Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Haimo L. Handl - www.handl.net1 Österreich in der Welt Übersicht Kleinstaat Internationale Organisationen Die Vereinten Nationen Entwicklungsfasen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Haimo L. Handl - www.handl.net1 Österreich in der Welt Übersicht Kleinstaat Internationale Organisationen Die Vereinten Nationen Entwicklungsfasen."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Übersicht Kleinstaat Internationale Organisationen Die Vereinten Nationen Entwicklungsfasen intern. Org. Kleinstaaten in der multialteralen Pol. Von der Neutralität zur Aktivität

2 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Österreichs Eintritt in intern. Organisationen Mitgliedschaft in intern. Organisationen Globalisierung der Neutralitätspolitik Multilaterale Aussenpolitik 80er-J. Multilaterale Aussenpolitik 90er-J.

3 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Kleinstaat Kleinstaat & Neutralität sind relationale Begriffe Sinnvoll erst im Kontext zwischenstaatlicher Organisation Int.Organisationen Intern. Organisationen = jene Institutionen, deren Beziehungen zwischen Staaten multilateral und auf formal gleichberechtigter Ebene vermittelt sind

4 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Intern. Organisationen Grundlage: Grundsatz souveräner Gleichheit Diese formale Gleichheit kollidiert mit faktischer Ungleichheit Aussenpolitik ist daher mit dem grundsätzlichen Widerspruch konfrontiert, zwischen formal gleichen, ab faktisch ungleichen, unterschiedlich mächtigen Akteuren zu agieren

5 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Vereinte Nationen UN = umfassendste multilaterale Interaktionssystem, in welchem auch Kleinstaat Chancen hat, neben Grossmächten aufzutreten Merkmale: Universalität der Mitgliedschaft echtes Weltforum

6 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Entwicklungsfasen int. Organisationen Neuordnung nach 1945 durch Bildung der UN ILO, FAO, WHO, UNESCO IMF, IBRD (Bretton Woods-Institut.) Ende des kooperativen Klimas zwischen USA & USSR förderte Tendenz zur regionalen Problemlösung (FAO, GATT, Blockaden im Sicherheitsrat)

7 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Entwicklungsfasen 70er-Jahre Annäherung Ost- West: KSZE 80er-Jahre Krise des UN-Systems Auflösung Paktgegensätze 1990, Integrations- bemühungen der EG Österreich muss sich in den 90er- Jahren neu positionieren

8 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Kleinstaaten in der multilat. Politik Kleinstaaten sind nicht a priori schwach oder einflusslos Einflussmöglichkeit durch Nutzung der Komplexität Multilaterale Aussenpolitik = Grundlage für Sicherung des Handlungsspielraums

9 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Österr. In int. Org Hauptziel: Mitgliedschaft in der UNO Bis 1955 Prozess der nationalen und staatlichen Selbstbehauptung Über Teil-Org. wie ILO, WHO, FAO und UNESCO Schritte zu gleichberechtigten politischen Beziehungen im intern. System Weiterer Schritt: Europarat (1956)

10 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Österreichs Anfangs-UN-Profil: Anlehnung an andere Neutrale Anlehnung an NATO-Staaten Zurückhaltend, zaghaft Keine Eigenständigkeit Erweiterung des aussenpolitischen Handlungsraumes: Errichtung Aussenministerium (Keisky 1959) Orientierung Europa und EFTA EFTA-Mitgliedschaft 1960

11 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Uno-Aktivitäten: 60er-Jahre humanitärer und sozialer Bereich Bzw. Friedenserhaltung Schwerpunkte: Südtirol Europäische Integr. Ostnachbarn Menschenrechts- kommission (60-62) ECOSOC ( ) FAO Council (61-64) Kongo (60-63) Zypern (ab 64) Nahost (ab 1967) Kontakte Blockfreie ab 1970 Ausbau Kontakte 3.Welt, Nord-Süd- Frage

12 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Erfolge: Waldheim wird UNO-Generalsekr. Wien wird UNO-Sitz Mitgliedschaft im Sicherheitsrat (1973/74) Neutralitätspolitik statisch & restriktiv – reaktiv Vergleichsländer änderten schon auf dynamisch und antizipativ (Schweden)

13 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Aktive Aussen- u. Neutralitätspolitik als präventive Strategie gegen Abhängigkeit Diese in Österreich erst ab den 70er- Jahren Ambivalenz zwischen bekundeter Bereitschaft und realer Umsetzung Vermittlerrolle blieb marginal Unterstützung der 3.Welt blieb dürftig

14 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Ost-West- Entspannung erlaubte Österr. aktivere Aussenpolitik (70er-Jahre) N+N-Staaten KSZE (ab 1973) Multilateral- regionale Europapolitik

15 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Die 80er-Jahre Veränderte Rahmenbedingun- gen Ab Mitte 80er-Jahre realistische Aussenpolitik Fokus auf EG, Europarat Die 90er-Jahre Neubewertung der UN bzgl. Kollektiver Sicherheit Neuorientierung nach Ende des Kalten Krieges, Auflösung des Warschauer Paktes, deutsche Wiedervereinigung

16 Dr. Haimo L. Handl - Österreich in der Welt Ende des Ost- West-Gegensatzes schwächt Österr. aussen- u. sicherheitspolit. Selbstverständnis Funktionsverände- rung der Neutralität Stärkerer Anpassungsdruck Pakte & Bündnisse Neudefinition der Sicherheitspolitik Intern. Kooperationen


Herunterladen ppt "Dr. Haimo L. Handl - www.handl.net1 Österreich in der Welt Übersicht Kleinstaat Internationale Organisationen Die Vereinten Nationen Entwicklungsfasen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen