Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 HERZLICH WILLKOMMEN DIE BESTEN ERKENNT MAN NICHT IMMER AUF DEN ERSTEN BLICK Jobchancen steigern durch effiziente Bewerbungsunterlagen 1. Karriereforum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 HERZLICH WILLKOMMEN DIE BESTEN ERKENNT MAN NICHT IMMER AUF DEN ERSTEN BLICK Jobchancen steigern durch effiziente Bewerbungsunterlagen 1. Karriereforum."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 HERZLICH WILLKOMMEN DIE BESTEN ERKENNT MAN NICHT IMMER AUF DEN ERSTEN BLICK Jobchancen steigern durch effiziente Bewerbungsunterlagen 1. Karriereforum Salzburg am Michael Sarsteiner

2 Seite 2 IVENTA Kurzprofil Führendes Human Resources Consulting Unternehmen in Österreich und Zentraleuropa Gegründet 1991, unabhängiges österreichisches Privatunternehmen Umsatz 2006: EUR 25 Mio., ca. 90 MitarbeiterInnen Standorte in Wien, Linz, Salzburg, Graz sowie Düsseldorf, Prag, Bratislava, Budapest, Bukarest und Zagreb Mitglied im internationalen Bernard Hodes Global Network (www.hodes.com)

3 Seite 3 IVENTA HUMAN RESOURCES CONSULTING PERSONALANZEIGEN PERSONALENTWICKLUNG EXECUTIVE CONSULTING PERSONALBERATUNG

4 Seite 4 Jobchancen steigern durch Ihre effiziente Bewerbung

5 Seite 5 Übersicht Allgemeines Bestandteile der Bewerbung Anschreiben Lebenslauf Foto Zeugnisse / Referenzen Der Bewerbungsprozess Telefonauftritt Gesprächsvorbereitung

6 Seite 6 Allgemeines Zu Beginn muss klar sein: Wer bin ich Was kann ich Was will ich Sprache des Inserates = Sprache der Bewerbung (außer es ist im Inserat anders vermerkt) Beachten Sie Hinweise, wie die Übermittlung der Bewerbung erwünscht ist (per , Post, Onlinetool usw.) Sind besondere Unterlagen explizit erwünscht (Foto, Arbeitsprobe usw.) Wenn das Unternehmen im Inserat genannt ist – Recherche!

7 Seite 7 Das Anschreiben Vollständige (!) Kontaktdaten und Erreichbarkeiten ( , Telefonnummer – möglichst eine, die auch in 5 Jahren noch besteht). Auch auf jeder Seite des Lebenslaufs. Keine Serienbriefe! Betreffzeile mit Positionsbezeichnung und ev. Kennzahl. Persönliche Anrede, wenn Name der Ansprechperson bekannt ist. Stellen Sie sich dem Unternehmen kurz und knapp vor und heben Sie klar hervor, warum Sie die Person für die offene Position sind und warum Sie sich für die Position bewerben. Eigene Vorteile und Stärken hervorheben – nicht die des Zielunternehmens. Eine A4 Seite – Wesentliches dick oder farbig hervorheben! Keine Romane!

8 Seite 8 Der Lebenslauf (1) Übersicht ist die halbe Miete – Personalentscheider/innen nehmen sich im ersten Ansatz nicht sehr viel Zeit, einen Lebenslauf durchzusehen. Standardvorlagen sind oft NICHT übersichtlich – Motto: weniger ist mehr Klare Gliederung nach Stammdaten, Ausbildungen, Beruflicher Entwicklung, Kenntnissen, privaten Interessen usw. Professionelles Foto – keine Urlaubsfotos, keine Schnappschüsse – im Zweifelsfall KEIN Foto. Die Tätigkeiten an den einzelnen beruflichen Stationen sollten in knappen Worten (ca. 5 Aufzählungspunkte) beschrieben werden. Von wann bis wann waren Sie wo beschäftigt? Monat/Jahr, Genauer Firmenwortlaut, Ort des Unternehmens und was war ihre Stellenbezeichnung.

9 Seite 9 Der Lebenslauf (2)

10 Seite 10 Zeugnisse / Referenzen Zeugnisse sollten auf Anfrage jedenfalls mitgeschickt werden. Wenn nichts ausdrücklich erwähnt ist, liegt es im eigenen Ermessen, ob Zeugnisse mitgeschickt werden. Es genügen das letzte Ausbildungszeugnis und alle Dienstzeugnisse sowie Weiterbildungen. Vorsicht bei online- oder -Bewerbungen: Dateigröße sollte überschaubar sein Übliche Dateiformate verwenden Referenzgeber oder Referenzschreiben werden gerne gesehen – Ihr Gegenüber wird selbst abwägen, mit wem er/sie spricht. Zeugnisse gut sortiert auf jeden Fall zum Bewerbungsgespräch mitbringen und fragen, ob Ihr/e Gesprächpartner/in Einsicht nehmen will.

11 Seite 11 Telefonauftritt Richten Sie Ihre Mobilbox ein und richten Sie diese so ein, dass sie seriös ist! Melden Sie sich mit ihrem vollständigen Namen und nicht mit Ja, Hallo, Wer stört, Bist deppert, Wos is … Sprechen Sie ihren/e Gesprächspartner/in mit seinem/ihrem Namen an – Titel nicht öfter als einmal nennen. Fragen Sie höflich nach, ob Ihre Unterlagen angekommen sind, ob alles vollständig ist, wie der Status ist und wie Ihr/e Gesprächspartner/in Ihre Chancen einschätzt. Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für einen Anruf und bereiten Sie sich darauf vor. Lächeln hört man! Sprechen Sie langsam und formulieren sie klar und knapp.

12 Seite 12 Gesprächsvorbereitung (1) Pünktlichkeit – Telefonnummer Ihres/-er Gesprächspartners/-in sollten Sie für Notfälle parat haben und jedenfalls auch bei kurzer Verspätung rechtzeitig Bescheid geben! Passende Kleidung – eher zu viel als zu wenig (Anzug, Krawatte, Kostüm), eher zu konservativ als zu modern. Überlegen Sie, was zum Unternehmen am besten passen könnte. Unterlagen (Zeugnisse im Original, ev. noch mal eine Bewerbungsmappe, Schreibblock) vorbereiten. Genaue Recherche des Unternehmens und zur Position! Schauen, was im Internet zu finden ist. Überlegen Sie genau, warum Sie die passende Person sind und argumentieren Sie dies gut. Spielen Sie einen möglichen Gesprächsverlauf im Vorfeld durch – gibt Sicherheit auch wenn dann andere Fragen gestellt werden.

13 Seite 13 Gesprächsvorbereitung (2) Antworten Sie direkt auf gestellte Fragen – Mut zur Lücke Machen Sie Notizen – Sie werden Dinge vergessen. Ehrlichkeit siegt! Wenn Ihr Gegenüber versiert ist, merkt er/sie Unsicherheiten sofort. Überlegen Sie sich Fragen, die sie auf jeden Fall im Gespräch beantwortet haben wollen und notieren Sie diese. Werden Sie sich über Ihre Gehaltsvorstellungen und Ihre unterste Grenze klar.

14 Seite 14 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Mag. (FH) Michael Sarsteiner Head of Office Salzburg/Linz Tel: 0662/


Herunterladen ppt "Seite 1 HERZLICH WILLKOMMEN DIE BESTEN ERKENNT MAN NICHT IMMER AUF DEN ERSTEN BLICK Jobchancen steigern durch effiziente Bewerbungsunterlagen 1. Karriereforum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen