Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Vergleich der Geburtenzahlen: Warum Deutschland Schlusslicht der EU ist und Frankreich als Fruchtbarkeitseuropameister gilt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Vergleich der Geburtenzahlen: Warum Deutschland Schlusslicht der EU ist und Frankreich als Fruchtbarkeitseuropameister gilt."—  Präsentation transkript:

1 Ein Vergleich der Geburtenzahlen: Warum Deutschland Schlusslicht der EU ist und Frankreich als Fruchtbarkeitseuropameister gilt

2 Gliederung Fakten Geburtenentwicklung in Deutschland Bevölkerungsentwicklung in Frankreich Geburtenrate im Vergleich Hintergründe Deutschland: - eine vorgezeichnete Entwicklung - Wertewandel - (Un-) Vereinbarkeit von Kind und Karriere - verkleinertes Zeitfenster Zwischenfazit Ideen der Familienpolitik in Deutschland Familienpolitik in der BRD: - Ansatzpunkte - Ziele Frankreich, ein Vorbild? Familienpolitik in Frankreich Fazit

3 Geburtenentwicklung in Deutschland

4 Bevölkerungsentwicklung in Frankreich Prognose für die Zukunft: (2060)

5 Geburtenrate im Vergleich

6 Hintergründe Ursachen der niedrigen Geburtenzahlen in Deutschland Eine vorgezeichnete Entwicklung Fehlende Mütter und Väter = (ausgefallene Generation) Aktuelle Geburtenzahlen sind Folge des Geburtenrückgangs der vergangenen 50 Jahre

7 Und heute… Wertewandel Individualisierung -> Pluralisierung Familie als planbare und auch planenswerte Wahloption -> ersteinmal: Karriere > Kind (Un-) Vereinbarkeit von Kind und Karriere Zukunft: Opportunitätskosten Geld: Ausbildung und Kind-> beides mit hohen Kosten verbunden =>finanzielle Angst Zeit: gleichzeitig genug Zeit in Beruf und Mutterschaft zu investieren =>Realisation scheitert an fehlenden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen

8 Verkleinertes Zeitfenster Wenn doch der Wunsch besteht irgendwann eine Familie zu gründen, wird dies zeitlich aufgeschoben: Entschluss: Nacheinander! Erst beruflich etablieren, um dann seinem Kind die idealen Vorraussetzungen zum Aufwachsen bieten zu können Wann werden die Verhältnisse aber als ideal angesehen werden können? Letztendlich ist die Wertschätzung von Kindern eine Ursache, auf diese zu verzichten. Außerdem kann sich im Zuge der Individualisierung immer noch die Meinung dahin verändern, dass ein Kind vielleicht doch überhaupt nicht in Frage kommt. => Man gewöhnt sich an sein bisheriges Lebensmodell

9 Zwischenfazit Neben individuellen Gründen, spielen also auch vor allem strukturelle Herausforderungen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen eine entscheidende Rolle dabei, ob man sich dazu entscheidet ein Kind zu bekommen, oder nicht. Wie in der BRD politisch versucht wird entsprechende Maßnahmen zu treffen, um ideale Bedingungen zu schaffen, soll im Folgenden dargestellt werden…

10 Pläne für Maßnahmen Familienpolitik in der BRD Ansatzpunkte Vereinbarkeit von Familie und Beruf - familienfreundliche Arbeitsbedingungen/Personalpolitik -> flexiblere Arbeitszeiten ->Teilzeitarbeitsplätze ->betriebliches Betreuungsangebot für Mitarbeiterkinder -Ausbau der Kinderbetreuung, besonders für die unter 3-jährigen

11 Gezielte finanzielle Unterstützung von Familien: u. a. …. Einkommensunabhängige Unterstützung Kindergeld Kinderfreibetrag Mutterschaftsgeld Elterngeld Einmaliger Kinderbonus zur Bewältigung der Wirtschaftskrise Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten und Familienunterstützenden Dienstleistungen Einkommensabhängige Unterstützung: Kinderzuschlag : u. a. Bildungs- und Teilhabepaket aus Geld- und Sachleistungen

12 Infrastruktur Ausbau der KITA-Plätze (KiföG) Ganztagsschulen Familienferienstätten Beratungsstätten für Eltern Allgemein formulierte Ziele der Familienpolitik: ein kluger Mix aus gezielten finanziellen Leistungen, einer guten Infrastruktur und Zeit Denn: Familien wollen Sicherheit, Zuverlässlichkeit und Zuversicht

13 Frankreich, ein Vorbild? Familienpolitik in Frankreich Qualität der öffentlichen Familienpolitik wird danach bemessen, welchen Beitrag sie zu Vereinbarkeit von Beruf und Familie leistet! Dazu: ->Legitimität staatl. Interventionen in der Kinderbetreuung -> größte Vielfalt an geförderten Betreuungsmöglichkeiten (Wahlmöglichkeit für Familien) -> wichtiger Akteur ist außerdem die Familienkasse -Kindergeld -Beihilfen zum Schulbeginn -Familienergänzungsbeihilfe -Betreuungsbeihilfe -Erziehungsgeld -…

14 Fazit Wie sind die unterschiedlichen Geburtenzahlen also zu erklären? DeutschlandFrankreich Wertewandel, der eine Nacheinander-Idee auslöst ______________ Die größte Kluft zwischen gelebtem und gewünschtem LEBENSMODELL besteht in Deutschland bei den Frauen mit Kindern unter 6 Jahren, die mit einem Vollberuftätigen Partner zusammenleben und selbst nicht erwerbstätig sind. Wertewandel -> Aber eine Vereinbarkeit ist möglich ___________________ (Familien-) Politik bewirkt soziale Veränderungen und begünstigt ein positives soziales Klima => Optimismus in der Gesellschaft => In Frankreich sind die meisten Frauen überzeugt Mutterschaft + Berufstätigkeit verbinden zu können

15 Umfragen der REDOC in Frankreich, und der Mc Kinsey in Deutschland, kamen auf ein ähnliches Ergebnis, als sie fragten, welche Maßnahmen als am geeignetesten angesehen werden, um gute Familienpolitik zu führen. In beiden Ländern wird der Ausbau von Dienstleistungen ( z.B. Kinderbetreuung), vor Geldbeträgen präferiert => Hier mag also besonders für Deutschland der Handlungsbedarf liegen.

16 Danke für die Aufmerksamkeit!

17 Quellen Destatis.de Insee.fr Wikipedia.de bpb.de welt.de kas.de faz.net BMFSFJ.de Sowibuch


Herunterladen ppt "Ein Vergleich der Geburtenzahlen: Warum Deutschland Schlusslicht der EU ist und Frankreich als Fruchtbarkeitseuropameister gilt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen