Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Network-on-Chip basierende Laufzeitsysteme für dynamisch rekonfigurierbare Hardware Ronald Hecht Institut für Mikroelektrotechnik und Datentechnik Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Network-on-Chip basierende Laufzeitsysteme für dynamisch rekonfigurierbare Hardware Ronald Hecht Institut für Mikroelektrotechnik und Datentechnik Universität."—  Präsentation transkript:

1 Network-on-Chip basierende Laufzeitsysteme für dynamisch rekonfigurierbare Hardware Ronald Hecht Institut für Mikroelektrotechnik und Datentechnik Universität Rostock

2 Überblick Xilinx Virtex2-Pro Betriebssystem Network-on-Chip Schichtenmodell Prototyp

3 Xilinx Virtex2-Pro PowerPC Linux ICAP Spaltenweise dynamisch rekonfigurierbar Signalintegrität durch Busmakros

4 FPGA Floorplan Dynamisch rekon- figurierbare Tiles Ladbare IPCores Verwaltung durch Linux auf PowerPC Rekonfiguration mit ICAP Interconnect?

5 Betriebssystemelemente Verwaltung von IPCores Verwaltung der Tiles Laden der IPCores Device Drivers Informationen zur Steuerung?

6 Anforderungen an die Kommunikationsstruktur Dezentral Fehlertolerant Feste physikalische Schnittstellen Einheitliche plattformunabhängige Kommunikationsmechanismen Quality of Service Automatisiertes Laden von IPCores

7 Network on Chip Sicheres Hinzufügen und Entfernen von IPCores zur Laufzeit Wie bei Computernetzwerken Vereinheitlichte Kommunikation Heterogene Prozesse IPCore in Hardware als auch in Software High-Level Kommunikation Message Passing Remote Procedure Call Distributed Shared Memory

8 Network on Chip Elemente

9 Network on Chip – Layout Virtex2-Pro20 PowerPC mit Linux 1D-Netzwerk 3 NoC-Switches 2 Tiles BlockRAMs in Switches und Tiles Reconfig 1Reconfig 2 Switch 2 Switch 0 ICAP Switch 1 PowerPC NoC

10 NoC Protokoll Stack

11 Bitübertragungsschicht Phys. Leitungen Synchronisation Daten-Flit Breite Busse sind on-Chip effektiver Bei aktuellen FPGAs beschränkt auf Bit

12 NoC Routing Anforderungen: Schnell Frei von Deadlocks Deterministisch bezüglich Latenz und Durchsatz Statische Adressierung? Einfache schnelle Routing-Algorithmen Logische Dynamische Adressierung? Verschiebung von IPCores

13 Logische und physikalische Adressierung Physikalische geographische Adressen auf Sicherungsschicht Schnelles und deterministisches Switching Logische Adressen auf Vermittlungsschicht Verschiebbare IPCores

14 Sicherungsschicht – NOCDL Framing, Fehlererkennung Physikalische geographische Adressen Schnelles, deterministisches xy-Wormhole-Routing Layer 2 Switches DSTSRCPRIOTYPEDATAFCS

15 Vermittlungsschicht – NOCP Logische Adressierung Abstraktion des NoC Topologieunabhängig Routing, QoS Umsetzung logische/geographische Adressen SRCDSTQoSLENPROTDATA

16 Distributed NoCs Verteilte rekonf. Rechensysteme Mehrstufige Adressierung NoC Adresse : IPCore Adresse

17 NoC Management – NOCMP Echo Routing-Tables Umsetzung logische/physikalische Addresse Statistics + Flusskontrolle Steuerung des IPCore-Schedulers Automatisiertes Laden von IPCores TYPECODEDATA

18 NoC Transportschicht Signale Verbindungsorientiert Verbindungslos Portkonzept

19 NoC Implementierung Output Buffers Look-up Tables Port Buffers Signaling Function Reconfig Interface

20 Prototyp 1D-Switch + Vermittlungsschicht 6 BlockRAMs,340 Slices 120 MHz PowerPC mit Debian Linux

21 Zusammenfassung und Ausblick Dezentrale Hardware-Architektur Physikalische Adressierung Logische Adressierung Verteilte rekonfigurierbare Systeme Software-Schnittstelle Betriebssystemerweiterungen

22 IPCore Signaling – NOCSP Interrupt vom OS zum IPCore Acknowledge vom IPCore Ermitteln und Senden des Kontexts Wiederherstellung und Start


Herunterladen ppt "Network-on-Chip basierende Laufzeitsysteme für dynamisch rekonfigurierbare Hardware Ronald Hecht Institut für Mikroelektrotechnik und Datentechnik Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen