Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EF Informatik 2016 Dr. Nicolas Ruh

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EF Informatik 2016 Dr. Nicolas Ruh"—  Präsentation transkript:

1 EF Informatik 2016 Dr. Nicolas Ruh

2 Was Sie heute erwartet  Vorstellungen  Sie erfahren etwas über mich  Ich erfahre etwas über Sie  Themen des EF Informatik  Organisation des Kurses  Worauf ich Wert lege in meinem Unterricht  Einstieg in das erste Thema:  Routenplanner Nicolas Ruh

3 Bodensee Freiburg London Oxford Berg Bern Nicolas Ruh d- s>++:- a C(++)$ UL P+ W(++) w O- M+ b++(+++) G e++++ h(-) Nicolas Ruh d- s>++:- a C(++)$ UL P+ W(++) w O- M+ b++(+++) G e++++ h(-) Nicolas Ruh

4 Und nun zu Ihnen…  Bitte stellen sie sich kurz vor:  Name  Bisherige Informatik-Erfahrungen, z.B.  Kurse  Hobbies  Programmiersprachen  Besondere Interessen im Gebiet der Informatik  Erwartungen an das Ergänzungsfach Nicolas Ruh

5 „In der Informatik geht es genauso wenig um Computer wie in der Astronomie um Teleskope“ Edsger Dijkstra Definition: Informatik (engl. computer science): Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern (Computer).

6 Lehrplan NKSA Inhalte  Programmiertechniken  Grundlagen von Algorithmen  Grundlagen von Datenstrukturen  Datennetze und Netzwerkprotokolle  Datenbanken, Datenschutz, Datenmissbrauch und -manipulationen Ziele  Eine höhere Programmiersprache anwenden  Grundlagen der digitalen Kommunikation verstehen  Wichtigkeit von Daten und mögliche Speicherungsformen (inkl. verschiedene Datenstrukturen) kennen  eigene Informatikprojekte realisieren  exemplarische Vertiefung in einem der Gebiete der Informatik Nicolas Ruh

7 Themen EF Informatik 1. Programmieren (Java; Greenfoot/Processing/NetBeans)  Prinzipien des OOP  1-2 Programmierprojekte 2. Hardware (inkl. Bits & Bytes) 3. Netzwerke 4. Algorithmik, Codes & Formate 5. Erweiterung:  Formale Sprachen & Automaten  Kryptographie  KI, Neuronale Netze  Datenbanken, Webdesign,... Nicolas Ruh

8 Besonderheiten  Materialien:  Link setzen  Externe Veranstaltungen  mündliche Matura  Laptops immer dabei  Software  Greenfoot (+JDK) –  NKSA / AKSA  Impulswoche (21. – 28.9.)  Sporttag (28.8.)  Besuchstage Unis, z.B. ETH (2.9.) Nicolas Ruh

9 Noten  Bereits geplante Proben  schriftliche Kurzprobe zu Routenplanung & Komplexität ( ½ )  Fr , also nächste Woche!!  Kurztests Programmieren ( insgesamt ½ )  schriftliche Probe zu Programmieren (1)  1 – 2 weitere Themen/Proben im ersten Semester (1)  1 – 2 umfangreichere Projekte zum Programmieren (1) (z.B. mit LeapMotion oder Kinect, voraussichtl. Dez/Jan)  2 – 3 weitere Themen/Proben im zweiten Semester (2-3)  Allfällige Nachproben (aufgrund entschuldigter Absenzen) sind gegebenenfalls mündlich Nicolas Ruh

10 Allgemeines zum Unterricht  Ich stelle ihnen Ressourcen elektronisch zur Verfügung:  Pünktlichkeit wird von uns allen erwartet  Sie übernehmen Verantwortung für ihren Lernerfolg  Sie sprechen mit mir, wenn sich Probleme ergeben  Falls sie mal nicht da sind, kümmern sie sich selbständig darum, den verpassten Stoff aufzuholen  Fragen begrüsse ich jederzeit, konstruktive Anregungen ebenfalls Nicolas Ruh

11 Selbsteinschätzung Nicolas Ruh

12 Worauf ich Wert lege in meinem Unterricht Nicolas Ruh

13 Worauf ich Wert lege in meinem Unterricht Nicolas Ruh

14 Worauf ich Wert lege in meinem Unterricht Education is an admirable thing, but it is well to remember from time to time that nothing that is worth knowing can be taught. Oscar Wilde Nicolas Ruh


Herunterladen ppt "EF Informatik 2016 Dr. Nicolas Ruh"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen