Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Frank Koch Infrastructure Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Germany.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Frank Koch Infrastructure Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Germany."—  Präsentation transkript:

1

2 Frank Koch Infrastructure Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Germany

3 Agenda I. Microsoft und die Umwelt. II. Wie fängt man selber an? III. Möglichkeiten in Rechenzentren. IV. Möglichkeiten beim Serverbetrieb. V. Möglichkeiten im Client Umfeld.

4 Wie Microsoft über die Umwelt denkt 80,000 Angestellte 1 Milliarde Kunden Microsofts weltweiter Einfluss At Microsoft, we believe in the potential of software and technology innovation to help people and businesses around the world improve the environment.

5 Eye on Earth: Web 2.0 Projekt mit der EU

6 Wie kann ein Unternehmen anfangen?

7 1. Schritt: Einführung eigener Messungen Ohne Datenerfassung kann man nicht optimieren! Ziel ist es sich zu verbessern, daher geht jede Metrik

8 Microsoft misst rund 1 Mio. Daten im RZ

9 Microsoft teilt seine Erfahrungen Data Center Operations Council (Fortune 50) - Gewinner des Operational Excellence Awards Uptime Institute, Climate Savers Computing Initiative, Green Grid - Mitarbeit an SPEC, AFCOM, Best Practice Sharing … All diese Organisationen bieten Events, Workshops, Webcasts, Podiumsdiskussionen - Teched EMEA IT Pro, 3. bis 7. November in Barcelona - 2 Sessions von Mike Manos, Microsoft Rechenzentren

10

11 2. Schritt: Optimieren via Konsolidieren, Virtualisieren (und Modernisieren) Server consolidation Utilization Server Virtualization

12 Nutzung neuartiger Hardwaretechnologien IDC & Gartner: ~8 Mio. Server wurden 2007 verkauft Annahme: 50% davon Windows Annahme: Ca. 400 W Verbrauch Würde jeder 10% sparen (~40 W): ~1,4 TWh Einsparpotential pro Jahr! Ohne weitere Einsparungen durch verringerten Kühlaufwand etc.

13 Kleine Schritte die sich lohnen können Weltweiter Kunde, Standort Schweiz Neuer Verantwortlicher zwischen IT & Facility Umsetzung der Best Practices für Rechenzentren Konsolidierung & Virtualisierung von Servern Serveroptimierung & neue Ausrichtung Hot / Cold Aisle mit Außenluftkühlung Aufräumen der Zwischenböden Projektdauer: 1 Jahr im laufenden Betrieb Ergebnis: Strombedarf sank von 1 GWh auf 600 MWh

14 3. Schritt: Optimierung im Client Bereich Client PC Management - Zentrale Vorgabe von Energiesparoptionen - Abschalten bei Nichtverwendung (Sleep / Hibernate) Unified Communication statt Dienstreisen - Web Konferenzen - Video Chats Optimiertes Druck-Management (paperless – less paper) - Doppelseitiger Druck, Drucken auf lokalem Drucker - Elektronische Druckausgabe

15 Idle (W) Sleep(W)Savings (W) Mean of PC Pentium IV 67,3 3,364,0 Mean of 17 CRT monitors 61,2 1,859,4 Mean of 17 LCD monitors 35,3 2,333,0 Gesamtstunden im Jahr: 24h x 365 = 8,760 h Arbeitszeiten im Jahr: 10h x 5 x 52 Wochen = 2,600 h Ungenutzte Stunden: 8,760 h – 2,600 h = 6,160 h Potentielle Einsparungen Idle vs. sleep: Power draw in KWh Power draw / year (idle) Power draw / year (sleep) Savings per year (sleep vs. idle) P4 with CRT 791,56 31,42760,14 P4 with LCD 632,02 34,5597,52 Bei 0.20 / KWh, sind dies Einsparungen von 152 bzw / PC / Jahr Für 500 PCs: 76,000 / 59,750 Für 1,000 PCs:152,000 / 119,500 Einsparungen mit Monitor / LCD Zentral Energie sparen durch "Abschalten"

16 Zentrale Kontrolle durch Gruppenrichtlinien

17 Überwachung & Reporting mit System Center Zentrales Client & Server Management mit System Center - Wie viele Clients sind Energy Star konform? - Welche PCs schalten Monitor & Festplatte ab? - Welche PCs nutzen den Ruhezustand? - Client Management via WakeOnLAN

18 Wenn 20% der Dienstreisen in der EU durch andersartige Lösungen wie Unified Communication ersetzt werden könnten, würden bis 2010 rund 25 Millionen Tonnen CO 2 jährlich eingespart werden können (EU Kommission) Web- und Videokonferenzlösungen Verringern Sie Ihren firmenweiten CO 2 Ausstoß

19 Microsofts Verpflichtung gegenüber der Umwelt Schon kleine Unternehmen (30 Server, 500 PCs) helfen mit! Server & PCs sparen im Jahr 321,000 KWh, was ungefähr 62,500 entspricht. (0,20 pro KWh) Das CO 2 von 312,000 KWh würde 350,000 m 2 Mischwald im Jahr zum Abbau benötigen! (0,2-/ 0,4t CO 2 pro 1,000KWh; ~3t CO 2 pro 10,000m 2 Wald / Jahr (Gas- / Kohlekraftwerke), WWF & Herstellerinformation) Diese CO 2 Menge entspräche dem Jahresausstoß von rund 53 Autos! (12,000 KM pro Jahr bei EU Zielvorgabe von 130g CO 2 ; pro km)

20 Auf dem Weg zum Green CIO - Mein Angebot an Sie Unverbindliches Gespräch bei Ihnen im Hause Aufzeigen der Möglichkeiten unserer Software Technologien Möglichkeit einer Casestudy / gemeinsamen Veröffentlichung zur Bewerbung als Green CIO Kontakt: Frank Koch 030 – Dieses Angebot gilt nur für Teilnehmer der Abendveranstaltungen des Microsoft Executive Circle zum Thema Green IT

21

22


Herunterladen ppt "Frank Koch Infrastructure Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Germany."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen