Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CASSY, wir wissen was du während unseren Treffen getan hast!!!!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CASSY, wir wissen was du während unseren Treffen getan hast!!!!"—  Präsentation transkript:

1

2

3 CASSY, wir wissen was du während unseren Treffen getan hast!!!!

4

5 Schauspieler Daniel Brühl als Alex Geb.:Freitag,16. Juni 1978 in Barcelona, Spanien Mit 8 Jahren Hörspielen beim Westdeutschen Rundfunk Später Synchronsprecher Beendete Schule; besucht aber nie Schauspielschule Seit 1994 einer der deutschen Shootingstars

6 Hauptrollen: - Der Pakt- wenn Kinder töten (1995) -Svens Geheimnis von Roland Suso Richter -Blutiger Ernst (1997) -Sturmzeit Preise: -Bayerischer Filmpreis als bester Nachwuchsdarsteller für Das weiße Rauschen in dem es um einen an Schizophrenie erkrankten jungen Mann geht -Max-Ophüls-Preis -Cesar (2003) für Good Bye Lenin! -Deutscher Filmpreis für Nichts bereuen

7 Katrin Sass als Alex Mutter Geb.: Dienstag, 23. Oktober 1956 in Schwerin Gehörte zu den populärsten Darstellerinnen der DDR Sie interessierte durch Erscheinungen der Stärke und Verletzbarkeit Spielte am Theater in Franfurt a.d. Oder, Halle und Leipzig Hauptrollen -Bis dass der Tod euch scheidet (1979) unter Regie von Heiner Carow -Die Verlobte (1980) von Günther Rücker -Heute sterben immer nur die anderen (1989) von Siegfried Kühn

8 Preise - Silberner Bär in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin für den Film Bürgschaft für ein Jahr (1981) - Deutscher Filmpreis für Sperling und der brennende Arm (1999) - Bambi für die schauspielerische Leistung in Good Bye Lenin! (2003) Kinofilme -Härtetest (1997)

9 Chulpan Khamatova als Alex Freundin Lara Geb.: in Moskau Spielte am Theater Sovremnik in Moskau Durchbruch mit Luna Papa (1998) Filme - England (2000) -Viktor Vogel-Commercial Man (2001)

10 Maria Simon als Alex Schwester Ariane Ausbildung an der Ernst-Busch-Hochschule für Schauspielkunst Filme -Love me tender von Johannes Fabricks -Mein langes Leben (Ende der 90er) Serien -Balko -Tatort Theater -Sommernachtstraum -Was ihr wollt

11 Kino -Zornige Küsse (1999) von Judith Kennel (Beste Hauptdarstellerin beim Filmfestival von Moskau 2000) -In erster Ehe von Isabelle Stever (First Steps Award 2002)

12 Florian Lukas als Alex Freund Dennis Erfahrung beim Berliner Ensemble und Deutschem Theater Kino -Ex (1995) von Mark Schlichter -Dazlak (1997) von Helke Sander Preise -Bayerische Filmpreis für St. Pauli Nacht (1998 von Sönke Wortmann) -New Faces Award und Auszeichnung beim Internationalen Filmfestival für Absolute Giganten (1999 von Sebastian Schipper)

13

14

15 Zahlen,Daten und Fakten der DDR Hauptstadt: Berlin Fläche: m² Einwohner: 16,8 Mio Bevölkerungsdichte: 155 Einwohner/km² Bevölkerungsverteilung: 25% leben in Großstädten(> Einwohner) 50% aller Berufstätigen sind Frauen Ethnische Minderheiten Sorben (ca im Südosten der Republik) Glauben: 81,3% evangelisch, 11% katholisch

16 Währung Mark (1 Mark = 100 Pfennig) Bodenschätze: Braunkohle, Stein- und Kalisalze, Kupfer, Uran Industrie: Maschinenbau, Schiffsbau, Waggonbau; optische Industrie, Feinmechanische Industrie, Textil- und Nahrungsmittelindustrie, Elektrotechnik, chemische Industrie Ballungsgebiete: Chemnitz,Zwickau,Dresden,Leipzig,Halle, Größte Flüsse: Oder, Elbe, Saale, Havel, Spree, Neiße Höchste Berge: Fichtelberg(1214m), Brocken(1142m),Großer Beerberg(982m) Angrenzende Länder: Polen, Tschechien, BRD

17 Musik Musik hören und Tanzen waren in der DDR die verbreitesten Freizeitaktivitäten In den Discos konnten die Jugendlichen: tanzen, sich zulaufen lassen, baggern & Westmusik hören Es war 40% West- und 60% Ostmusik erlaubt (Diese Regelung wurde nach Möglichkeit umgangen) Privat: Radiokassettenrekorder(1000 Mark) waren sehr beliebt, da man bei Westsendern mitschneiden konnte. Eine 60min Kassette kostete 60 Mark. Schallplatten waren nicht sehr beliebt,da man auf ihnen keine Westmusik erhalten konnte. Eine Platte kostete 16,10 Mark eine Doppelplatte Mark.

18 Schule

19 Allgemeinesüberdie Schule Allgemeines über die Schule 1 Unterrichtsstunde: 45 min Schulbeginn: Uhr Lehrplan: republikweit gleich Noten von 1-5 (sehr gut – ungenügend), außerdem wurde Fleiß, Betragen, Ordnung und Mitarbeit benotet Fächer: bis auf die Fächer wie Russisch, Wehr- und Schulgartenunterricht, Produktive Arbeit und ESP waren die Fächer mit denen der BRD identisch

20 Produktion und Preise Preise: DEUTSCHER DREHBUCHPREIS 2002 BLAUER ENGEL 2003 (Best European Film, Filmfestspiele Berlin) GOLDENE LEINWAND (für 3 Mio. Zuschauer) FIPRESCI AWARD (31. Belgrad Int. Film Festival 2003) EX AEQUO Publikumspreis, Festival des Deutschen Films in Rom 2003

21 CRITICS AND FILM BUFFS AWARD (best film), 34th Int. Festival of India SPECIAL JURY PRIZE und YOUTH JURY PRIZE, 48th Valladolid Int. Film Festival BAYERISCHER FILMPREIS in der Kategorie Publikumspreis TROPHÄE DES EUROPÄISCHEN FILMS als erfolgreichster Film 2003 aus dem europ. Ausland in Frankreich PREMIOS GOYA 2004 der spanischen Filmakademie für den besten europäischen Film ROBERT AWARD der dänischen Filmakademie für den besten nicht-amerikanischen Film des Jahres Tue 24th LONDON FILM CRITICS´CIRCLE AWARD für den besten ausländischen Film CESAR in der Kategorie bester europäischer Film

22 Produktion Drehzeit : September 2001-Dezember 2001 Drehort : Berlin Produktion : X Filme creative pool mit dem WDR Uraufführung : Filmfestspiele in Berlin Kinostart : Im Verleih von : X Verleih AG Regie : Wolfgang Becker Drehbuch : Bernd Lichtenberg, Wolfgang Becker Produzent : Stefan Arndt

23

24 Credits Handlung: Cassandra Haydn (Gastauftritt) Schauspieler: Sandra Schwind Politik und Geschichte: Melanie Kopp Soziale Blickpunkte und Fakten zur DDR: Michael Schwarz Produktion, Preise und Kritik: Philipp Reuters Präsentation: Alle außer Cassy Homepage: Philipp Reuters, Michael Schwarz und Melanie Kopp

25 Alle Referattexte und Bilder sind auch Online unter goodbye.de.vu zu findenwww.referat- goodbye.de.vu


Herunterladen ppt "CASSY, wir wissen was du während unseren Treffen getan hast!!!!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen