Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RDF-Schema Seminar: Semantic Web André Rosin, Humboldt-Universität zu Berlin, Fakultät der Informatik, Wintersemester 2002/2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RDF-Schema Seminar: Semantic Web André Rosin, Humboldt-Universität zu Berlin, Fakultät der Informatik, Wintersemester 2002/2003."—  Präsentation transkript:

1 RDF-Schema Seminar: Semantic Web André Rosin, Humboldt-Universität zu Berlin, Fakultät der Informatik, Wintersemester 2002/2003

2 Inhalt I. Einleitung Was ist RDF-Schema? Schema Definition Language I.Einleitung II.Das Klassenkonzept Vererbung Constraints RDF-Schema objektorientiert? I.Einleitung II.Das Klassenkonzept III.Syntax von RDF-Schema Kern-Klassen und –Properties Container-Klassen und –Properties Utility-Klassen und -Properties I.Einleitung II.Das Klassenkonzept III.Syntax von RDF-Schema IV.Beispielanwendung I.Einleitung II.Das Klassenkonzept III.Syntax von RDF-Schema IV.Beispielanwendung V.Ausblick Vergleich mit anderen Metamodellen

3 I. Einleitung Was ist RDF-Schema? RDF bietet keine Möglichkeit: Eigenschaften und Beziehungen zwischen Eigenschaften und Ressourcen zu beschreiben. Ressourcenbeschreibungen benötigen die Fähigkeit bestimmte Dinge über Ressourcen zu sagen

4 RDF-Schema kein Schema? RDF-Schema definiert einen Mechanismus, um die eigentlichen Schemata zu entwerfen: Die Vocabulary Defintion Language ist eine Reihe von Klassen und Eigenschaften zur Beschreibung anderer Klassen und Eigenschaften Die RDF-Schema-Spezifikation ist unter: zu finden und working draft des W3C.

5 RDF-Schema Spezifikation Ein Schema legt für jede Eigenschaft fest: welche Werte erlaubt sind welche Ressource sie besitzen darf welche Beziehung sie zu anderen Eigenschaften hat RDF-Schema definiert die Semantik von Aussagen mittels RDF-Syntax

6 II. Das Klassenkonzept Einzug objektorientierter Paradigmen Klassensystem vergleichbar zu OO- Programmiersprachen wie Java und C++ Instanziierung von Klassen, Typisierung Vererbung, Mehrfachvererbung, Spezialisierung Aber: Klassen von Objekten sind auch ohne spezielle Eigenschaften identifizierbar

7 III. Syntax von RDF-Schema Kernvokabular der Vocabulary Description Language wird mit rdfs bezeichnet und ist definiert im Namensraum: Definition der Kernklassen: rdfs:Resource - Alle in RDF beschriebenen Dinge sind Instanz dieser Klasse rdfs:Literal und rdfs:XMLLiteral - Klasse aller (XML-)Literale, z.B. Strings und Integers

8 Kernklassen rdfs:Class - Konzept der Klassen, jede Klasse hat rdf:type Eigenschaft mit dem Wert rdfs:Class, Unterklasse von rdfs:Resource, Anwendung mit: … rdfs:DataType - Klasse aller Ressourcen, die RDF-Datentypen sind

9 Kernklassen (cont.) rdfs:Property - Konzept der Eigenschaften analog zu rdfs:Class, Anwendung mit: … rdf:type - Eigenschaft besagt, dass Ressource Instanz einer Klasse ist, Anwendung mit:

10 Kernproperties rdfs:subClassOf - Unterklassenrelation ermöglicht Vererbungsmechanismus und Modularisierung von Schemata, Anwendung: rdfs:subPropertyOf - Spezialisierung von Eigenschaften analog zu rdfs:subClassOf

11 Kernproperties (cont.) rdfs:range - legt den Wertebereich einer Property fest und ermöglicht so Constraints rdfs:domain - legt den Definitionsbereich einer Eigenschaft fest – auf welche Klassen kann eine Eigenschaft angewandt werden? Jede Eigenschaft hat höchstens eine rdfs:range und rdfs:domain-Eigenschaft!

12 Beispiel (aus Spezifikation)

13 rdfs:range und rdfs:domain

14 Kernproperties (cont.) rdfs:label - Eigenschaft definiert die menschlesbare Version des Namens einer Ressource rdfs:comment - Eigenschaft enthält die menschlesbare Beschreibung einer Ressource, Anwendung: Kommentar…

15 Containerklassen Containervokabular wird optional von RDF zur Verfügung gestellt. rdfs:Container - Superklasse für RDF- Container rdfs:ContainerMembershipProperty - Unterklasse von rdfs:Property, hat als Instanzen rdfs:member und _1, _2,..., _n rdf:List - Klasse der RDF-Listen, wird mit rdf:first, rdf:rest und rdf:nil benutzt

16 Container (cont.) rdf:Bag - Klasse ungeordneter Listen rdf:Seq - Klasse sequentieller Listen rdf:Alt - Klasse alternativer Listen Containerproperties: rdfs:member – Element eines Containers rdf:first, rdf:rest, rdf:nil – erstes Element einer Liste, Restliste und leere Liste

17 Statik von RDF-Schema Schemata sind statisch, Änderungen ziehen in der Regel Anpassungen vieler Dokumente nach sich Sind Änderungen erforderlich, wird ein neues Schema erforderlich, welches das alte erweitert, dies geschieht mit:

18 Utitityklassen und -properties Utilityklassen und –properties modellieren RDF-Statements. rdf:Statement - Klasse repräsentiert Statements über Eigenschaften von Ressourcen und ist einzige Utilityklasse rdfs:seeAlso und rdfs:isDefinedBy – spezifizieren jeweils eine Ressource, die zusätzliche RDF-Informationen über ein Subjekt bereitstellt, rdfs:seeAlso ist allgemeiner als rdfs:isDefinedBy

19 Utilityproperties rdf:value – identifiziert den Wert einer Ressource rdf:subject – Eigenschaft repräsentiert das Subjekt eines Statements rdf:object – Eigenschaft repräsentiert das Objekt eines Statements rdf:predicate – Eigenschaft repräsentiert das Prädikat eines Statements Statement = {subject, object, predicate}

20 Hierarchien

21 IV. Beispiel #1 Die Klasse aller Personen.

22 Beispiel #1 (cont.)

23 Beispiel #1 (cont.)

24 Beispiel #2 (Auszug) …

25 V. Ausblick Vorteile von RDF-Schema: RDF-Schema ist ein mächtiges Mittel des Semantic Web um strukturierte Informationen über Webseiten zu liefern RDF-Schema stellt zur Verfügung: Einschränkung von Eigenschaften Aggregation durch Container Emulation von Schnittstellen, Methoden Kardinalitäten von Klassen und mehr

26 Ausblick (cont.) Nachteile von RDF-Schema: Keine strikte Trennung der Abstraktionsschichten Problematische Rekursion zwischen rdfs:Class und rdfs:Resource Keine logischen Operatoren möglich RDF-Schema wird unübersichtlich -> Verwendung konkurrierender Metamodelle wie UML oder Topic Maps sollte in Betracht gezogen werden

27 Ende Danke für die Aufmerksamkeit! Gibt es noch Fragen?


Herunterladen ppt "RDF-Schema Seminar: Semantic Web André Rosin, Humboldt-Universität zu Berlin, Fakultät der Informatik, Wintersemester 2002/2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen