Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Traumazentrierte Psychotherapie der chronifizierten, komplexen PTBS vom Phänotyp der Borderline- Persönlichkeitsstörung (Luise Reddemann, Ulrich Sachsse)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Traumazentrierte Psychotherapie der chronifizierten, komplexen PTBS vom Phänotyp der Borderline- Persönlichkeitsstörung (Luise Reddemann, Ulrich Sachsse)"—  Präsentation transkript:

1 Traumazentrierte Psychotherapie der chronifizierten, komplexen PTBS vom Phänotyp der Borderline- Persönlichkeitsstörung (Luise Reddemann, Ulrich Sachsse) Referenten: Carmen Baschab, Edeltraud Müller

2 Borderline-Störungen WS 2005/062 Gliederung Traumabegriff Prävalenz sexualisierter Gewalt bei Kindern und Jugendlichen; Wetzels Studie (1997) Prävalenz sexualisierter Gewalterfahrung bei Borderlinern Psychodynamik der BST als chronifizierte, komplexe PTBS Diagnostik und allgemeine Behandlungstheorie Konkrete Therapieschritte Stabilisierung Begegnung mit dem Trauma zur Traumasynthese Trauer und Neuorientierung Fazit

3 Borderline-Störungen WS 2005/063 Trauma Was ist ein Trauma ? Typ I Trauma Typ II Trauma Verwendung des Begriffs Trauma bei Reddemann und Sachsse Chronifizierte, komplexe Posttraumatische Belastungsstörung vom Phänotyp der Borderline- Persönlichkeitsstörung

4 Borderline-Störungen WS 2005/064 Prävalenz sexualisierter Gewalt bei Kindern und Jugendlichen Verschiedene Studien in der Allgemeinbevölkerung Ergebnis

5 Borderline-Störungen WS 2005/065 Wetzels Studie für die Bundesrepublik (1997) Sexualisierte Gewaltanwendung an Kindern und Jugendlichen vor dem 16. Lebensjahr in der Allgemeinbevölkerung Mindestprävalenzen Ergebnis

6 Borderline-Störungen WS 2005/066 Prävalenz sexualisierter Gewalterfahrung bei Borderlinern Zahlreich fundierte Studien und Ergebnis Studie von Mullen und Mitarbeiter 1993 Klinische Erfahrung Reddemann/Sachsse

7 Borderline-Störungen WS 2005/067 Psychodynamik der BST als chronifizierte, komplexe PTBS Traumatisierende Situation und ihre Auswirkungen Art und Weise der Integration der Erfahrungen Peritraumatische Dissoziation und posttraumatische Verarbeitung Bewältigungsmechanismen Sichtweise Reddemann/Sachsse

8 Borderline-Störungen WS 2005/068 Diagnostik Allgemeine Vorgehensweise Screening Instrumente Traumakonzept/ posttraumatische Störung Allgemeingültigkeit

9 Borderline-Störungen WS 2005/069 Allgemeine Behandlungstheorie Integrative Methode Patientenzentriert Containment Selbstheilungskräfte Ressourcenenorientiert

10 Borderline-Störungen WS 2005/0610 Konkrete Therapieschritte Hypothese: Für den traumatisierten Patienten ist es sinnvoll, quasi eine BPS zu entwickeln Errichtung einer nur guten und nur bösen Welt Borderline-Welt nur innerseelisch

11 Borderline-Störungen WS 2005/0611 Behandlungsphase I: Stabilisierung angeborene Grundbedürfnisse (Maslow, 1971): Sicherheit soziales Eingebundensein äußere und innere Sicherheit = wesentliche Therapieziele

12 Borderline-Störungen WS 2005/0612 Behandlungsphase I: Stabilisierung Entwicklung eines sicheren inneren Ortes in der Vorstellung Sollen sich dort völlig sicher und geborgen fühlen

13 Borderline-Störungen WS 2005/0613 Behandlungsphase I: Stabilisierung Entwicklung von nur guten inneren Helfern Gute Wesen für: Gesundheit, Mut, kluge und weise Ratschläge, Sicherheit Sollen Fabelwesen sein Menschen sind nie nur gut

14 Borderline-Störungen WS 2005/0614 Behandlungsphase I: Stabilisierung Tresorübung Alle Gedanken, die stören, in einen Tresor packen Baumübung Auftanken, sich öffnen für gute äußere Einflüsse Techniken des Dissoziationsstopps Inneres Video des traumatischen Ereignisses wird mit einer imaginativen Fernbedienung angehalten und zurückgespult Flashbacks im Ablauf gestört

15 Borderline-Störungen WS 2005/0615 Behandlungsphase I: Stabilisierung Arbeit mit Gegenbildern Arbeit mit dem inneren Kind Form des Selbstmanagements und Selbsttröstung

16 Borderline-Störungen WS 2005/0616 Behandlungsphase I: Stabilisierung Arbeit an Täterintrojekten Bei schweren Traumata Täter oft als Täterintrojekt ins Selbst aufgenommen

17 Borderline-Störungen WS 2005/0617 Behandlungsphase II: Begegnung mit dem Trauma zur Traumasynthese Ziele: Traumasynthese Traumaintegration

18 Borderline-Störungen WS 2005/0618 Behandlungsphase II: Begegnung mit dem Trauma zur Traumasynthese Drei Traumaexpositionstechniken 1. Verhaltenstechnische Konfrontationsverfahren (Eßlinger, 1998) - prolongierte Exposition (Rothbaum und Foa, 1997)

19 Borderline-Störungen WS 2005/0619 Behandlungsphase II: Begegnung mit dem Trauma zur Traumasynthese Drei Traumaexpositionstechniken 2. A) Bildschirmtechnik (Bandler, 1988) B) Beobachter-Technik (Reddemann, in Vorbereitung) 3. Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR, Shapiro 1995)

20 Borderline-Störungen WS 2005/0620 Behandlungsphase II: Begegnung mit dem Trauma zur Traumasynthese Wirkfaktoren der Expositionsmethoden aus unkontrollierbarem Stress wird kontrollierbarer Stress (Hüther, 1997) State dependent learning: traumatische Erfahrungen werden durch erneutes Erleben in der therapeutischen Situation verändert (Kirsch, Krause, 1999) Bei EMDR möglicherweise spezifische hirnphysiologische Abläufe (van der Kolk 1997) Wesentlicher Faktor: mitfühlender Zeuge (Therapeut)

21 Borderline-Störungen WS 2005/0621 Behandlungsphase II: Begegnung mit dem Trauma zur Traumasynthese Kontraindikationen Personen, die noch in der traumatisierenden Situation leben Umgang mit intrusiven Phänomenen wurde nicht ausreichend stabil vermittelt Retraumatisierung Oft Aufhebung von Kindheitsamnesien

22 Borderline-Störungen WS 2005/0622 Behandlungsphase III: Trauer und Neuorientierung Arbeit an Schuld- und Schamgefühlen, auch evtl. eigener Schuld (Hirsch, 1997a) Verzerrte Gegenwartsbeziehungen überdenken und umgestalten

23 Borderline-Störungen WS 2005/0623 Unser Fazit Bei einer komplexen, chronifizierten posttraumatischen Belastungsstörung vom Phänotyp der Borderline- Persönlichkeitsstörungen nachvollziehbare sinnvolle Therapieform

24 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Traumazentrierte Psychotherapie der chronifizierten, komplexen PTBS vom Phänotyp der Borderline- Persönlichkeitsstörung (Luise Reddemann, Ulrich Sachsse)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen