Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Strategischer Fokus auf Radiologie und Onkologie Unternehmenspräsentation 2011 Wien, November 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Strategischer Fokus auf Radiologie und Onkologie Unternehmenspräsentation 2011 Wien, November 2011."—  Präsentation transkript:

1 Strategischer Fokus auf Radiologie und Onkologie Unternehmenspräsentation 2011 Wien, November 2011

2 2 Disclaimer Im Rahmen der Präsentation werden zum Teil in die Zukunft gerichtete Angaben gemacht, Prognosen und Meinungen geäußert und Einschätzungen des Marktes vorgenommen. Unter anderem beziehen sich diese auf tatsächliche Ereignisse und finanzielle Entwicklungen, die neben anderen möglichen Auswirkungen die zukünftigen Ergebnisse und die finanzielle Lage der SANOCHEMIA Pharmazeutika AG (SANOCHEMIA) beeinflussen können. Derartige Aussagen und Angaben unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, für die keine Gewähr übernommen werden kann. Sie können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse und die finanzielle Entwicklung wesentlich von diesen Aussagen und Angaben abweichen. Die Präsentation erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine Gewähr dafür, dass sie alle oder alle für die Beurteilung der finanziellen Lage und der zukünftige Ergebnisse der SANOCHEMIA wesentlichen Informationen enthält oder diese mit anderen Verlautbarungen abgeglichen ist, besteht nicht. Die im Rahmen dieser Präsentation getroffenen Aussagen und gemachten Angaben sind nicht verbindlich. Die Informationen stellen in keinerlei Hinsicht Garantien oder Zusicherungen von Eigenschaften dar. Die Präsentation dient ausschließlich der Information der Veranstaltungsteilnehmer und sonstiger direkt angesprochener Adressaten. Andere Personen sind nicht zur Verwendung der erteilten Informationen berechtigt und können unter keinen Umständen Rechte hieraus ableiten. Die im Rahmen der Präsentation gemachten Angaben jedweder Art verpflichten SANOCHEMIA über allgemein bestehende gesetzliche Verpflichtungen hinaus nicht, an dem Inhalt dieser Aussagen festzuhalten, diese zu korrigieren, die Korrektur einer Aussage zu veröffentlichen oder die Teilnehmer auf Änderungen jeglicher Art hinzuweisen.

3 3 Sanochemia - Überblick Bewährtes Geschäftsmodell sichert die Profitabilität: Entwicklung / Produktion / Marketing und Vertrieb von Pharmaspezialitäten Marktsegmente mit hervorragenden Wachstums- und Ertragsperspektiven Spezialisierung auf Radiologie und Onkologie Hochwertige, etablierte Produkte in Wachstumsmärkten generieren steigende Cashflows F&E-Pipeline für kontinuierlichen Nachschub > zur Ausweitung der Portfolios Konzernumsatz 2010/2011 ca. 33 Mio. Euro, operativ positives EBIT durch Quartalszahlen Q3 weiter bestätigt Durch Übernahme von Alvetra (Veterinärmedizin) > Stärkung der Produktion Umsatz ca. 7 Mio. p.a. und positives EBIT Hohe Wachstumschancen bei minimiertem Risiko Wofür steht Sanochemia?

4 4 Sanochemia – Operative Geschäftsbereiche HUMANPHARMAZEUTIKAVETERINÄRPHARMAZEUTIKAPRODUKTION Produktion hochwertiger Wirkstoffe Erzeugung / Vermarktung von:Erzeugung und Vermarktung von:und fertige Formulierungen: - Diagnostika - Therapeutika wie Alvegesic ®, - Synthese: Galantamin und Radiologie: Kontrastmittel und Carofertin ® andere Wirkstoffe - Therapeutika - Pharma: zB. Tantum Verde Viveo ® : Muskelrelaxans - Contract Manufacturing F & E fokussiert auf Nachfolgeprodukte zur Erweiterung der Portfolios

5 5 Sanochemia´s Wachstumsstrategie Radiologie alle Kraft in Marketing, Vertrieb und Arzneimittelzulassung und in die Eroberung internationaler und margenträchtiger Märkte Vidon ®, Secrelux ® und Cyclolux ® : verstärkte F&E Bearbeitung der Diagnostik - Nachfolgeprodukte mit enormen Marktwert Viveo ® (Sanochemias Tolperisonformulierung) Zulassungseinreichung in unseren Zielmärkten, sowie rasche Umsetzung einer Partnerschaft in USA - zur Durchführung der dort noch nötigen Entwicklungsarbeiten Wirkstoffsynthese: Rasche Entwicklung von Eigensynthesen mit dem Ziel die Lieferantenabhängigkeit zu senken und die Margen zu erhöhen

6 6 Das Wachstum in unseren Märkten 10

7 7 Diagnostika – Radiologie: Imaging – Kontrastmittel >>> Umfassendes Portfolio für bildgebende Diagnostik: Kontrastmitteln für CT und MR Ionische Kontrastmittel Nichtionische Kontrastmittel Bariumsulfate MR- Kontrastmittel Produkte am Markt mit stabilen Cashflows Onkologische Diagnostika >>> Entwicklungspipeline Portfolioerweiterung: Humanpharmazeutika Produkte

8 8 Humanpharmazeutika Tolperison: Europa Strategie nationaler Zulassungen D und CH > Vermarktung Orion Pharma Türkei > Lizenzvertrag mit Eczacıbaşı Ägypten und MENA > Lizenzvertrag mit Remedica (Sep. 2011) Tolperison: RoW und USA Verhandlungen über weitere Länder ongoing Partnersuche US für klin. Phase III-Studie Viveo ® Sanochemias Tolperisonformulierung (Agileo® = Marke Intern.) Strategie: Marktausweitung durch Internationalisierung Marke der Orion Corp. Produkte In Deutschland und Schweiz am Markt!

9 9 Radiologie - Marketing Strategie Innovativer USP der Sanochemia (Secrelux® + Vidon® ) Spezialdiagnostik Moderne MRT Bildgebung Wachstumsmarkt Produkt MR-Lux®/Magnetolux® Entwicklung weiterer Branded Generics Solide Basis, Absatzmarkt Produkt Scanlux® als door opener Basissortiment für CT und X-Ray Humanpharmazeutika Strategie

10 10 Radiologie - Investitionsschwerpunkt Eigener Vertrieb Vertriebs- partnerschaft Vertrieb Flourognost Sano Corp Geografische Expansion und Ausbau bestehender Märkte für Kontrastmittel Humanpharmazeutika Markt

11 11 Marktübersicht: Diagnostika/Radiologie 2009: ca. 6,4 Milliarden $ weltweit Main Market Drivers CT und X-Ray bilden die größten Volumina und sind Standardverfahren MRT als moderne Technologie wächst am stärksten mit > 7% p.a. Weltweites Wachstum wegen immer mehr CT und MRT Gerät Installationen Dezidierte nichtinvasive frühe Diagnose vor allem im Bereich Onkologie wird immer wichtiger Kompetitiver Krankenhausmarkt Ziel: 5 – 10 % Marktanteil für Sanochemia in zugelassenen Märkten Humanpharmazeutika Markt

12 12 Veterinärpharmazeutika Übernahme der Alvetra & Werfft GmbH per 1. Jan. 2011: Der Hauptnutzen für Sanochemia liegt in den zu erwartenden Synergieeffekten wie Verwaltung, Logistik und Entwicklung Alvetra & Werfft: Umsatz von rund 7 Mio. EUR p.a., positives EBIT Die Hauptabsatzmärkte sind Österreich, die CEE-Länder, sowie weitere Exportländer im Nahen Osten und Südostasien. Die Hauptprodukte sind Alvegesic, ein spezielles Schmerzpräparat zum Einsatz nach Operationen, ein weiteres Carofertin, ein biologisches Präparat zur Fertilitätssteigerung bei Rind und Schwein, beide Produkte mit zahlreichen Länderzulassungen. Der wesentlichste Produzent der Alvetra & Werfft ist seit Jahren die Sanochemia, da Alvetra & Werfft GmbH selbst keine eigenen Produktionsanlagen mehr besitzt, daher war die Einbringung in die Sanochemia Pharmazeutika AG naheliegend.

13 13 Geschäftsbereiche Chemische Synthese Herstellung von Spezialwirkstoffen zB. Galantamin zum Einsatz in einem Alzheimermedikament Pharmazeutische Produktion flüssige und halbflüssige Pharmazeutika Lösungen, Cremen, Salben – steril/nicht steril inkl. Antibiotika Kontrastmittel Contract Manufacturing Produktion

14 14 F&E - Pipeline Nachfolgeprodukte für eigene Produktpalette

15 15 F&E - Investitionsschwerpunkt Vidon®: Verbesserte Diagnostik von Blasenkrebs Klinische Phase IIa - Studie mit hervorragenden Ergebnissen abgeschlossen (alle Parameter erfüllt) Klinische Phase IIb – Vorbereitungen abgeschlossen, Start Herbst 2011 Secrelux®: Pankreasdiagnostik In Deutschland erfolgreich am Markt, weitere Zulassungen werden angestrebt Europaweiter Vertrieb auf: Name-Patient-Basis (Einzelanforderung) Zulassung für weitere diagnostische Indikationen wie S-MRCP Diagnostik (Magnetresonanz-Tomografie) Unsere Entwicklungsprojekte in der Krebsdiagnostik:

16 Zahlen und Ausblick

17 17 9-Monatsbericht 2010/11

18 18 9-Monatsbericht 2010/11

19 19 00

20 20 9-Monatsausweis 2010/11 - positiv Gesamtjahr 9 Mon. kum. 2010/11 9 Mon. kum. 2009/ / /09 Ziel Okt.10 -Juni11 Okt.09 - März 10 Okt.09- Sep.10 Okt.08- Sep.09 Umsatzerlöse EBITDA EBITpositiv Konzernergebnispositiv Eigenkapital in % der Bilanzsumme 64,0 %61,9 %63,1%54,1% Ergebnis je Aktiepositiv0,00-0,03-0,13-1,04 Kontinuierliche Ergebnisverbesserung In TEUR

21 21 Radiologie: Wachstumschancen im Export + 65 % % Mit bestehender Produktpalette mit internationalen Zulassungen in Zielmärkten mit Vertriebspartnern und Kooperationen weltweit * Forcecasts der Vertriebspartner Plan 2010/11

22 22 Fokussierung auf Radiologie und spezielle Onkologie Zulassungen und Markteintritte in Zielmärkten Intensive Marktbearbeitung mit effizienten Partnerschaften F&E mit Schwerpunkt Krebsdiagnostik: Blasenkarzinom- und Pankreasdiagnostik vor Marktzulassungsstudien Profitable Auftragslage für das Geschäftsjahr 2010/2011 Umsatzausweitung: ca 33 Millionen EUR Positives EBIT, Jahresgewinn Ausblick 2010/2011

23 23 Alle wesentlichen Schritte der Wertschöpfungskette inhouse: Entwicklung, Produktion, Marketing/Vertrieb der klinischen Diagnostika Umfangreiches geistiges Eigentum, Lizenzen, Patente, Marken Sanochemia ist bereits gut in attraktiven, schnell wachsenden Märkten und innovationsgetriebenen Segmenten positioniert Der stete Bedarf an neuen Therapien und verbesserter Diagnostik sichert langfristige Wachstumsperspektiven Organisches Wachstum in den Kernbereichen von ca. 10 % + Wachstumstreiber ist der Radiologie-Export mit jährlichen Wachstumsraten von min. 30 % und darüber + zusätzliches Wachstum aus Verlizenzierungen, Milestones Ziele mittelfristig Der Blick in die Zukunft

24 24 Anzahl der Aktien nach Kapitalerhöhung: FWB: General Standard Erstnotiz in Wien (Dritter Markt) mid market: MCAP:Ca. 25 Mio. Börsenkürzel:SAC Die Aktie (ISIN: AT ) Streubesitz: 39,8 % 4,4 Mio. Aktien n. Kapitalerhöhung Sanochemia Ltd.: 60,2% 7,1 Mio. Aktien

25 25 SANOCHEMIA Sanochemia Zentrale Wien: 1090 Wien, Boltzmanngasse 11 Tel.: + 43 / 1 / – 0 Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit! Investor Relations: Margarita Hoch Tel.: + 43 / 1 / – 335 mailto:


Herunterladen ppt "Strategischer Fokus auf Radiologie und Onkologie Unternehmenspräsentation 2011 Wien, November 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen