Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Quadrupolmoment eines deformierten Kerns Zusammenhang zum Deformationsparameter Die Messung der Lebensdauer von Rotationszuständen ergibt ein direktes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Quadrupolmoment eines deformierten Kerns Zusammenhang zum Deformationsparameter Die Messung der Lebensdauer von Rotationszuständen ergibt ein direktes."—  Präsentation transkript:

1 Quadrupolmoment eines deformierten Kerns Zusammenhang zum Deformationsparameter Die Messung der Lebensdauer von Rotationszuständen ergibt ein direktes Maß für die Deformation des rotierenden Kerns!!

2 B(E2)-Werte in einer Rotationsbande Beispiel: Grundzustandsbande eines gg-Kerns (K=0)

3 Elektronische Zeitmessung 1 DISC Det. 1 Det. 2 DISC DELAY TAC Start Stop ADC z.B.: Messung der Zeitdifferenz zwischen zwei aufeinanderfolgenden Gamma-Photonen t

4 Elektronische Zeitmessung 2 Zeitspektrum prompt Lebensdauer aus exponentiellem Abfall = 2,24 (6) ns ns Anwendungsgebiet für > 100 ps

5 Lebensdauermessungen Für Lebensdauern unterhalb von 1 ns sind elektronische Zeitmessungen schwierig. Mit Ge-Zählern kann man Zeiten unterhalb von 5 ns nicht messen. Tricks zur Messung von kürzeren Lebensdauern: 10 fs – 1 ns Doppler-shift Methoden < 10 fs Linienbreite: 1fs 1 eV

6 Recoil-Distance Methode (RDM) 1 Flugzeit: t f = d / v v= 0.01c, t f = 5 ps d = 15 m ps Zerfallskurve d [ m] 0 1 I u / (I u + I s ) In Fusionsreaktionen v ~ 1-2 % c E s = E u (1+ v/c cos ) v d Target Stopper Strahl Detektor ~1 mg/cm 2 ~10 mg/cm 2

7 Recoil-Distance Methode (RDM) 2 Kölner / Yale Plunger

8 Recoil-Distance Methode (RDM) 3 Bestimmung der Lebensdauer LiLi LhLh Lebensdauer wird direkt aus Observablen bestimmt! Bevölkerung des Zustandes L i

9 Recoil-Distance Methode (RDM) 3 Verhältnis der Observablen G(d) und F(d) muss konstant sein. Lebensdauer wird als Mittelwert der Tau-Werte bestimmt. (d) G(d) F(d)

10 Doppler-shift Attenuation Methode (DSAM) 1 Es dauert ca. 1 ps bis der Kern im Stopper abgestoppt wird. Daher ist die Plunger Methode (RDM) nach unten begrenzt. Man kann jedoch die Abstoppung der Kerne auch für die Messung der Lebensdauer ausnutzen. Der Abbremsprozess basiert auf zwei physikalischen Prozessen: Nukleares Stopping: Stöße mit Kernen bei kleinen Geschwindigkeiten führen zur instantanen Reduktion der Energie um diskreten Wert und Richtungsänderung Elektronisches Stopping: kontinuierliche Abbremsung in Elektronengas des Festkörpers typisch: a~0,5-2MeV/(mg/cm 2 ) b~0,7

11 Doppler-shift Attenuation Methode (DSAM) 2 Geschwindigkeitsspektrum ist eine Faltung von Zerfallsfunktion und der Geschwindigkeits-Zeit-Matrix S(v,t) Abstoppen von Ionen in einem Material (Bethe-Bloch) Energiespektrum N(E) ist proportional zu Geschwindigkeitsspektrum r(v) E s = E u (1+ v/c cos )

12 Doppler-shift Attenuation Methode (DSAM) 3 Kerne werden kontinuierlich abgebremst Gamma-Emission findet bei allen Geschwindigkeiten statt Linienform enthält Information über Lebensdauer TargetStopper Strahl Germanium Detektor 26 Gold 172,4,6 Yb Energie [keV] unshifted maximaler Doppler-shift fs – 1 ps

13 Doppler-shift Attenuation Methode (DSAM) 4 = 0,6 ps


Herunterladen ppt "Quadrupolmoment eines deformierten Kerns Zusammenhang zum Deformationsparameter Die Messung der Lebensdauer von Rotationszuständen ergibt ein direktes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen