Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

German Research Center for Artificial Intelligence Melanie Volkamer Anforderungskatalog für die GI- Online-Wahl Deutsches Forschungszentrum für Künstliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "German Research Center for Artificial Intelligence Melanie Volkamer Anforderungskatalog für die GI- Online-Wahl Deutsches Forschungszentrum für Künstliche."—  Präsentation transkript:

1 German Research Center for Artificial Intelligence Melanie Volkamer Anforderungskatalog für die GI- Online-Wahl Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz

2 German Research Center for Artificial IntelligenceAnforderungskatalog Anforderungen an internetbasierte Vereinswahlen Entwickelt von der PTB für GI- Wahlen Entwickelt unter Verwendung von –Anforderungskatalog für Online-Wahlsysteme für nicht- parlamentarischen Wahlen –Council of Europe: Recommendation of the Committee of Ministers to member states on legal, operational and technical standards for e-voting –IEEE P 1583TM, Draft 5.0: Standard for the Evaluation of Voting Equipment

3 German Research Center for Artificial Intelligence Anforderungskatalog - Gliederung Anforderungen an der Hersteller Anforderungen an die Wahlserver Anforderungen an das Wahlsystem/-protokoll

4 German Research Center for Artificial Intelligence Anforderungen an den Hersteller Systembeschreibung (Hard-/Software, Verfahren, Umgebungsbedingungen) Sicherheitsanalyse Source Code zur Prüfung Bedienungsanleitungen – u.a. Schutz am Endgerät*

5 German Research Center for Artificial Intelligence Anforderungen an die Wahlserver Sicheres Betriebssystem Vier-Augen-Prinzip bei allen Serverzugriffen Protokollierung aller Serverzugriffe

6 German Research Center for Artificial Intelligence Anforderungen an das Wahlsystem Allgemeine Anforderungen –Korrekter Umgang mit Wahlunterbrechungen –Keine Funktion zur Zwischenergebnisberechnung –Abgleich Anzahl Wähler im WVZ und in der Urne Anforderungen bzgl. der gleichen + allg. Wahl –Ausschließen von Mehrfachstimmabgabe –Anzeige des integren und authentischen Stimmzettel –Stimmen dürfen nicht unbemerkt gelöscht/verändert/ hinzugefügt werden –Konsistenzprüfung bei der Stimmenspeicherung –Korrekte Ergebnisberechung

7 German Research Center for Artificial Intelligence Anforderungen an das Wahlsystem Anforderungen bzgl. der geheimen Wahl –Angemessenes Anonymisierungskonzept zur Wahrung des Wahlgeheimnisses –Anonymisierung zu allen Zeitpunkten gesichert: Abgabe, Transport, Speicherung, Auszählung –Keine Möglichkeit zum Nachweis über Wahlentscheidung Ergonomische und Bedienbarkeitsanforderungen –Verständlich und leicht handhabbar –Vorhandensein einer ausdrücklichen Bestätigungsfunktion

8 German Research Center for Artificial Intelligence Roland Vogt Remote e-voting und Mehrfachstimmabgabe Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz

9 German Research Center for Artificial Intelligence Election Principles

10 German Research Center for Artificial Intelligence e-voting flavors e-voting: e-election or e-referendum that involves the use of electronic means in at least the casting of the vote remote e-voting: e-voting where the casting of the vote is done by a device not controlled by an election official network e-voting: e-voting that involves the use of networks in the casting of the vote or in the voter identification open network e-voting: network e-voting where the networks are open to public access

11 German Research Center for Artificial Intelligence remote e-voting Bedrohungen –Beobachtung –Erpressung –Stimmenhandel Schutzmechanismen –Kryptographie? –Protokolle? –Architektur? Freie und geheime Wahlen erfordern die strenge Trennung von Wähler und Votum. Diese Trennung ist bei remote e-voting technisch nicht realisierbar!

12 German Research Center for Artificial IntelligenceMehrfachstimmabgabe Jeder Wähler kann beliebig oft wählen Nur die zuletzt abgegebene Stimme wird gezählt Beobachtung?Nutzlos! Stimmenhandel?Unmöglich!

13 German Research Center for Artificial IntelligenceMehrfachstimmabgabe Pro Kein Stimmenhandel ! Korrekter Umgang mit Wahlunterbrechungen Reaktion auf entdeckte Manipulationen Ist meine Stimme auch wirklich abgeschickt? Contra Verifizierbarkeit ? Gefährdung der Ernsthaftigkeit der Wahl Wechselwirkung mit Wahlprognosen Welche meiner Stimmen wird wirklich gezählt? Remote open network e-voting mit Mehrfachstimmabgabe ist in Estland für die nächste Parlamentswahl vorgesehen.

14 German Research Center for Artificial Intelligence Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH) Saarbrücken Melanie Volkamer Roland Vogt Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz

15 German Research Center for Artificial Intelligence Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz elektronischesWähler-verzeichnisUrne 1.M-Nr, WahlPIN WahlPIN 2. ID, Stimmzettel Stimmzettel 2. ID 3. Auswahl, ID4.Auswahl 5.Bestätigung 6. ID WVZ M-Nr – ID Gültige IDs......ID Auszählung

16 German Research Center for Artificial IntelligenceMehrfachstimmabgabe Probleme –Korrekter Umgang mit Wahlunterbrechungen –Wahltoken beim Wähler speichern –Siehe Polyas, eVoting.at,…


Herunterladen ppt "German Research Center for Artificial Intelligence Melanie Volkamer Anforderungskatalog für die GI- Online-Wahl Deutsches Forschungszentrum für Künstliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen