Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Computertomographie Wie kann man die Funktionsweise simulieren?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Computertomographie Wie kann man die Funktionsweise simulieren?"—  Präsentation transkript:

1 Computertomographie Wie kann man die Funktionsweise simulieren?

2 Einordnung in den Lehrplan Lehrplan für Gymnasien und Gesamtschulen Oberstufe Klasse 13 Elektromagnetische Schwingungen und Wellen Ausbreitung von Licht

3 Vorkenntnisse Absorption von LichtAbsorption von Licht Wie kann man die Intensität von Licht messen?Wie kann man die Intensität von Licht messen?

4 Materialien Halogenlampe mit passendem TrafoHalogenlampe mit passendem Trafo 2 Linsen f=150 plankonvex2 Linsen f=150 plankonvex LochblendeLochblende 2 Vierkammersysteme mit Halterung2 Vierkammersysteme mit Halterung Tinte, WasserTinte, Wasser Optische BankOptische Bank MultimeterMultimeter PhotowiderstandPhotowiderstand

5 Aufbau

6 Aufbau - Vierkammersystem

7 Durchführung Stelle 4 verschieden konzentrierte Lösungen her.Stelle 4 verschieden konzentrierte Lösungen her. Fülle sie in die beiden Vierkammersysteme.Fülle sie in die beiden Vierkammersysteme. Messe jeweils die Absorption von zwei verschiedene Flüssigkeiten zusammenMesse jeweils die Absorption von zwei verschiedene Flüssigkeiten zusammen z.B.: 1und 2 ; 3 und 4; 1 und 4; 1 und 3z.B.: 1und 2 ; 3 und 4; 1 und 4; 1 und 3

8 Auswertung Durch verschiedene Stellungen des Systems zur Lampe ergibt sich ein lineares Gleichungssystem.Durch verschiedene Stellungen des Systems zur Lampe ergibt sich ein lineares Gleichungssystem. Die Lösung dieses Systems ergibt die einzelnen Absorptionskoeffizienten der eingesetzten Lösungen.Die Lösung dieses Systems ergibt die einzelnen Absorptionskoeffizienten der eingesetzten Lösungen.

9 Auswertung Bestimme die Summe der Absorptionskoeffizienten aus dem Beerschen Absorptionsgesetz. (a i +a j ) = - ln(I/I 0 )/x Hier: x = 5cmBestimme die Summe der Absorptionskoeffizienten aus dem Beerschen Absorptionsgesetz. (a i +a j ) = - ln(I/I 0 )/x Hier: x = 5cm Löse das GleichungssystemLöse das Gleichungssystem

10 Messwerte/Auswertung Lösung Nr. Widerstand a i + a j ,438 k 0,438 k 350·10 -3 cm ,7 149,7 135,6·10 -3 cm ,0 355,0 308·10 -3 cm ,402 k 0,402 k 0,382 k 0,382 k ·10 -3 cm -1 ·10 -3 cm -1

11 Auswertung a1a1a1a1 250,5·10 -3 cm -1 a2a2a2a2 99,5·10 -3 cm -1 a3a3a3a3 77,5·10 -3 cm -1 a4a4a4a4 57,5·10 -3 cm -1

12 Probleme So messen, dass das Gleichungssystem lösbar ist.So messen, dass das Gleichungssystem lösbar ist. Ein 2x2 Gefäß ist nicht ausreichend!Ein 2x2 Gefäß ist nicht ausreichend! Die Messungen funktionieren nur mit passenden GefäßenDie Messungen funktionieren nur mit passenden Gefäßen Die Proportionierung der Lichtquelle mit den 4 verschiednen Lösungen ist schwerDie Proportionierung der Lichtquelle mit den 4 verschiednen Lösungen ist schwer kein Licht kommt durch (zu dunkel)kein Licht kommt durch (zu dunkel) zu kleine Änderungen im Widerstandzu kleine Änderungen im Widerstand

13 Anwendung

14 Literatur Eckert, B.: Low Cost – High Tech, Aulis Verlag Deubner, Köln, 2000Eckert, B.: Low Cost – High Tech, Aulis Verlag Deubner, Köln, berlin.de/~pooh/uni/car/html/node7.html Stand: http://cg.cs.tu- berlin.de/~pooh/uni/car/html/node7.html Stand:


Herunterladen ppt "Computertomographie Wie kann man die Funktionsweise simulieren?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen