Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Biomasse verbrennen? Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Biomasse verbrennen? Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV)"—  Präsentation transkript:

1 1 Biomasse verbrennen? Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV)

2 2 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien

3 3 Aber wie steht der SFV zur energetischen Nutzung von Biomasse?

4 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien Wie steht der SFV zur energetischen Nutzung von Biomasse? z.B. von Zuckerrohr, Miscanthus, Raps, Mais, Weizen

5 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien Wie steht der SFV zur energetischen Nutzung von Biomasse? Kaminholz oder Holzpellets z.B. von Zuckerrohr, Miscanthus, Raps, Mais, Weizen

6 6 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien Wie steht der SFV zur energetischen Nutzung von Biomasse? 6 Kaminholz oder Holzpellets Mischfruchtanbau: Leindotter mit Erbsen oder Getreide z.B. von Zuckerrohr, Miscanthus, Raps, Mais, Weizen

7 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien Wie steht der SFV zur energetischen Nutzung von Biomasse? 7 Kaminholz oder Holzpellets Mischfruchtanbau: Leindotter mit Erbsen oder Getreide Energetische Nutzung von Gülle z.B. von Zuckerrohr, Miscanthus, Raps, Mais, Weizen

8 8 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien Wie steht der SFV zur energetischen Nutzung von Biomasse? Kaminholz oder Holzpellets Mischfruchtanbau: Leindotter mit Erbsen oder Getreide Energetische Nutzung von Gülle z.B. von Zuckerrohr, Miscanthus, Raps, Mais, Weizen

9 Gülle M e t h a n Stall

10 10 StallFermenterGasmotor _ Generator

11 11 _ Gülle Biogas Strom Wärme

12

13 13 _ CO 2

14 14 _ CO 2 Methan vorher war klimaschädlicher

15 15 _ CO 2 15 Methan vorher war klimaschädlicher Trotz CO 2 -Ausstoß begrüßt der SFV deshalb Biogasanlagen zur energetischen Nutzung von Exkrementen.

16 16 _ CO 2 Methan vorher war klimaschädlicher Trotz CO 2 -Ausstoß begrüßt der SFV deshalb Biogasanlagen zur energetischen Nutzung von Exkrementen. Zusätzlichen Einsatz von dafür angebauten Energiepflanzen lehnt der SFV jedoch ab.

17 17 Ersatz für Erdöl und Erdgas Im Gegensatz zu Sonnen- und Wind- energie speicherbar Flächenkonkurrenz zu Nahrungsmittelanbau Urwald-Rodungen Anreiz zu Gentechnik Soziale Verwerfungen Biomasse Energetische Nutzung ProContra

18 18 Ersatz für Erdöl und Erdgas Im Gegensatz zu Sonnen- und Wind- energie speicherbar Flächenkonkurrenz zu Nahrungsmittelanbau Urwald-Rodungen Anreiz zu Gentechnik Soziale Verwerfungen Biomasse Energetische Nutzung ProContra Klimaschädlich

19 19 Das Klimaproblem

20 20 Das Klimaproblem ist ein CO 2 -Problem

21 21 Das Klimaproblem ist ein CO 2 -Problem ist ein Kohlenstoffproblem

22 Zuviel CO 2 in der Atmosphäre

23 Wohin also mit dem Kohlenstoff?

24 24 Nach Prof. Dr. Wolfgang Oschmann et al. (2000) Institute of Geosciences, Universität Frankfurt 24

25 25 Kleine Flussraten werden gegenüber den großen weggelassen 25

26 26 Kohlendioxid- zufuhr von der Atmosphäre zum Ozean und umgekehrt heben sich gegenseitig auf und werden weggelassen 26

27 27 Der biogene kurzfristige Kohlenstoff- kreislauf an Land ist von den anderen Kreisläufen praktisch entkoppelt. 27

28 28 0,2 Photosynthese Respiration 0,1 Photosynthese und Respiration (Atmung) lassen sich zur Netto-Photosynthese zusammenfassen

29 29 0,2 Photosynthese Respiration 0,1 Photosynthese und Respiration (Atmung) lassen sich zur Netto-Photosynthese zusammenfassen

30 30 Photosynthese und Respiration (Atmung) lassen sich zur Netto-Photosynthese zusammenfassen Netto-Photosynthese 0,1

31 31 V e r r o t t e n 0,1

32 32 V e r r o t t e n 0,1 Lebende Biomasse: 1 Zahl der Kohlenstoffatome in der lebenden Biomasse wird zu 1 gesetzt

33 33 V e r r o t t e n 0,1 Lebende Biomasse: 1 Abgestorbene Biomasse: 2,6 Zahl der Kohlenstoffatome in der abgestorbenen Biomasse ist 2,6 mal so groß, sie wird zu 2,6 gesetzt

34 34 V e r r o t t e n 0,1 Lebende Biomasse: 1 Abgestorbene Biomasse: 2,6 CO 2 : 1,3 Zahl der Kohlenstoffatome in der Atmosphäre ist 1,3 mal so groß wie in der lebenden Biomasse. Sie wird zu 1,3 gesetzt

35 35 V e r r o t t e n 0,1 Gesamtzahl der Kohlenstoffatome im Kreislauf beträgt Z = 1 + 1,3 + 2,6 Z = 4,9 Lebende Biomasse: 1 Abgestorbene Biomasse: 2,6 CO 2 : 1,3

36 36 V e r r o t t e n 0,1 Die drei Massenströme sind gleich. Deshalb ändert sich die Zahl der Kohlenstoffatome in den drei Speichern nicht. Lebende Biomasse: 1 Abgestorbene Biomasse: 2,6 CO 2 : 1,3

37 37 V e r r o t t e n 0,1 Stationärer Kreislauf

38 38 V e r r o t t e n 0,1 Stationärer Kreislauf

39 39 V e r r o t t e n 0,1 Stationärer Kreislauf

40 40 V e r r o t t e n 0,1 Stationärer Kreislauf

41 41 V e r r o t t e n 0,1 Die Verweildauer der Kohlenstoffatome in den einzelnen Speichern ergibt sich aus der Zahl der Atome geteilt durch den Stoffstrom Lebende Biomasse: 1

42 42 V e r r o t t e n 0,1 In der lebenden Biomasse beträgt z.B. die durch- schnittliche Verweildauer D = 1 / 0,1 D = 10 Jahre Lebende Biomasse: 1

43 43 V e r r o t t e n 0,1 In der abgestorbenen Biomasse beträgt die durchschnittliche Verweildauer D = 2,6 / 0,1 D = 26 Jahre Lebende Biomasse: 1 Abgestorbene Biomasse: 2,6

44 Verbrennen 44 V e r r o t t e n 0,1 CO 2 Menschlicher Eingriff in den Gleichgewichtszustand

45 Verbrennen 45 V e r r o t t e n 0,1 Verbrennen schafft zusätzlich CO2 in die Atmosphäre CO 2

46 Verbrennen 46 V e r r o t t e n 0,1 CO 2 Verbrennen schafft unter Umgehung der abgestorbenen Biomasse CO 2 in die Atmosphäre

47 Verbrennen 47 V e r r o t t e n 0,1 CO 2 Verbrennen schafft unter Umgehung der abgestorbenen Biomasse CO 2 in die Atmosphäre

48 Verbrennen 48 V e r r o t t e n 0,1 CO 2 Verbrennen schafft unter Umgehung der abgestorbenen Biomasse CO 2 in die Atmosphäre

49 Verbrennen 49 V e r r o t t e n 0,1 CO 2 Die Verweil- dauer in der Biomasse wird abgekürzt

50 Verbrennen 50 V e r r o t t e n 0,1 CO 2 Damit verlängert sich die Verweil- dauer in der Atmosphäre

51 51 Alternativen? - Kommen wir auch ohne Bioenergienutzung aus? Es gibt genügend Wind- und Sonnenenergie für Wirtschaft und Gesellschaft. - Wird uns Bioenergie nicht fehlen, wenn Sonne und Wind schwächeln? Zeiten mit wenig Wind und Sonne können durch gespeicherte Wind- und Sonnenenergie von sonnig-windigen Tagen überbrückt werden. - Wie können wir ohne Biomasse den Fahrzeugverkehr antreiben? Elektrofahrzeuge können mit Stromüberschuss aus windigen und sonnigen Tagen aufgeladen werden.

52 52 Wie können wir auf den knappen Bodenflächen möglichst viel Energie ernten? Jahres-Energieerträge MWh/qkm Mögliche Energieernte auf 1 qkm

53 53 Wie können wir auf den knappen Bodenflächen möglichst viel Energie ernten? PV Raps Leindotter Mischfrucht 115 Miscanthus Wind PV Jahres-Energieerträge MWh/qkm

54 54 Jahres-Energieerträge MWh/qkm PV Raps Leindotter Mischfrucht 115 Miscanthus Wind PV Photovoltaik hat zwar den höchsten Flächenertrag aber es gibt genügend bereits versiegelte Flächen auf Dächern und an Fassaden

55 55 Raps und Miscanthus bringen erheblich weniger als Windenergie Raps Leindotter Mischfrucht 115 Miscanthus Wind

56 56 Raps und Miscanthus bringen erheblich weniger als Windenergie Und sie blockieren die Fläche für Anbau von Nahrungspflanzen und Wald Raps Leindotter Mischfrucht 115 Miscanthus Wind

57 57 Leindotter hat zwar nur einen geringen Flächenertrag, aber als Mischfrucht erlaubt er gleichzeitig Anbau von Getreide oder Erbsen, ohne deren Erträge zu schmälern Leindotter Mischfrucht 115 Mittelfristig lässt sich kaltgepresstes Leindotteröl energetisch verwerten. Langfristig empfiehlt der SFV eine stoffliche Nutzung in der organischen Chemie als Nachfolger für Erdöl.

58 58 Windenergie erlaubt zusätzlich beliebige land- oder forst- wirtschaftliche Nutzung unter den Windanlagen Für den Landbesitzer ergibt sich eine doppelte Einnahmequelle. Aus Windernte allein in den ersten fünf Jahren Einnahmen von ca. 10 Mio. Euro auf 100 Hektar Wind

59 59 Wind, die Wunschenergie für Land- und Forstwirtschaft! PV Raps Leindotter Mischfrucht 115 Miscanthus PV Wind

60 60 Wind, die Wunschenergie für Land- und Forstwirtschaft! Wind Aber ist Windenergie für die Verbraucher nicht zu teuer?

61 Wind- und Solarenergie verbilligen den Strompreis 61

62 62 Vergleichende Betrachtung Bildung des Börsenpreises am Spotmarkt Für den selben einstündigen Liefertermin des Folgetages Einmal ohne und einmal mit Berücksichtigung der Windstromeinspeisung Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) w w w. s f v. d e z e n t r a l s f v. d e –

63 Strom- menge Preis 63 Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert

64 Strom- menge Preis pro kWh 64 Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert 3 cent Altes Braun- kohlekraftwerk

65 Strom- menge Preis 65 Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert 3,5 cent Atomkraftwerk

66 Strom- menge Preis 66 Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert 4 cent Neues Braun- kohlekraftwerk

67 Strom- menge Preis 67 Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert 11 cent Steinkohle- kraftwerk

68 Strom- menge Preis 68 Spitzenlast- kraftwerke 18 cent Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert

69 Strom- menge Preis 69 Spitzenlast- kraftwerke 27 cent Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert

70 Strom- menge Preis 70 Spitzenlast- kraftwerke 32 cent Merit Order – Angebote der Stromerzeuger nach Preis sortiert

71 Strom- menge Preis pro kWh cent 27 cent 32 cent 11 cent 4 cent 3,5 cent 3 cent Merit Order

72 Strom- menge Preis cent 27 cent 32 cent 11 cent 4 cent 3,5 cent 3 cent Nachfrage

73 Strom- menge Preis cent 27 cent 32 cent 11 cent 4 cent 3,5 cent 3 cent Nachfrage

74 Strom- menge Preis cent 27 cent 32 cent 11 cent 4 cent 3,5 cent 3 cent Nachfrage Anmerkung: Die Nachfragekurve (senkrechte rote Linie) verläuft tatsächlich nicht genau senkrecht, sondern ist eine steil nach rechts abfallende Funktion. Für ein erstes Verständnis lassen sich die Zusammenhänge jedoch übersichtlicher mit der senkrechten Linie darstellen.

75 Strom- menge Preis 75 Nachfrage 18 cent

76 Strom- menge Preis 76 Nachfrage Nicht verkauft 18 cent

77 Strom- menge Preis 77 Nachfrage 18 cent

78 Strom- menge Preis 78 Nachfrage 18 cent

79 Strom- menge Preis 79 Nachfrage 18 cent

80 Strom- menge Preis 80 Nachfrage 18 cent

81 Strom- menge Preis 81 Nachfrage 18 cent

82 Börsenpreis Strom- menge Preis 82 Nachfrage 18

83 Börsenpreis gilt für alle Strom- menge Preis 83 Nachfrage 18

84 Börsenpreis gilt für alle Strom- menge Preis 84 Nachfrage Übermäßige Gewinne! 18

85 Börsenpreis gilt für alle 3 cent Strom- menge Preis 85 Nachfrage z.B. für Braunkohle- kraftwerk 18

86 Gewinn 15 cent Börsenpreis gilt für alle 3 cent Strom- menge Preis 86 Nachfrage 18

87 Gewinn 15 cent Börsenpreis gilt für alle 3,5 cent 3 cent Strom- menge Preis 87 Nachfrage z.B. für Atom- kraftwerk 18

88 Gewinn 15 cent Börsenpreis gilt für alle 3,5 cent 3 cent Strom- menge Preis 88 Nachfrage z.B. für Atom- kraftwerk Gewinn 14,5 cent 18

89 18 cent Strom- menge Preis 89 Nachfrage z.B. für Atom- kraftwerk Gewinne der Stromerzeuger Kosten der Stromerzeuger

90 Einkaufspreis der Stromhändler Strom- menge Preis Nachfrage 90

91 Strom- menge Preis 91 Selber Tag, selbe Stunde aber mit Berücksichtigung der Windeinspeisung

92 Strom- menge Preis 92 Nachfrage 18 Windstrom Selber Tag, selbe Stunde aber mit Berücksichtigung der Windeinspeisung

93 Strom- menge Preis 93 Nachfrage 18 Windstrom

94 Strom- menge Preis 94 Nachfrage 18 Börsenpreis ohne Wind Windstrom Börsenpreis mit Wind 4

95 Strom- menge Preis 95 Nachfrage 18 Windstrom Verkleinerter Börsengewinn der Stromerzeuger 4

96 Strom- menge Preis 96 Nachfrage 18 Windstrom 4 Was muss für den Windstrom bezahlt werden?

97 Strom- menge Preis 97 Nachfrage 18 Windstrom 4 Was muss für den Windstrom bezahlt werden? Einspeise- vergütung

98 Strom- menge Preis 98 Nachfrage 18 Windstrom 4 Wind- strom- kosten Einspeise- vergütung

99 Einkaufspreis Wind- strom- kosten Strom- menge Preis 99 Nachfrage 18 Windstrom 4 Einspeise- vergütung Was zahlt der Stromhändler jetzt für den konventio- nellen Strom?

100 Einkaufspreis Wind- strom- kosten Strom- menge Preis 100 Nachfrage 18 Windstrom 4 Einspeise- vergütung

101 Einkaufspreis der Stromhändler Strom- menge Preis Nachfrage 101 Ohne Windeinspeisung müsste mehr bezahlt werden 18

102 Einkaufspreis Strom- menge Preis Windstrom Einsparung durch Windstrom 102 Einsparen beim Einkauf Einspeise- vergütung Nachfrage Wind- strom- kosten

103 1.Windstrom verdrängt fossilen Strom 2. Windstrom vermindert die Gewinne der konventionellen Kraftwerke 103 Zweifache Wirkung:

104 Windanlagen sind bei den konventionellen Stromerzeugern herzlich unbeliebt 104

105 Windanlagen sind bei den konventionellen Stromerzeugern herzlich unbeliebt 105 In der Nachbarschaft sind sie dagegen deutlich beliebter!

106 Forsa-Umfrage vom November 2008 Wenn Windenergie den Strompreis verbilligt, hätten 72% der Befragten nichts gegen eine Windanlage in der Nachbarschaft. 106

107 107

108 108 Windanlagen auf 13 % der deutschen land- und forstwirtschaftlichen Flächen könnten das Doppelte des jährlichen derzeitigen Strombedarfs liefern.

109 109

110 110 Solarstromanlagen auf allen Dächern, Fassaden und Lärmschutzwänden könnten die Hälfte des jährlichen derzeitigen Strombedarfs liefern.

111 Binnenland-Windenergie und Solarstrom könnten das Zweieinhalbfache des jetzigen Strombedarfs zur Verfügung stellen. 111

112 Dazu kommen Wasserkraft-, OffshoreWind-, Biomasse- und Geothermiekraftwerke Binnenland-Windenergie und Solarstrom könnten das Zweieinhalbfache des jetzigen Strombedarfs zur Verfügung stellen. 112

113 Straßenverkehr umstellen: Elektroantrieb mit aufladbaren Batterien Kein Erdöl mehr! Riesige Stromüberschüsse 113

114 Was tun, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht? 114

115 Strom Was tun, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht? 115

116 Strom Leistungssteigerung 116

117 Leistungssteigerung Strom 117

118 Strom 118

119 Strom

120 120

121 Wenn die Sonne wieder scheint und der Wind wieder weht Speicher werden wieder befüllt 121

122 Speicher werden wieder befüllt 122

123 Speicher werden wieder befüllt 123

124 Speicher werden wieder befüllt 124

125 Dezentrale Stromspeicher einführen Kontinuität der Stromversorgung Alle geeigneten geothermische Kraftwerke und Wasserkraftwerke in der Leistung steigern und intermittierend betreiben 125

126 Stromspeichergesetz für Jedermann 126 Viel Sonne und WindKeine Sonne, kein Wind Strom im Überschuss Strommangel

127 Stromspeichergesetz für Jedermann 127 Viel Sonne und WindKeine Sonne, kein Wind Strom im Überschuss Strommangel Strom billig Strom teuer Anwendung marktwirtschaftlicher Grundsätze im Strombereich

128 Stromspeichergesetz für Jedermann 128 Viel Sonne und WindKeine Sonne, kein Wind Strom im Überschuss Strommangel Strom billig Strom teuer Anwendung marktwirtschaftlicher Grundsätze im Strombereich

129 Stromspeichergesetz für Jedermann 129 Viel Sonne und WindKeine Sonne, kein Wind Strom im Überschuss Strommangel Strom billig Strom teuer Anwendung marktwirtschaftlicher Grundsätze im Strombereich

130 Stromspeichergesetz für Jedermann 130 Viel Sonne und WindKeine Sonne, kein Wind Strom im Überschuss Strommangel Strom billig Strom teuer

131 Stromspeichergesetz für Jedermann 131 Viel Sonne und WindKeine Sonne, kein Wind Strom im Überschuss Strommangel Strom billig Strom teuer Batterien aufladen Batteriestrom ins öffentliche Netz einspeisen

132 Stromspeichergesetz für Jedermann 132 Viel Sonne und WindKeine Sonne, kein Wind Strom im Überschuss Strommangel Strom billig Strom teuer Batterien aufladen Batteriestrom ins öffentliche Netz einspeisen Mit Stromspeichern Geld verdienen

133 100 Prozent Erneuerbare Energien sind notwendig Das Potential reicht sogar für mehr als 100 Prozent 133

134 134 V e r r o t t e n 0,1 Kappen und Rückschnitt erhöht den CO2-Gehalt Wirkung auf das Klima

135 135 V e r r o t t e n 0,1 Wirkung auf das Klima

136 136 Stoffliche Nutzung V e r r o t t e n 0,08 Holzbau statt Beton Pflanzenöl statt Erdöl verringern CO2-Gehalt Wirkung auf das Klima

137 137 V e r r o t t e n 0,1 Wirkung auf das Klima

138 138 V e r r o t t e n 0,08 Dauerhumus Öko- Landbau verringert den CO2- Gehalt Wirkung auf das Klima

139 139 Verbrennen von Biomasse schadet dem Klima Biomasse sollte man lieber stofflich nutzen Es gibt bessere Alternativen als Biomasse verbrennen Zusammenfassung (Stichworte)

140 140 Verbrennen von Biomasse schadet dem Klima Biomasse sollte man lieber stofflich nutzen Es gibt bessere Alternativen als Biomasse verbrennen Wind- und Sonnenenergie können mehr als das Doppelte des derzeitigen Stromverbrauchs bereitstellen. Zusammenfassung (Stichworte)

141 141 Verbrennen von Biomasse schadet dem Klima Biomasse sollte man lieber stofflich nutzen Es gibt bessere Alternativen als Biomasse verbrennen Wind- und Sonnenenergie können mehr als das Doppelte des derzeitigen Stromverbrauchs bereitstellen. Wind- und Sonnenenergie verbilligen schon jetzt den Strom Zusammenfassung (Stichworte)

142 142 Verbrennen von Biomasse schadet dem Klima Biomasse sollte man lieber stofflich nutzen Es gibt bessere Alternativen als Biomasse verbrennen Wind- und Sonnenenergie können mehr als das Doppelte des derzeitigen Stromverbrauchs bereitstellen. Wind- und Sonnenenergie verbilligen schon jetzt den Strom Fahrzeugverkehr auf Stromüberschüsse aus Wind und Sonne umstellen Zusammenfassung (Stichworte)

143 143 Verbrennen von Biomasse schadet dem Klima Biomasse sollte man lieber stofflich nutzen Es gibt bessere Alternativen als Biomasse verbrennen Wind- und Sonnenenergie können mehr als das Doppelte des derzeitigen Stromverbrauchs bereitstellen. Wind- und Sonnenenergie verbilligen schon jetzt den Strom Fahrzeugverkehr auf Stromüberschüsse aus Wind und Sonne umstellen Stromspeichergesetz als Anreiz zur Weiterentwicklung der Speichertechnik Zusammenfassung (Stichworte)

144 Flyer 100 Prozent mitnehmen! 144 Verbrennen von Biomasse schadet dem Klima Biomasse sollte man lieber stofflich nutzen Es gibt bessere Alternativen als Biomasse verbrennen Wind- und Sonnenenergie können mehr als das Doppelte des derzeitigen Stromverbrauchs bereitstellen. Wind- und Sonnenenergie verbilligen schon jetzt den Strom Fahrzeugverkehr auf Stromüberschüsse aus Wind und Sonne umstellen Stromspeichergesetz als Anreiz zur Weiterentwicklung der Speichertechnik Zusammenfassung (Stichworte)


Herunterladen ppt "1 Biomasse verbrennen? Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen