Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Tore stehen offen 04.10.2010 Wolfgang Ilg Ergebnisse aus den Studien zur Konfirmandenarbeit im Blick auf die Verknüpfungs-Chancen von KA und JA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Tore stehen offen 04.10.2010 Wolfgang Ilg Ergebnisse aus den Studien zur Konfirmandenarbeit im Blick auf die Verknüpfungs-Chancen von KA und JA."—  Präsentation transkript:

1 Die Tore stehen offen Wolfgang Ilg Ergebnisse aus den Studien zur Konfirmandenarbeit im Blick auf die Verknüpfungs-Chancen von KA und JA

2

3 2. Vertraut den neuen Wegen und wandert in die Zeit! Gott will, dass ihr ein Segen für seine Erde seid. Der uns in frühen Zeiten das Leben eingehaucht, der wird uns dahin leiten, wo er uns will und braucht. 3. Vertraut den neuen Wegen, auf die uns Gott gesandt! Er selbst kommt uns entgegen. Die Zukunft ist sein Land. Wer aufbricht, der kann hoffen in Zeit und Ewigkeit. Die Tore stehen offen. Das Land ist hell und weit. Klaus Peter Hertzsch 1989 Evang. Gesangbuch, Nr. 395

4 4 Die Tore stehen offen 1)Hintergrund der Studien 2)Themen in der Konfirmandenarbeit 3)Akteure und Arbeitsformen 4)Freizeiten und Camps 5)Übergänge konkret: Einige Anregungen Spots aus der Praxis (Tobias Kenntner)

5 5

6 6 Befragte Gemeinden N=635 Gemeinden (EKD) N=74 Gemeinden (Württ.)

7 7Befragungsschema Juni 2007 Herbst 2007 Frühsommer 2008 vor der Konfirmation t 0 t 1 t 2 Konfirmanden (11.000) Mitarbeitende (1.500) Hauptverantwortliche (635) Eltern (5.700) Code Vgl. Band 3, S. 31

8 Wolfgang Ilg 8

9 9 Interesse / Gewichtung von Themen (t 1 ) Wie groß ist dein Interesse an folgenden Themen? (Konfirmanden) Für wie wichtig halten Sie dieses Thema in der Konfirmandenarbeit? (Pfr./Ehrenamtliche) Angegeben ist der Anteil der Antworten im zustimmenden Bereich (Skalenpunkte 5, 6 und 7). Die Anordnung erfolgt nach zunehmender Differenz zwischen Konfirmanden und Pfarrern. Vgl. Band 3, S. 109

10 Wer arbeitet in der Konfirmandenarbeit mit? Angaben in Prozent der Gemeinden Vgl. Band 2, S. 185

11 Alter der KA-Mitarbeitenden in Württemberg Vgl. für die EKD: Band 3, S. 92

12 Arbeitsformen im Vergleich von Gemeinden mit/ohne Team Einteilungskriterium: Wie viele Personen sind in der KA regelmäßig dabei? nur eine Person = ohne Team; 2 und mehr Personen: mit Team

13 Folie 13 Freizeiten als Brücke zur Jugendarbeit Ich hätte Interesse daran, nach der Konfirmation in eine kirchliche Jugendgruppe zu gehen (t 2 ) Vgl. Band 2, S. 250

14 Übergänge konkret: Einige Anregungen Feste Begegnungsflächen schaffen zwischen Konfirmandengruppen und Jugendarbeits-Angeboten Jugendgottesdienste für Konfirmanden – in Kooperation benachbarter Gemeinden Junior-Teamer / Trainees als Angebot nach der Konfirmation Gute Nachkonfirmandenarbeit beginnt im Kindesalter Vgl. Band 2, Kapitel Vgl. Band 3, Kapitel 3.6

15 Gute Nachkonfirmandenarbeit beginnt im Kindesalter Ich hätte Interesse daran, nach der Konfirmation in eine kirchliche Jugendgruppe zu gehen Vgl. deutsche jugend 9/2010, S. 374


Herunterladen ppt "Die Tore stehen offen 04.10.2010 Wolfgang Ilg Ergebnisse aus den Studien zur Konfirmandenarbeit im Blick auf die Verknüpfungs-Chancen von KA und JA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen