Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)1 Das neue Urheberrecht Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft Urheberrechtsgesetz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)1 Das neue Urheberrecht Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft Urheberrechtsgesetz."—  Präsentation transkript:

1 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)1 Das neue Urheberrecht Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft Urheberrechtsgesetz in Kraft seit

2 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)2 Das neue Urheberrecht Musik und Software Was ist erlaubt ? Was ist verboten ? Brennen ohne Angst ? Was darf ich kopieren ?

3 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)3 Das erste Verfahren gegen einen illegalen Anbieter von Musik in einer "Tauschbörse" ist erfolgreich zum Abschluss gebracht worden: Ein 23-jähriger Auszubildender in Cottbus hatte mehrere tausend Musiktitel illegal bei KaZaa angeboten. Der Mann zahlt Euro, die zivilrechtlich im Vergleichsweg vereinbart wurden. Außerdem wurde er zu einer Zahlung von 80 Tagessätzen (wegen geringen Einkommens in diesem Fall 400 Euro) Geldstrafe zuzüglich der Gerichtskosten verurteilt. Das Urteil ist bereits rechtskräftig. Der Fall des Auszubildenden ist einer von 68, in denen die deutsche Musikwirtschaft, vertreten durch die Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Rasch, Strafanzeigen gestellt hatte (vgl. Presseerklärung vom ). Auf Anfrage der Staatsanwaltschaft teilte der Provider im April die Identität des Musikpiraten mit. Zur Beweissicherung beantragte die regional zuständige Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung, die Anfang Mai stattgefunden hat. Die Mutter des Beschuldigten wurde von der Arbeit abgeholt, der Straftäter erschien wenig später ebenfalls zu Hause. Die Polizei fand einen PC mit rund Musiktiteln als MP3-Dateien und beschlagnahmte rund 100 gebrannte CD-Rohlinge mit weit mehr als Musiktiteln.

4 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)4 Das neue Urheberrecht UrhG § 116 Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke (1) Wer in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ohne Einwilligung des Berechtigten ein Werk oder eine Bearbeitung oder Umgestaltung eines Werkes vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe ( – ) bestraft. (2) Der Versuch ist strafbar.

5 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)5 Das neue Urheberrecht Tatbestandshandlungen sind die Vervielfältigung (§ 16 UrhG) (=Download),§ 16 UrhG die Verbreitung (§ 17 UrhG) und§ 17 UrhG die öffentliche Wiedergabe (§§ 15 Abs. 2, 19 ff. UrhG) des Werks.§§ 15 Abs ff. UrhG

6 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)6 Das neue Urheberrecht Da für die Rechtslage der Ort, an dem die Vervielfältigung hergestellt worden ist, entscheidend ist, trifft die Strafbarkeit unbeschadet eines etwaigen ausländischen Rechtes, nur die Nutzer, die den Download in Deutschland ausführen

7 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)7 Das neue Urheberrecht Anfertigen von Kopien Musik: für private Zwecke: ja höchstens 7 Stück Zusammenstellung einer neuen CD aus eigener CD-Sammlung für privat: ja Geräteabgaben bzw. Abgaben auf Tonträger für Urheber

8 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)8 Das neue Urheberrecht Anfertigen von Kopien Software: nein - nur Sicherheitskopie Software unterliegt Lizenzbestimmungen

9 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)9 Das neue Urheberrecht Weitergabe von Kopien Musik: Begriff privat unklar Weitergabe an Freunde, Verwandte und gute Bekannte derzeit zulässig solange es Geschenke sind

10 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)10 Das neue Urheberrecht Weitergabe von Kopien Software: NEIN

11 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)11 Das neue Urheberrecht Anbieten von Dateien in Internet- Tauschbörsen Musik: NEIN keine Vervielfältigung für nicht genau definierte Dritte

12 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)12 Das neue Urheberrecht Anbieten von Dateien in Internet- Tauschbörsen Software: NEIN

13 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)13 Das neue Urheberrecht Kostenloses Herunterladen aus dem Internet Musik: kein Anfertigen von Kopien aus illegalen Quellen, wenn es sich um offensichtlich rechtswidrige Vorlagen handelt Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!

14 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)14 Das neue Urheberrecht Kostenloses Herunterladen aus dem Internet Software: Download von Freeware, Shareware oder kostenlosen Updates, der vom Urheber genehmigt ist: JA

15 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)15 Das neue Urheberrecht Regelungen für FILME analog MUSIK

16 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)16 Das neue Urheberrecht Verboten ist insbesondere: Kopien von kopiergeschützten CDs oder DVDs unter Umgehung des Kopierschutzes für den privaten Zweck Kopierschutz nur zum Anhören auszuhebeln Umgehungstechnologie herzustellen, einzuführen oder zu verbreiten oder zu verkaufen

17 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)17 Das neue Urheberrecht Verboten ist insbesondere: genaue Anleitungen zum Umgehen von Kopierschutz zu veröffentlichen urheberrechtlich geschützte, kopierte Software weiterzugeben rechtmäßig kopierte Musik- oder Video-CDs zu verbreiten / zu verkaufen

18 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)18 Das neue Urheberrecht Die für den PC-Anwender wichtigsten §§ sind: §53 (Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch), §69a (Gegenstand des Schutzes), §95a-d (Schutz technischer Maßnahmen), §108b und 111a (Straf- und Bußgeldvorschriften).

19 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)19 Das neue Urheberrecht Konsequenzen aus Fehlverhalten Kopierschutz geknackt nicht nur zum eigenen Gebrauch § 108 (1) UrhG: Freiheitsstrafe bis zu 1 Jahr oder Geldstrafe bei gewerblichen Handeln Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe § 108 (3) UrhG

20 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)20 Das neue Urheberrecht Konsequenzen aus Fehlverhalten Neben einer Strafe kann das Gericht außerdem die Einziehung von Gegenständen anordnen (§ 110 UrhG); betroffen sind die Raubkopien selbst und darüber hinaus auch die hierzu benutzten Vorrichtungen wie etwa den PC und den CD-Brenner.§ 110 UrhG

21 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)21 Das neue Urheberrecht Konsequenzen aus Fehlverhalten Weitergabe eines Kopierprogramms an Arbeitskollegen oder Schulkameraden § 111a: Ordnungswidrigkeit Geldbuße bis zu EUR

22 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)22 Das neue Urheberrecht Konsequenzen aus Fehlverhalten Strafbarkeit des Knackens eines Kopierschutzes NEIN - wenn die Tat zum eigenen privaten Gebrauch oder persönlich verbundener Personen bestimmt ist ABER: evtl. zivilrechtl. Schadensersatzansprüche

23 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)23 Das neue Urheberrecht Testfragen Unwissentliches Herunterladen einer Raubkopie aus dem Internet Erlaubt oder verboten ? VERBOTEN

24 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)24 Das neue Urheberrecht Testfragen Anfertigen von Sicherheitskopien für PC-Programme Erlaubt oder verboten ? ERLAUBT

25 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)25 Das neue Urheberrecht Testfragen Aufnahme eines ARD-Spielfilms auf Video für private Zwecke Erlaubt oder verboten ? ERLAUBT

26 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)26 Das neue Urheberrecht Testfragen Weitergabe von kopierten Materialien aus dem Internet an die Schüler durch den Lehrer Erlaubt oder verboten ? ERLAUBT

27 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)27 Das neue Urheberrecht Testfragen Jemand knackt den Kopierschutz einer DVD ! Erlaubt oder verboten ? VERBOTEN

28 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)28 Das neue Urheberrecht Testfragen Ist eine analoge Kopie einer kopier- geschützten CD oder DVD erlaubt? Eher mal NEIN!

29 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)29 Das neue Urheberrecht Quellen – Zeitschrift com ! Ausgabe 10/ 2003 Seite 18 ff – Neue Unterrichtsmaterialien - Copyrights im digitalen Zeitalter – –

30 Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)30 Das neue Urheberrecht weitere Informationsmöglichkeiten insbesondere


Herunterladen ppt "Stand: August 2005Fleischmann W. (überarbeitet Kropf A.)1 Das neue Urheberrecht Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft Urheberrechtsgesetz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen