Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße 19 99084 Erfurt Fon: +49 361 56 26 454 Fax: +49 361 56 26 459 Mobile: +49.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße 19 99084 Erfurt Fon: +49 361 56 26 454 Fax: +49 361 56 26 459 Mobile: +49."—  Präsentation transkript:

1 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: Ein Jahr Bildungsportal Thüringen

2 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: : Projektvorbereitungen 2. Mai 2001: Das Projekt Bildungsportal Thüringen wurde in gemeinsamer Arbeit durch Vertreter des TMWFK und Mitarbeitern der Projekthochschulen Technische Universität Ilmenau, Bauhaus-Universität Weimar, Friedrich- Schiller-Universität Jena vorbereitet und erfolgreich auf den Weg gebracht. v.l.: Dr. Köhler, J. Martens, Dr. Hennecke, Dr. Klinge, Dr. Wuttke, S. Hammer, Dr. Unkroth, M. Heubach

3 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2001: 1. Projektvertretermeeting 4. September: Das erste Treffen der Projektvertreter, des Sprecherrates, des Vertreters des TMWFK und des neu eingestellten Projektmanagers in Erfurt, Puschkinstraße 19. Die einzelnen Projektpartner stellten ihre aktuellen Multimedia-Projekte vor. v.l.: R. Albrecht, P. Schilde, U. Röther, S. Jörchel, J. Martens, Dr. Köhler, S. Grabow, I. Schmidt, K. Schmidt, Dr. Wuttke, Dr. Unkroth, B. Tolkemit, Dr. Klinge, Dr. Hennecke, M. Heubach

4 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2001: Projektpräsentation an der TU Ilmenau September: Teilnahme an der Konferenz Virtueller Campus Hildesheim 2001: Szenarien – Strategien – Studium durch Projektvertreter und Projektmanager. Auf der Konferenz konnten wertvolle Anregungen für den Projektstart gewonnen werden. 27. September: Der Projektleiter Dr. H.-D. Wuttke stellt auf dem 5. Multimedia-Workshop an der Technischen Universität Ilmenau das Projekt Bildungsportal Thüringen vor.

5 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2001: Start der Analysen und Befragungen 1. Oktober: Kickoff-Meeting und Start der Befragungen Digitale Aus- und Weiterbildungsangebote an Universitäten in Jena, Ilmenau und Weimar durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter R. Albrecht, P. Schilde, S. Jörchel, I. Hartmann und G. Höland. Insgesamt wurden in Interviews 58 Fragebögen (39 Content- und 19 Infrastrukturprojekte, je 110 Items) mit Hochschul-lehrern persönlich ausgefüllt. Die Auswertung ist im Portal verfügbar. 17. Oktober: Teilnahme an der Arbeitsberatung der Arbeitsgruppe Weiterbildung durch Dr. Unkroth und K. Schmidt. Herr Schmidt stellte das Bildungsportal Thüringen vor. Werkverträge: Mehr als die Hälfte der Mittel im Bildungsportal sind für Werkverträge eingestellt. Ziel dieser Strategie ist es, eine optimal Mittelverwendung zu erreichen. Die ersten Werkverträge wurden an folgende Firmen vergeben: Fa. apropro!: Erstellung von Konkurrenzanalyse, Strukturanalyse und Zielgruppenanalysen in Unternehmen und privaten Haushalten; Fa. Contec: Analyse zur Erstellung des Portals; Fa. grafik- design: Erstellung eines Corporate Designs und Logos

6 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2001: Eröffnung des Bildungsportals durch Kultusminister Dr. M. Krapp 26. November: Die Eröffnungsveranstaltung des Bildungsportals Thüringen fand im Senatsaal der TU Ilmenau statt. Insgesamt kamen ca. 60 Teilnehmer aus der Industrie, Verbänden sowie den Thüringer Hochschulen. Kultusminister Dr. M. Krapp eröffnete die Veranstaltung mit einer Rede Medien und Bildung. Danach ging der Projektleiter im TMWFK Dr. W. Meier auf die Förderung seines Hauses ein. Anschließend erläuterte der Projektleiter Dr. H.-D. Wuttke Inhalt und Ziele des Projektes. Als Abschluss der Vorträge stellte Prof. Dr. W. Frindte als Sprecher den Fachbeirat vor. Im Anschluss gab es bei einem Imbiss Zeit Diskussionen. v.l. Dr. W. Meier, Dr. M. Krapp, Prof. Dr. A. Kästner Kultusminister Dr. Krapp während der Eröffnungsrede

7 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2001: 2. Projektvertretermeeting in Erfurt 12. Dezember: Das 2. Projektvertretermeeting wurde als Abschluss- besprechung für 2001 mit einer kleinen Weihnachtsfeier kombiniert. Schwerpunkte der Besprechungen war die Auswertung der Eröffnungsveranstaltung am sowie die Ergebnisse der Werkverträge. Weiterhin wurden die Herausforderungen für das Jahr 2002 besprochen.

8 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2002: Vorbereitung und Auswahl der Portalanbieter 7. Januar: Der Projektmanager des Bildungsportals Thüringen führte das erste Sondierungsgespräch mit Beratern des Hochschulteams Thüringen, um eine mögliche Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt zu erörtern Februar: Teilnahme an der Learntec 2002: 10. Europäischen Kongress und Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologie. Die Veranstaltung wurde u.a. zur Vorbereitung des Softwareanbieters für das Portal genutzt. 28. Februar: An diesem Tag wurden die potentiellen Softwareanbieter zu Präsentationen an die Technische Universität Ilmenau eingeladen. Vier Unternehmen stellten Ihre Konzepte und Referenzen zum Thema Portaltechnologie vor.

9 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2002: Metadaten des Bildungsportals 1. März: Der Auftrag zur Erstellung einer Portallösung für das BP- T wird an Siteforum Europe AG vergeben. Um die notwendigen Arbeitsschritte zu diskutieren wurde ein Kickoff-Meeting in der Räumen der Technischen Universität Ilmenau durchgeführt. Hierzu wurde auch der IT-Dienstleister NetSys.IT aus Ilmenau eingeladen. 7. März: Das Bildungsportal Thüringen in Kooperation mit Prof. Scheffel, Leiter URZ der FSU Jena. Die insgesamt 14 Teilnehmer kamen von den Hochschulen aus Jena, Erfurt, Ilmenau und Weimar. Frau Krönert, URZ FSU Jena, stellte die Projekte MILESS und MyCoRe. Herr Kuhles, ThULB Jena, überraschte mit dem spannenden Thema Von der Schneise im Datendschungel – Metadaten und Bibliotheken. Als Ergebnis des Meetings wurde ein weiteres Treffen in Jena vereinbart März: Präsentation des Projektes auf der CeBIT am Thüringen-Stand. 21. März: Im Rahmen der Gespräche über Metadatenstrukturen im Bildungsportal Thüringen traf sich das Projektteam in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena.

10 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2002: Informations- und Kooperationsworkshops 26. März: Informations- und Kooperationsworkshop des Bildungsportals Thüringen im Senatsaal der Technischen Universität Ilmenau. Ziel der Veranstaltung war die Präsentation der Ergebnisse der Analysen. 27. März: Informations- und Kooperationsworkshop des Bildungsportals Thüringen in den Räumen des IBZ an der Bauhaus-Universität Weimar. Ziel der Veranstaltung war die Präsentation der Ergebnisse der Analysen April: Teilnahme des Projektmanagers an der Veranstaltung Weiterbildung und lebenslanges Lernen in Köln. 18. April: Informations- und Kooperationsworkshop des Bildungsportals an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Ziel der Veranstaltung war die Präsentation der Ergebnisse der Analysen. 26. April: Teilnahme von Dr. Köhler und K. Schmidt an einer Podiums- diskussion während der Jenaer Unternehmenstage. Die Veranstaltung wurde durch Jena TV aufgezeichnet und gesendet.

11 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2002: Vorbereitungen der Portaleröffnung Erstellung und Anpassung des Portals durch den IT- Dienstleister mit Unterstützung durch Projektvertreter. Parallel dazu wurden durch Projektvertreter in Jena, Weimar und Ilmenau erste Daten der Pilotanbieter in das Portal eingestellt. 23. Mai: Sondierungsgespräch im Kultusministerium bezüglich bezüglich einer zukünftigen Zusammenarbeit mit der Initiative mit-21. Vorbereitung der Portaleröffnung am 5. Juni 2002

12 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2002: Onlineschaltung des Portals durch die Wissenschaftsministerin Prof. Dr. D. Schipanski 5. Juni: Feierliche Onlineschaltung des Bildungsportals im Oberlichtsaal der Bauhaus-Universität Weimar durch Ministerin Prof. Dr. Dagmar Schipanski. Insgesamt kamen ca. 65 Teilnehmer aus den Thüringer Hochschulen, der Industrie und Verbänden. Die Ministerin ging in Ihrer Rede auf die wachsende Bedeutung der Weiterbildung in einer Wissensgesellschaft ein. Die Rede ist auf der Internetseite des TMWFK verfügbar. v.l.: Rektor Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg (Bauhaus-Universität Weimar), Prof. Dr.-Ing. habil. Dagmar Schipanski (Wissenschaftsministerin) und Dr.-Ing. Heinz- Dietrich Wuttke (Bildungsportal Thüringen) v.l.: M. Heubach (BP-T), Prorektor Prof. Dr. P. Scharff (TU Ilmenau), Rektor Prof. Dr. W. Bauer-Wabnegg (BU Weimar), Prof. Dr. R. Steyer (FSU Jena), Prof. Dr.-Ing. habil. D. Schipanski (Wiss.-ministerin), T. Tost (BP-T), Dr. I. Sander (Deutsche Bahn AG)

13 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2002: Konzeptionsarbeiten 20. Juni: Das erste Sondierungstreffen für den Start der 2. Phase im Bildungsportal findet an der Fachhochschule Schmalkalden statt. 20. Juli: 3. Metadatenworkshop an der ThULB Jena. Informatikgebäude der FH Schmalkalden Haus H: Audimax und Hörsäle

14 September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße Erfurt Fon: Fax: Mobile: /2002 Bewilligung von Mitteln für die Learntec August: Der zweite Werkvertrag in 2002 für IT- und Portaltechnik wird in Ilmenau abgenommen. Das Bildungsportal beantragt für die Learntec 2003 in Karlsruhe Mittel. Diese Mittel sollen für die eine einheitliche und professionelle Präsentation von Thüringer Projekten zu den Hauptthemen der Veranstaltung - Aus- und Weiterbildung bzw. eLearning – dienen. 3. September: Das Bildungsportal Thüringen ist mit einem Stand auf der 3. eGovernment Fachtagung an der Fachhochschule Schmalkalden präsent. Der Stand wird von den Tagungsteilnehmern - Vertreter der Thüringer Kreisverwaltungen, der Industrie sowie den Hochschulen - rege frequentiert. Präsentation des Portals auf der eGovernment Tagung in Schmalkalden: v.l.: M. Linz (Landratsamt Ilm-Kreis), K. Schmidt (BP-T), Gast, Dr. T. Köhler (BP-T)


Herunterladen ppt "September 2002: 1 Jahr Bildungsportal Thüringen Karsten Schmidt Puschkinstraße 19 99084 Erfurt Fon: +49 361 56 26 454 Fax: +49 361 56 26 459 Mobile: +49."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen