Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neue Wege im Umwelt- und Energiemanagement O.I.T.A.F. Seminar 21.4.2010 Grenoble (F) Martin Hug Weisse Arena Bergbahnen AG, Laax.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neue Wege im Umwelt- und Energiemanagement O.I.T.A.F. Seminar 21.4.2010 Grenoble (F) Martin Hug Weisse Arena Bergbahnen AG, Laax."—  Präsentation transkript:

1 Neue Wege im Umwelt- und Energiemanagement O.I.T.A.F. Seminar Grenoble (F) Martin Hug Weisse Arena Bergbahnen AG, Laax

2 Gliederung Referat Kurzpräsentation Weisse Arena Gruppe Vision CO2-Neutralität Leitende Prinzipien Ziele Schlüsselherausforderungen Nachhaltigkeitsprogramm

3 Mehr als ein Bergbahnunternehmen Anbieterin alpiner Freizeiterlebnisse Integrierte Dienstleistungsunternehmung in der Tourismus- und Freizeitbranche Vermarktung der Destination Flims Laax Falera unter der Marke LAAX im Winter Kurzpräsentation Weisse Arena AG

4 Wachstum aus unternehmerischer Kraft: Netto-Umsatz: CHF 82,1 Mio. (+11,4%) –Eigenkapital: CHF 45,8 Mio. (+32,5%) –Cash flow: CHF 19,7 Mio. (+25,3%) –Reingewinn: CHF 4,2 Mio. (+89,6%) Mitarbeiter –Sommer: 200 –Winter: 1100 Facts and Figures

5 Organisation/ Tochterunternehmen –Zur Unternehmensgruppe der Weissen Arena gehören fünf 100-prozentigeTochterunternehmen –Der Gast erhält alles, was er für seine Ferien braucht, aus einer Hand

6 Bau und Betrieb Beförderungsanlagen Beschneiung und Präparierung der Pisten 29 Bahnanlagen Besucher im Skigebiet: An Durchschnittstagen 8000 An Spitzentagen Mitarbeitende Weisse Arena Bergbahnen AG

7 18 Restaurationsbetriebe und 4 Hotels Rund 1000 eigene Betten, rockresort weitere 1000 Betten Vielseitiges gastronomisches Angebot im Tal und am Berg 300 Mitarbeitende Weisse Arena Gastro AG

8 Verkauf und Vermietung von Ski- und Snowboardausrüstung Neueste Material der besten Marken 7 Stationen im Tal, 2 am Berg 50 Mitarbeitende Weisse Arena Leisure AG

9 Grösste Ski- und Snowboardschule Europas Freestyle Academy 4 Snowparks, 2 Halfpipes Internationale Snowboard- und Freestyle-Ski – Events Gruppenevents Café NoName und Tegia Miez Ca. 200 Ski- und Snowboardlehrer Mountain Adventures AG

10 Management der Unternehmensgruppe Geschäftsleitung Finanzen und Personal Marketing und Kommunikation Sales und Callcenter ICT Gästeinformation Mountain Vision AG

11 Vision CO2-Neutralität

12 CO2 als zentraler Verursacher für die Klimaerwärmung Konkrete und wirkungsvolle Massnahmen möglich Unsere Leitprinzipien: Vermeiden Steigern der Effizienz bei bestehenden Anlagen/Infrastrukturen Kompensation des getätigten Ausstosses Leitende Prinzipien

13 Strategische Verankerung / Unternehmensgrundsätze Verankerung in der Organisation Erfassen, beobachten, kontrollieren der relevanten Werte Kontinuierliche Reduktion CO2-Ausstoss Nachhaltiges Bauen (Bahn, Piste/Wege, Schneeanlagen) Optimierung der Ver- und Entsorgung (Abfallmanagement) Sensibilisierung intern-extern Kommunikation intern-extern Nachhaltigkeitsprogramm

14 Kontinuierliche Optimierungen Nachhaltige Investitionen Nachhaltige Neubauprojekte Nachhaltige Sanierungen und Umbauten am bestehenden Bestand Nachhaltige Wärmequellen/Heizsysteme Wärmerückgewinnung Kompensation von CO2 durch Produktion alternativer Energien Kauf von Zertifikaten für den verbleibenden Ausstoss Produktion erneuerbarer Energien Konkrete Umsetzung

15 Schlüsselherausforderung: Substitution von fossilen Brennstoffen /Peak-Oil Nachfrage nach elektrischer Energie im Auge behalten =>Mengen- und Preiseffekt Abdeckung dieser Nachfrage durch erneuerbare Energien

16 Riders Palace

17 Rocksresort

18 Sesselbahn Mutta Rodunda

19 Wasserwelten Flims

20 Gletscherbewirtschaftung

21 Snowfarming

22 Projekt Windkraft

23 FAZIT Auch ein sehr langer Weg beginnt mit einem ersten kleinen Schritt…..

24 Danke.


Herunterladen ppt "Neue Wege im Umwelt- und Energiemanagement O.I.T.A.F. Seminar 21.4.2010 Grenoble (F) Martin Hug Weisse Arena Bergbahnen AG, Laax."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen