Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

XML und Datenbanken - Einführung - Meike Klettke Universität Rostock Fakultät für Informatik und Elektrotechnik

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "XML und Datenbanken - Einführung - Meike Klettke Universität Rostock Fakultät für Informatik und Elektrotechnik"—  Präsentation transkript:

1 XML und Datenbanken - Einführung - Meike Klettke Universität Rostock Fakultät für Informatik und Elektrotechnik

2 2 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Inhalt der ersten Vorlesung n Einführung n W3C n Zeitliche (historische ) Entwicklung n Eigenschaften von semistrukturierten Dokumenten /XML n XML und Datenbanken n Anwendungsszenarien im Bereich XML und Datenbanken –Jeweils: Überblick und Teilaufgaben aus den Teilaufgaben abgeleitet Inhalte der Vorlesung n Weiterführende Literatur - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

3 3 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 1) Motivation n XML - EXtensible Markup Language Markup-Sprache - mark up – ursprünglich aus dem Verlagswesen, Anweisungen an den Setzer - Daten und Informationen über die Daten in einem Dokument n durch das World Wide Web Consortium (W3C) entwickelt n gut lesbar n häufig eingesetztes Austauschformat - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

4 4 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 2) Das W3C (World Wide Web Consortium) n Über 400 Mitgliederorganisationen n Schaffung von allgemeinen Protokollen für das WWW, um die Interoperabilität von Anwendungen zu sichern n Beispiele: –XML –HTML –DOM –XPath –XML Schema –... n Leading the web to its full potential n Im Moment 98 Empfehlungen, 198 Vorschläge und Working Drafts - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

5 5 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Prozess beim W3C n Note –(Vorschläge, noch außerhalb der Verantwortung des W3C) n Working Draft –Aktuelle, noch laufende Arbeiten, werden noch nicht vom ganzen W3C getragen n Last Call Working Draft –sollen nach 3 Monaten in die nächste Phase übergehen n Candidate Recommondation –Für Testimplementierungen freigegeben n Recommondation - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

6 6 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Das Phänomen XML n XML is the ASCII of the 21th century. n XML is the ASCII of the Web Henry Thompson (1999) n Warum dann diese Popularität ? - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

7 7 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Man verspricht sich von XML n Branchenübergreifende Standardisierung n Weltweiter Datenaustausch (write once, read everywhere) n XML ist eine Metasprache zur Definition von Sprachen –Bekannte Beispiele: MathML, ChessML, XUL (User Interfaces), CellML, Gene Expression Markup Language, Chemical Markup Language, XML/EDI, UN/EDIFACT –Gegenwärtig etwa 500 auf den Webseiten von Robin Cover n Dazu kommen zahlreiche selbstdefinierte Formate (und damit hört die Universalität auch schon auf) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

8 8 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung … It takes ten minutes to understand (base) XML, and then ten month to understand the new technologies hung around it. (Peter Chen) n wir werden XML-Syntax länger als 10 Minuten ansehen n … aber keine 10 Monate für weitere Technologien verwenden, das heißt: nur eine kleine Auswahl wird hier gezeigt - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

9 9 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 3) Zeitliche Entwicklung XML /1 Aus Neil Bradley: The XML companion XML HTML SGML WWW Internet Markup Generalized - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

10 10 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Zeitliche Entwicklung XML /2 n Extensible Markup Language (XML), wurde am 10. Februar 1998 als Recommondation verabschiedet n ist also 7 Jahre alt n unzählige weitere Empfehlungen basieren darauf und sind viel später verabschiedet worden n andere Bereiche sind noch in der Entwicklung (Bsp. Anfragesprachen) n Das Ganze ist immer noch ein dynamisches Gebiet. - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

11 11 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Zeitliche Entwicklung XML /3 - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur W3C Empfehlungen andere Vorschläge noch in der Entwicklung XPath 1.0 Quilt XUpdate XML Schema XQuery 1.0XPath Update- requirements DOM, Level 3 XPointer XLink XQLXML-QL XML DOM

12 12 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Technology Hype (Rekonstruiert) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur Zeit Popularität (Häufigkeit der Verwendung) Gipfel der übersteigerten Erwartungen Ebene der Produktivität Tal der Ernüchterung Anstieg zur Wiederauferstehung

13 13 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Technology Hype / Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur XML-Query Language, XSL XSLT RDF WSDL - Web Service Description Language XML Zeit Popularität (Häufigkeit der Verwendung) Gipfel der übersteigerten Erwartungen Ebene der Produktivität Tal der Ernüchterung Anstieg zur Wiederauferstehung

14 14 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Technology Hype / Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur Zeit Popularität (Häufigkeit der Verwendung) Gipfel der übersteigerten Erwartungen Ebene der Produktivität Tal der Ernüchterung Anstieg zur Wiederauferstehung WSDL SOAP Außerhalb des Hype Cycle: XML XML DBMSs RDF XSLT OWL Semantic Web XQuery XML Data Integration Server

15 15 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Technology Hype / Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur Zeit Popularität (Häufigkeit der Verwendung) Gipfel der übersteigerten Erwartungen Ebene der Produktivität Tal der Ernüchterung Anstieg zur Wiederauferstehung WSDL SOAP Außerhalb des Hype Cycle: Semantic Web RDFOWL XSLT XQuery XML-Editoren XML Data Integration Servers XML Topic Maps

16 16 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 4) Dokumente... n Eigentlich zur Kommunikation zwischen Menschen eingesetzt –Mensch – Mensch natürliche (menschliche) Sprache wird verwendet, beinhaltet komplexe und irreguläre Strukturen n Elektronische Verarbeitung: auch für die Kommunikation: –Computer – Computer Datenzentriert –Mensch – Computer Dokumentzentriert –XML kann zur Darstellung und zum Transport dieser Informationen eingesetzt werden - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

17 17 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung n vor genauer Syntax: Beispiele für XML-Dokumente 0, :47 200xxxx 0, :06 200xxxx XML-Dokument, Beispiel - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

18 18 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung XML-Dokument, Eigenschaften n XML-Dokumente enthalten Daten und Struktur über die Daten in einem Dokument (selbstbeschreibend) n Alle Dokumente sind gleich/ähnlich strukturiert (regulär) n Informationen im XML-Dokument haben einen Datentyp (getypt) n Für dieses Beispiel: Informationen könnten auch in einer Datenbank gespeichert werden - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

19 19 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Weitere XML-Dokumente n XML-Dokumente können nicht nur regulär sein, mit XML lassen sich auch andere Arten von Informationen darstellen Semistrukturierte Informationen Dokumentzentrierte Informationen - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

20 20 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Semistrukturierte Daten Merkmale semistrukturierter Daten n Die Struktur der Daten ist unregelmäßig. n Das Schema ist implizit in den Daten enthalten. n Die Struktur der Daten ist unvollständig. n Das Schema ist flexibel. n Das Schema ist relativ groß. n Das Schema unterliegt häufigen Änderungen. n Die Trennung zwischen Daten und Schema ist unscharf. (nach Abiteboul, 1997) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

21 21 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Object Exchange Model (OEM) /1 n Entwickelt zur Datenintegration, speziell für heterogene Quellen, nicht nur für strukturierte Daten n Modell enthält Informationen zu –Label, –Type, –Value und –Object-ID der einzelnen Knoten. book &1 Neil BradleyThe XML companion title author Graphentherorie (in einfacher Form) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

22 22 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Object Exchange Model (OEM) /2 n Eigenschaften: selbstbeschreibend (Struktur den Inhalten zugeordnet) n Wechselnde Datentypen realisierbar n Unvollständige Informationen können auftreten n Pfadausdrücke, Pfadanfragen möglich buch &1 Meike Klettke Holger Meyer XML & Datenbanken title author buch &2 Erhard Rahm Gottfried Vossen Web & Datenbanken title editor dpunkt.verlag verlag - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

23 23 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung XML-Dokument zur Darstellung semistrukturierte Informationen lat. Auskunft, Nachricht, Mitteilung, Belehrung Fachinformation Informatik: die formulierte Unterrichtung nicht nur von Menschen, sondern auch von Organisationen und techn. Einrichtungen über Sachverhalte, Ereignisse, Abläufe. Die Informationstheorie versteht unter Informatik ein Maß, das den Zeichen einer Nachricht zugeordnet ist.... Quelle der Inhalte: Der Brockhaus in fünf Bänden - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

24 24 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung XML-Dokument, Eigenschaften n XML-Dokumente enthalten Daten und Struktur über die Daten in einem Dokument (selbstbeschreibend) n Alle Dokumente sind unterschiedlich strukturiert (irregulär) n Informationen im XML-Dokument haben keinen oder einen wechselnden Datentyp (ungetypt) n XML-Dokumente können große Anteile von Volltext enthalten - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur StrukturInhaltLayout XML

25 25 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung XML-Dokumente... n können sehr unterschiedlich aussehen n dadurch Einsatzmöglichkeiten sehr weitgefächert n Anwendungen unterscheiden sich auch stark n In vielen Anwendungen ist eine dauerhafte Speicherung erforderlich. - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

26 26 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 5) XML und Datenbanken XML – Datenbanken – Dokumentformat Systeme zur Speicherung von großen Datenmengen Speicherung Generierung DB-Anfragen, Updates, Indizierung XML-Anfragen, Updates, Indizierung - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

27 27 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung XML und Datenbanken /2 n die IBM-Vision (nach Stefan Dessloch, Vortrag in Darmstadt, Originalabbildung konnte ich nicht finden) –Relationen/ XML-Dokumente –SQL, XQuery –Relationen/ XML-Dokumente DB2 - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

28 28 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 6) Anwendungsszenarien Im Folgenden: n Vorstellung von verschiedenen Anwendungsszenarien zur Einführung und Motivation n Betrachtung der bestehenden Teilaufgaben n anschließend folgt die Einordnung der Teilaufgaben in die Abschnitte der Vorlesung - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

29 29 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung a)XML und Content Management /1 n Darstellung der logischen Struktur von Dokumenten n Layoutinformationen davon separat Abbildung von Roland Boendgen - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

30 30 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung a)XML und Content Management /2 Teilaufgaben: n Erstellung von Schemata n Erstellung von XML-Dokumenten n Speicherung von (dokumentzentrierten oder semistrukturierten) XML-Dokumenten n (Anfragerealisierung an XML-Dokumente) n (Update von XML-Dokumenten) n Transformation von XML-Dokumenten - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

31 31 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung b) Speicherung datenzentrierter XML-Dokumente /1 Datenbank AnfrageAbspeicherung XML Anfrage XML-Dokumente Schema- beschreibung Ergebnisse Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

32 32 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung b) Speicherung datenzentrierter XML-Dokumente /2 n Unterscheidung verschiedener XML-Dokumente n Speicherungsverfahren für datenzentrierte XML-Dokumente n (Ableitung von Schemainformationen aus XML- Dokumenten) n XML-Anfragesprachen n Updatemöglichkeiten n Schemaevolution - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

33 33 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung c) Speicherung dokument- zentrierter XML-Dokumente /1 Speicherung Ergebnisse optionales Anfrage XML Anfrage XML-Dokumente Schema Speicherung und Indizierung Datenbank Indizierung Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

34 34 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung c) Speicherung dokument- zentrierter XML-Dokumente /2 n Unterscheidung verschiedener XML-Dokumente n Speicherungsverfahren für dokumentzentrierte XML- Dokumente n Indizierungsverfahren n XML-Anfragesprachen, Kombination mit Information- Retrieval-Anfragen n (Updatemöglichkeiten) n (Schemaevolution) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

35 35 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung d) Speicherung von XML-Doku- menten in bestehende DB /1 XML-Dokumente Schema- beschreibung Modellierung Anfrage Speicherung realisierung Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

36 36 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung d) Speicherung von XML-Doku- menten in bestehende DB /2 n Speicherungsverfahren für datenzentrierte XML-Dokumente (mit benutzerdefiniertem Mapping) n Ableitung von Schemainformationen aus XML-Dokumenten n Datenbank-Anfragesprachen - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

37 37 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung e) Visualisierung von Datenbankinhalten /1 XML-Dokumente Generierung HTML XSLT Datenbank Schema- beschreibung Modellierung Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

38 38 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung e) Visualisierung von Datenbankinhalten /2 n (Erstellung eines Schemas) n Generierung von XML-Dokumenten aus Datenbanken –Beliebiges Verfahren oder –Verfahren mit benutzerdefinierter Syntax n Transformation der XML-Dokumente mit XSLT - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

39 39 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung f) XML und Datenaustausch (EDI) n XML ist selbstbeschreibend n Dadurch prädestiniert als Austauschformat Abbildung von Roland Boendgen - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

40 40 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung f) Electronic Data Interchange (EDI) beschreibung Schema- 8 Modellierung XML-Dokumente 6 9 Generierung Abspeicherung - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

41 41 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung f) Electronic Data Interchange (EDI) /2 n Kombination beider Prozesse: n Generierung von XML-Dokumenten aus beliebigen Informationen (Datenbanken oder anderes gespeicherten oder erzeugten Informationen ) sowie n Speicherung von XML-Dokumenten in Datenbanken oder Auswertung durch andere Programme - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

42 42 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung g) Kommunikation von Softwarekomponenten /1 - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

43 43 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung g) Kommunikation von Softwarekomponenten /2 n Generieren von XML-Dokumenten durch Programme n Auswertung von XML-Dokumenten durch Programme (dazu Einsatz von XML-Prozessoren) n (optional: Modellierung eines Schemas, das die XML- Dokumente beschreibt) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

44 44 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Weitere Anwendungen n Jede konkrete Anwendung weist Besonderheiten auf n Geht über die hier geschilderten Fälle hinaus n Warum diese Vorbetrachtung? –Fokussierteres Lesen/Hören des folgenden Inhaltes –Liefert Motivation für die einzelnen Teilaufgaben - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

45 45 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung Vorteile von XML n Speicherung und Transport von Daten n Im Gegensatz zu Relationen und Objekten ist kein Serialisierungsprozess notwendig n Erlaubt neben der Darstellung strukturierter Daten auch die Darstellung semistrukturierter Inhalte n Damit sehr vielfältig n selbstbeschreibend - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

46 46 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung XML ist jedoch nicht geeignet: n Es gibt Fälle, in denen XML nicht die beste Wahl ist: –wenn Daten sehr einfach sind, zum Beispiel Tabellen –dann sind einfachere Darstellungen effizienter Nach Mark Graves n Dennoch macht gerade das einen Großteil der Anwendungen aus, dann wird XML gewählt, weil es selbstbeschreibend ist - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

47 47 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung... dabei bestehende Teilaufgaben n Content Management n Electronic Data Interchange (EDI) n Austausch von Daten zwischen verschiedenen Applikationen n Darstellung und Verarbeitung semistrukturierter Dokumenten n... Dauerhafte und sichere Speicherung von XML-Dokumente kann dabei erforderlich sein. XML und Datenbanken - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

48 48 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 7) Weitere Themen der Vorlesung n Einführung – XML (XML, DTD) n Übung: XML-Syntax, DTD am Rechner, Raum 113 n XML-Prozessoren, XPath, XQuery n Übung: XPath, XQuery am Rechner, Raum 113 n Modellierung, XML-Schema n Architektur von XML-Datenbanken, Speicherung von XML- Dokumenten n Indizierung n Generierung von XML-Dokumenten aus Datenbanken (SQL/XML, +XSLT) n Updates und Evolution n Systeme zur Speicherung und Anfrage (2) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur

49 49 Meike Klettke Universität Rostock ISID: XML und Datenbanken 1) Einführung 8) Weiterführende Literatur n Meike Klettke, Holger Meyer: XML und Datenbanken, dpunkt.verlag, 2002 n Harald Schöning: XML und Datenbanken, Hanser Verlag, 2002 n Kazakos, Schmidt, Tomczyk: Datenbanken und XML, Springer Verlag, 2002 n des W3C) n Bourret) n Cover) n (Meike Klettke, Holger Meyer) - Einleitung - W3C - Historische Entwicklung - semistruktukt. Dokumente - XML & DB - Anwendungen - Inhalte der Vorlesung - - Literatur


Herunterladen ppt "XML und Datenbanken - Einführung - Meike Klettke Universität Rostock Fakultät für Informatik und Elektrotechnik"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen