Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kolloquium ERL Berufsperspektiven Begrüßung Begrüßung Zur Person Zur Person Inhaltliche Aspekte Inhaltliche Aspekte Vergleichbare Initiativen – Kontaktbörse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kolloquium ERL Berufsperspektiven Begrüßung Begrüßung Zur Person Zur Person Inhaltliche Aspekte Inhaltliche Aspekte Vergleichbare Initiativen – Kontaktbörse."—  Präsentation transkript:

1 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Begrüßung Begrüßung Zur Person Zur Person Inhaltliche Aspekte Inhaltliche Aspekte Vergleichbare Initiativen – Kontaktbörse Vergleichbare Initiativen – Kontaktbörse Berufsperspektiven Berufsperspektiven Jochen Richter, Juni 2009

2 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Inhaltliche Aspekte Inhaltliche Aspekte Rechtslinguisten bei den Institutionen Rechtslinguisten bei den Institutionen Übersetzungen von Rechtstexten Übersetzungen von Rechtstexten Rechtsvereinfachung in den Mitgliedsstaaten Rechtsvereinfachung in den Mitgliedsstaaten EuGH Interpretation EuGH Interpretation Jochen Richter, Juni 2009

3 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Generalanwalt Poares Maduro Generalanwalt Poares Maduro EU Diversität – Rechtspluralismus EU Diversität – Rechtspluralismus EU Rechtsordnung – nationale Verfassungsrechte EU Rechtsordnung – nationale Verfassungsrechte Sich daraus ableitende Rechtshierarchie Sich daraus ableitende Rechtshierarchie Jochen Richter, Juni 2009

4 Kolloquium ERL Berufsperspektiven EU Rechtsordnung – nationale Verfassungsrechte, Interpretation seitens des EuGH und Entwicklung der nationalen Gesetze EU Rechtsordnung – nationale Verfassungsrechte, Interpretation seitens des EuGH und Entwicklung der nationalen Gesetze Vorrang des EU Rechts vor dem nationalen Recht nicht bedingungslos Vorrang des EU Rechts vor dem nationalen Recht nicht bedingungslos Neue Rechte wegen der unklaren Trennung der Gewalten (hybride Rechtsform) Neue Rechte wegen der unklaren Trennung der Gewalten (hybride Rechtsform) Dezentrale Anwendung (Übersetzung) Dezentrale Anwendung (Übersetzung) Jochen Richter, Juni 2009

5 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Rechtsordnungen wirken auf die konzeptionellen Unterschiede der Übersetzungen Rechtsordnungen wirken auf die konzeptionellen Unterschiede der Übersetzungen Im Zentrum der Interpretation steht die Absicht des Gesetzes Im Zentrum der Interpretation steht die Absicht des Gesetzes Beispielsfall: Lindt gegen Hauswirth, Goldhasenmarkenschutz, Bösglaubigkeit Beispielsfall: Lindt gegen Hauswirth, Goldhasenmarkenschutz, Bösglaubigkeit Mehrere Hersteller ähnlicher Produkte als Beleg derselben zulässig? Mehrere Hersteller ähnlicher Produkte als Beleg derselben zulässig? Jochen Richter, Juni 2009

6 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Weitere Einrichtungen Weitere Einrichtungen Die The European Academy for Legislation (EAFL) Die The European Academy for Legislation (EAFL) Die EURAC in Bozen Die EURAC in Bozen Jochen Richter, Juni 2009

7

8

9 Postuniversitärer Fortbildungskurs in technischer Redaktion, Dokumentation und Fachübersetzung (Italienisch-Deutsch) KURSZIELE Der Kurs zielt darauf ab, dem Bedarf an ausgebildeten Fachkräften im Bereich der Fachkommunikation gerecht zu werden, da die Vermittlung fachsprachlicher Kompetenzen immer wichtiger wird und die Berufschancen auf dem Gebiet der Sprachmittlung ständig zunehmen. ZIELGRUPPE Der Kurs richtet sich an Hochschulabsolventen (von 22 bis 35 Jahren) der Übersetzungs- und Dolmetscherwissenschaft, Sprach- und Literaturwissenschaft, sowie der Politik- und Rechtswissenschaften, die sich spezialisieren und berufliche oder wissenschaftliche Kompetenzen im Bereich der Fachkommunikation im interkulturellen Umfeld erwerben oder erweitern möchten. BESCHÄFTIGUNGSMÖGLICHKEITEN Der Kurs zielt darauf ab, Übersetzer, Terminographen, Redakteure, Dokumentationsspezialisten, Revisoren und Translation Manager auszubilden, und zwar mit besonderem Augenmerk auf: § Benutzung von elektronischen Wörterbüchern, die eine Neuorganisierung der lexikalischen Einträge anstreben; § Einsatz von neuen Technologien und EDV-gestützten Hilfsmitteln im Bereich der Fachübersetzung und der Terminologie (z. B. Korpora); § Koordinierung eines Übersetzungsprojekts und Evaluierung der Übersetzungsqualität - aufgrund objektiver Parameter - v. a. von Rechtsdokumenten (L1-L2); § Erforschung von rechtsbezogenen Themen aus sprachwissenschaftlicher Sicht. Jochen Richter, Juni 2009

10 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Berufsperspektiven – Teil 1 Berufsperspektiven – Teil 1 Rechtslinguisten bei den Europäischen Institutionen Rechtslinguisten bei den Europäischen Institutionen 2 EC, 4 EP, 5 Council, 40 EuGH 2 EC, 4 EP, 5 Council, 40 EuGH EuGH Zwischenschritt EuGH Zwischenschritt Voraussetzung Volljurist Voraussetzung Volljurist Muttersprache als Basis – Rechtsverständnis Muttersprache als Basis – Rechtsverständnis Jochen Richter, Juni 2009

11 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Berufsperspektiven – Teil 2 Berufsperspektiven – Teil 2 Legislativentwürfe – EU, national etc. Legislativentwürfe – EU, national etc. Parlamente – EU, national etc. Parlamente – EU, national etc. Internationale Organisationen i.e. UN Internationale Organisationen i.e. UN Rechtsanwaltsbüros (international) Rechtsanwaltsbüros (international) Unternehmen – Rechtsabteilung Unternehmen – Rechtsabteilung Nationale Initiativen zur besseren Rechtssetzung (DE Beispiel, NL Beispiel) Nationale Initiativen zur besseren Rechtssetzung (DE Beispiel, NL Beispiel) Jochen Richter, Juni 2009

12 Kolloquium ERL Berufsperspektiven Berufsperspektiven – Teil 3 Berufsperspektiven – Teil 3 Nationale Initiativen zur besseren Rechtssetzung: DE Beispiel, Stabsstelle BMJ, GfdS, Überzeugungsarbeit Nationale Initiativen zur besseren Rechtssetzung: DE Beispiel, Stabsstelle BMJ, GfdS, Überzeugungsarbeit Nationale Initiativen zur besseren Rechtssetzung: NL Beispiel, Einfluss auf Entwürfe, Parlament mit einbeziehen, Problem der politischen Kompromisse Nationale Initiativen zur besseren Rechtssetzung: NL Beispiel, Einfluss auf Entwürfe, Parlament mit einbeziehen, Problem der politischen Kompromisse Jochen Richter, Juni 2009


Herunterladen ppt "Kolloquium ERL Berufsperspektiven Begrüßung Begrüßung Zur Person Zur Person Inhaltliche Aspekte Inhaltliche Aspekte Vergleichbare Initiativen – Kontaktbörse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen