachliche Kenntnisse erweitern eine besondere Qualifikation erwerben spezielle praktische Erfahrungen sammeln andere Lehr- und Lernformen kennenlernen spätere Berufstätigkeit im Ausland geplant obligatorischer Aufenthalt im Rahmen meines Studiums

20 20 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Erfahrungen während studienbezogener Auslandsaufenthalte Angaben auf einer Skala von 1 = trifft überhaupt nicht zu bis 5 = trifft in hohem Maße zu, Pos , in Prozent Ich kam mit der Mentalität der Einheimischen zurecht. Ich habe viel von einer anderen Arbeits- und Lebenskultur gelernt. Ich fühlte mich gut integriert. Ich konnte alle geplanten Leistungsnachweise erwerben. Ich konnte mich gut in der Landessprache verständigen. Ich wurde sehr gut betreut. Ich habe wichtige fachliche Inhalte vermittelt bekommen. Ich habe viel für meine künftige Berufstätigkeit gelernt. Ich konnte mich an allen von mir gewünschten Lehrveranstaltungen/Aktivitäten beteiligen

21 21 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Erfahrungen deutscher Studierender mit studienbezogenen Auslandsaufenthalten Nach Abschlussart (Angaben in Prozent) Bachelor - Uni Ich konnte alle geplanten Leistungsnachweise erwerben Ich konnte mich an allen von mir gewünschten Veranstaltungen beteiligen. Ich wurde sehr gut betreut Bachelor - FH Master - Uni Master - FH Ich habe wichtige fachliche Inhalte vermittelt bekommen Ich habe viel für meine künftige Berufstätigkeit gelernt.

22 22 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Probleme bei studienbezogenen Auslandsaufenthalten 2007 – 2011 (Angaben in Prozent) geringe Unterstützung durch die Heimathochschule schwierige Vereinbarkeit des Aufenthalts mit den Vorgaben meines Studiums. Finanzierungsschwierigkeiten Probleme mit der Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen Zeitverlust im Studium Probleme bei der Wohnungssuche im Gastland

23 23 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Probleme bei deutschen Studierenden mit studienbezogenen Auslandsaufenthalten Nach Abschlussart (Angaben in Prozent) Bachelor - Uni geringe Unterstützung durch die Heimathochschule schwierige Vereinbarkeit mit den Vorgaben meines Studiums Finanzierungsschwierigkeiten Bachelor - FH Master - Uni Master - FH Probleme mit der Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen Zeitverlust im Studium

24 24 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Für Auslandsaufenthalte in Anspruch genommene Finanzierungsquellen Angaben in Prozent Durchschnitt Durchschnitt Ausland Eltern/Verwandte Job BAföG Ersparnisse Stipendium bezahltes Praktikum Inland in Anspruch genommen

25 25 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studierende mit gescheiterten Auslandsaufenthalten Angaben in Prozent Bachelor Uni: 9% - Ingenieurwissenschaften: 11% INSGESAMT: 11% - Medizin: 12% - Ingenieurwissenschaften: 12% Bachelor FH: 13% - Sprach-/ Kulturwissenschaften:14% - Gesundheitwissenschaften: 17% - Ingenieurwissenschaften: 16% Master Uni: 10% - Ingenieurwissenschaften: 16% Master FH: 11% - Mathematik/Naturwissenschaften: 12%

26 26 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Gründe des Scheiterns nach Abschlussart Angaben in Prozent Insgesamt Finanzierung Zeitverlust Vereinbarkeit Unterstützung durch HS Anerkennung Bachelor - Uni Bachelor - FH Master - Uni Master - FH

27 27 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studierende, die nicht an Auslandsmobilität interessiert sind, nach Fächergruppen Angaben in Prozent - Sprach-/Kulturwissenschaften - Rechtswissenschaften - Sozialwissenschaften - Wirtschaftswissenschaften - Mathematik-/Naturwissenschaften - Medizin Insgesamt - Ingenieurwissenschaften - Lehramt Agrar-/Forst-/Ernährungswissenschaften

28 28 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studierende, die nicht an Auslandsmobilität interessiert sind, nach Abschlussart Angaben in Prozent - Bachelor Uni - Bachelor FH - Master Uni - Master FH - Staatsexamen Insgesamt

29 29 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Gründe für ein fehlendes Interesse an studienbezogenen Auslandsaufenthalten (Angaben auf einer Skala von 1 = überhaupt nicht wichtig bis 5 = sehr wichtig, Pos , in Prozent) schwierig zu finanzieren kostet zu viel Zeit nicht von Partner und Familie getrennt leben zu viele Probleme mit der Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen Organisation bereitet zuviel Mühe keine Verbesserung beruflicher Chancen nicht mit den Vorgaben und Anforderungen des Studienganges vereinbar keine Möglichkeit eines interessanten studienbezogenen Auslandsaufenthaltes sich keiner fremden Arbeits- und Lebenssituation aussetzen wollen

30 30 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Ausgewählte Gründe für das Desinteresse an Auslandsaufenthalten nach Abschlussart Angaben in Prozent Bachelor Uni organisator. Mühe Anerkennungs- probleme Vereinbarkeit Zeitverlust Bachelor FH Master Uni Master FH Staatsexamen

31 31 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Grundproblematik: Auslandsaufenthalt Allgemeine Sinnhaftigkeit des Aufenthaltes Studienbezogener Aufenthalt im Ausland persönliches Motiv

32 32 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Hemmschwellen auf dem Weg zum Auslandsaufenthalt 1.Hemmschwelle: generelle Orientierungen Interesse am Ausland berufliche Vorstellungen 2.Hemmschwelle: Informations- situation Finanzierungs- möglichkeiten Zeitverlust 3.Hemmschwelle: persönliche Studienerfahrung Zeitdruck Vereinbarkeit Finanzierung 4.Hemmschwelle: Vorstellung vom Auslands- aufenthalt

33 33 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Argumente für Auslandsaufenthalte 1.Einübung in die Selbstständigkeit/Persönlichkeitsgewinn 2.Erwerb sprachlicher Fähigkeiten 3.Organisatorische Erleichterungen 4.Direkter Kontakt mit Auslandserfahrenen 5.Arbeitsmarktchancen


Herunterladen ppt "1 Dr. Ulrich Heublein Internationale Mobilität im Studium 2011 Studienbezogene Auslandsaufenthalte deutscher Studierender Entwicklung der internationalen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen