Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

United we stand – divided we fall? Die Europapolitik Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens im Vergleich Gegenstand, Seminarplan und Anforderungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "United we stand – divided we fall? Die Europapolitik Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens im Vergleich Gegenstand, Seminarplan und Anforderungen."—  Präsentation transkript:

1 United we stand – divided we fall? Die Europapolitik Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens im Vergleich Gegenstand, Seminarplan und Anforderungen Siegen – 11. April 2008 Christian Krell | |

2 2 Ziele der einführenden Sitzung I.Ziel und Inhalt des Seminars II.Anforderungen an Leistungsnachweise III.Vorgehen und Arbeitsweise

3 Christian Krell | | Ziele und Inhalte - Die Europapolitik Großbritanniens, Deutschlands und Frankreichs seit 1979 soll skizziert und verglichen werden - Europapolitiken werden häufig als Ergebnis von visionären Ideen, Programmen oder sachrationalen Interessen interpretiert - Andere Faktoren prägen die Europapolitik eines Landes jedoch häufig in höherem Umfang, u.a.: -Die Politische Kultur -Das Politische System -Der historische Hintergrund -Nationale Interessen -Diese Faktoren werden in jedem Land untersucht und vergleichend einander gegenübergestellt - Auf dieser Grundlage wird untersucht, welchen Einfluss die jeweiligen Faktoren auf die europapolitische Politikformulierung eines Landes haben

4 Christian Krell | | Nationale Interessen Historischer Hintergrund Europapolitik als abhängige Variable in Deutschland Politisches System Politische Kultur Europapolitik Deutschlands Deutschland Großbritannien Frankreich Fälle Intervenierende Variable Abhängige Variable Europapolitik Großbritanniens Europapolitik Frankreichs

5 Christian Krell | | Prinzipien und Arbeitsweise - Diskussionen und mündliche Leistungen stehen im Mittelpunkt des Seminars - Meinungen werden nicht bewertet - Wissensvermittlung gelingt durch Referate, Gruppenarbeit und Diskussionen - Eine Leistungsbewertung erfolgt, wenn alle Sitzungen des Seminars besucht werden -Pausen finden regelmäßig statt

6 Christian Krell | | Eine Note – Zwei Kriterien Hausarbeit/Ausarbeitung Präsentation 50% Referat/Beteiligung

7 Christian Krell | | Möglichkeiten des Leistungserwerbs und Anforderungen KP 2 KP Teilnahme Referat (ca. 25 – 30 m) + Ausarbeitung (ca S.) Diskussionsbeiträge 3 KP Referat (ca. 20 m) + Ausarbeitung (ca. 8 S.) Hausarbeit (ca. 20 – 25 S.) Hausarbeit (ca. 15 S.) Hausarbeit (ca. 8 S.) Diskussionsbeiträge Leistungserwerb durch HausarbeitLeistungserwerb durch Referat MA CSSc TF 3.2 | MA I-MuG TM 3.2

8 Christian Krell | | Freitag, 20. Juni Der europäische Musterschüler? – Deutschland – hEinführung in das Seminar – 18.00h Die Politische Kultur in Deutschland Das Politische System Deutschlands Historischer Hintergrund Nationale Interessen Gruppenarbeiten hDeutsche Europapolitik und integrationspolitische Leitbilder seit 1979 Wagner, Peter M. (2001): Deutschland in Europa. In: Korte, Karl-Rudolf/Weidenfeld, Werner (Hrsg.): Deutschland – TrendBuch. Fakten und Orientierungen. Bonn. S Rosenthal, Claudius (2001): Deutschland. In: Bellers, Jürgen/Benner, Thorsten/Gerke, Ines M. (Hrsg.): Handbuch der Außenpolitik von Afghanistan bis Zypern. München. S ReferentIn: Seminarplan

9 Christian Krell | | Samstag, 21. Juni Vom Empire nach Europa? – Großbritannien – hEinführung in das Seminar – h Die Politische Kultur in Großbritannien Das Politische System Großbritanniens Historischer Hintergrund Großbritanniens Britische nationale Interessen Gruppenarbeiten – hSonderfall Politische Kultur: The last night of the promsReferentIn: 15 – hBritische Europapolitik und integrationspolitische Leitbilder seit 1979 Lehmkul, Ursula/Gossel, Daniel (2001): Großbritannien. In: Bellers, Jürgen/Benner, Thorsten/Gerke, Ines M. (Hrsg.): Handbuch der Außenpolitik von Afghanistan bis Zypern. München. S. 97 – 111 Volle, Angelika (1998): Der mühsame Weg Großbritanniens nach Europa. In: Kastendiek, Hans/Rohe, Karl/Volle, Angelika (Hrsg.): Länderbericht Großbritannien. Geschichte. Politik. Wirtschaft. Gesellschaft. Bonn. S. 459 – 475. ReferentIn: Seminarplan

10 Christian Krell | | Freitag, 04. Juli 2008 L´Europe, c´est moi? – Frankreich – hEinführung in das Seminar – 18.00h Die Politische Kultur in Frankreich Das Politische System Frankreichs Historischer Hintergrund Nationale Interessen Gruppenarbeiten hFranzösische Europapolitik und integrationspolitische Leitbilder seit 1979 Woyke, Wichard, (2001): Frankreich. In: Bellers, Jürgen/Benner, Thorsten/Gerke, Ines M. (Hrsg.): Handbuch der Außenpolitik von Afghanistan bis Zypern. München. S Müller-Brandeck-Bocquet, Gisela (2005): Frankreich in der Europäischen Union. In: Kimmel, Adolf/Utterwedde, Henrik (Hrsg.): Länderbericht Frankreich. Geschichte. Politik. Wirtschaft. Gesellschaft. Bonn. S. 384 – 401. ReferentIn: Seminarplan

11 Christian Krell | | Samstag 05. Juli 2008 Europapolitik ist eine abhängige Variable – Aber wovon? Auswertung und Vergleich 10 – 11 hVergleich der Politischen KulturReferentIn: 11 – 12 hVergleich des Politischen SystemsReferentIn: 12 – 13 hVergleich der historischen HintergründeReferentIn: 13 – 14 hVergleich der europapolitischen InteressenReferentIn: 14 – 15 hVergleich der Europapolitiken Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens ReferentIn: 15 – 16 hAbschlussdiskussion und SeminarevaluationSeminarplan

12 Christian Krell | | Zwei Fragen zum Abschluss: Was macht ein gutes Seminar aus? Was macht ein gutes Referat aus?


Herunterladen ppt "United we stand – divided we fall? Die Europapolitik Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens im Vergleich Gegenstand, Seminarplan und Anforderungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen