Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Karin Haenelt, Transduktoren, 05.06.05 1 Transduktoren für die Sprachverarbeitung Vereinigung von Transduktoren Karin Haenelt Karin Haenelt, Transduktoren,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Karin Haenelt, Transduktoren, 05.06.05 1 Transduktoren für die Sprachverarbeitung Vereinigung von Transduktoren Karin Haenelt Karin Haenelt, Transduktoren,"—  Präsentation transkript:

1 © Karin Haenelt, Transduktoren, Transduktoren für die Sprachverarbeitung Vereinigung von Transduktoren Karin Haenelt Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung,

2 © Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung zweier Transduktoren Ermöglicht es, mehrere Einzel-Transduktoren zu einem Gesamttransduktor zusammenzuführen Vereinigung der Ausgaben von T 1 mit den Ausgaben von T 2 Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung,

3 © Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung zweier Transduktoren Variante 1: nicht-sequentiell ähnlich wie Vereinigung zweier Akzeptoren: erzeuge Anfangszustand q 0 ε-Transitionen von q 0 zu den Anfangszuständen von EA 1 und EA 2 Endzustand f 0 ε -Transitionen von den Endzuständen von EA 1 und EA 2 zu f 0 resultierender Transduktor nicht sequentiell ( ε-Kanten auf Eingabeseite) Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung,

4 © Karin Haenelt, Transduktoren, a:a 6 3 b:a a:b 2 b:a b:b a b 4 a:b 0 b:a a:b a 5,ε u,ε 1,ε u,ε a:ε b:bba a:bbb 6,ε u,ε aaa aab b:a a:b 2,a 4,b b:ba 0,ε b:ab:b 3,ε u,ε a b a 3,aa 5,bb p-subsequentiell pq-subsequentiell Vereinigung zweier Transduktoren Variante 2: sequentiell 0 p-subsequentiell Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung,

5 © Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung Variante 2: Konstruktionsprinzip für zwei p-subsequentielle Transduktoren Betrachtung von Paaren von Zuständen (q 1,q 2 ) –q 1 aus T 1, oder ein zusätzlicher Zustand (gekennzeichnet mit u) –q 2 aus T 2, oder ein zusätzlicher Zustand (gekennzeichnet mit u) Transitionen aus (q 1,q 2 ) –Vereinigung der Transitionen aus q 1 und aus q 2 oder –Transitionen aus q 1 falls q 2 ein u-Zustand ist oder –Transitionen aus q 2 falls q 1 ein u-Zustand ist Wenn q 1 und q 2 Ausgangskanten mit demselben Symbol haben –hat (q 1,q 2 ) nur eine Ausgangskante mit diesem Symbol –Ausgabe dieser Kante ist das längste gemeinsame Präfix der Ausgaben der gleichen Kanten (kann sein, wenn die Ausgaben völlig verschieden sind) Algorithmus in Mohri, 1996 (s. folgende Folie) Mohri, 1996 Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung,

6 © Karin Haenelt, Transduktoren, Mohri, 1996 UNION_p_SUBSEQUENTIAL_TRANSDUCER(T,T 1,T 2 ) Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung,

7 © Karin Haenelt, Transduktoren, Literatur Mohri, Mehryar (1996): On some Applications of Finite-State Automata Theory to Natural Language Processing. Journal of Natural Language Engineering, 2:1-20, 1996.On some Applications of Finite-State Automata Theory to Natural Language Processing Versionen , , , Karin Haenelt, Transduktoren, Vereinigung,


Herunterladen ppt "© Karin Haenelt, Transduktoren, 05.06.05 1 Transduktoren für die Sprachverarbeitung Vereinigung von Transduktoren Karin Haenelt Karin Haenelt, Transduktoren,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen