Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminar: Spanische Literaturdidaktik: Kommunikation mit literarischen Texten Referentin: Lisa Stratmann 07.07.15.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminar: Spanische Literaturdidaktik: Kommunikation mit literarischen Texten Referentin: Lisa Stratmann 07.07.15."—  Präsentation transkript:

1 Seminar: Spanische Literaturdidaktik: Kommunikation mit literarischen Texten Referentin: Lisa Stratmann

2  Allgemeines  Kernlehrplan  Themen der cuentos/novelas  Vorentlastungen für die Schülerinnen und Schüler  Produktions- und handlungsorientierte Weiterarbeit  Javier Tomeo – El reencuentro

3 Vorzüge eines cuentos?

4  Pointiertheit und sprachliche Einfachheit  Inhaltlich reizvoll und sprachlich fassbar  Identifizierung und Affektivität  Antonio Rioja Murga: cuento literario/ cuento tradicional

5  Nach Edgar Allan Poe: “El cuento se caracteriza por la unidad de impresión que produce en el lector; puede ser leído de una sola sentada, cada palabra contribuye al efecto que el narrador previamente se ha propuesto; ese efecto debe prepararse ya desde la primera frase y guardarse hasta el final; cuando llega a su punto culminante el cuento debe terminar; solo deben aparecer personajes que sean esenciales para lograr el efecto deseado.”

6  Lesen: „Die Schülerinnen und Schüler können zentrale Aussagen von klar strukturierten Texten, die im Unterricht sprachlich vorbereitet wurden, erfassen und ihnen gezielte Informationen entnehmen. Die Texte beziehen sich auf Situationen und Themen, die für das Alltagsleben von Jugendlichen von Bedeutung sind.“ (Kernlehrplan NRW: S.28)

7  Umgang mit Texten und Medien  Herausarbeitung von Thema, Handlungsverlauf, Figuren, sprachliche Auffälligkeiten im Vergleich zur Alltagssprache  experimentierend Schreiben und Umgestalten

8 Welche Themen könnten behandeln werden?

9  Beziehungen zwischen Mann und Frau Manuel Rivas Primer Amor, Soledad Puértolas A la hora que en cierran los bares  Generationskonflikte Pedro García Montalvo La certeza, Javier Tomeo Reencuentro

10  Kinder und ihre Probleme Luisa Etxenika Una tarde cualquiera, Ana María Matute El árbol  Identitätsprobleme José María Merino El derrocado, Pájaros  Landeskunde Pilar Cibreiro El cinturón traído de Cuba

11  Fantastische Geschichten Alvaro del Amo Un verano especialmente frío, Alberto Escudero Los espejos amaestrados  Spiel mit Märchenelementen Agustín Cerezales El viaje de Isaac, Cristina Fernández Cubas La torre de la felicidad  Kriminalgeschichten Juan Madrid La mirada

12  Vokabellisten  Phantasiereisen,  Guía de lectura  Vermutungen zum Titel aufstellen,  Einteilung in Abschnitten  Lesen mit Fokus auf die verschiedenen Figuren

13  Schreiben von Rollenmonologen, Erörterungen des Handelns aus Sicht von anderen oder der eigenen Person, Rollenbiographien  Rollengespräche: Gerichtsdarstellung, Talkshow  Verfassen eines anderen Endes, der Vorgeschichte  Einen Brief oder Tagebucheintrag über das Erlebte  Standbilder, Zeichnungen, Verlaufskurve

14 „Die Kunst des Lehrens besteht vor allem darin, das erfahrungsgesättigte Beherrschte auf die Ebene des Expliziten zu heben und es damit den Lernenden als Ressource, die sie auch aktiv und planvoll einsetzen können, zugänglich zu machen.“ (Gogolin 2005: S.57)

15  Was verbindet ihr mit dem Wort „reencuentro“?

16 Wörtlich: Wiederbegegnung Weggehen (salir) Abschied (despedido) Freude (alegría)Trennung (separación) Streit (pelea) Reise (viaje)

17  Inhaltliche Zusammenfassung Sohn kehrt nach Jahren zu seinem weitsichtigen Vater zurück und diese planen die geschäftliche Zukunft des Tabakladens des Vaters. Im Laufe der Geschichte wird deutlich, dass es sich um den falschen Sohn bzw. Vater handelt. Der eigentliche Vater hat im selben Haus gewohnt und ist bereits tot. Nur eine Krankenschwester könnte das Geheimnis aufdecken, jedoch stirbt diese.

18  Arbeitsauftrag: Verfasse die Vorgeschichte der Kurzgeschichte. Wie kam es zu der jahrelangen Trennung von Vater und Sohn?

19  Gogolin, Inge (2005): Hin und her über Grenzen. Transmigration und Sprachenvielfalt. Grenzen überschreiten: Menschen- Sprachen – Kulturen –Feschrift für Inge Christine Schwerdtfeger zum 60. Geburtstag. Tübingen: Narr, S  Haas, G., W. Menzel, K. Spinner (1994). „Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht.“ Praxis Deutsch, 123,  Herbst, Catharina (2004). “Crónica de una muerte anunciada.” Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch, 5,  Herbst, Catharina (2004). „Interkulturelles Lernen im Spanischunterricht am Beispiel von ‚Crónica de una muerte anunciada’ von Gabriel García Márquez.“ Hispanorama, 104, Mai,  Schwerin von Krosigk, Ulrike (1995): Neuere cuentos aus Spanien im späteinsetzenden Spanischunterricht. Ein Überblick. Die neueren Sprachen, 3,  wnload/gymnasium_g8/gym8_spanisch.pdf (letzter Zugriff ) wnload/gymnasium_g8/gym8_spanisch.pdf  (letzter Zugriff )

20


Herunterladen ppt "Seminar: Spanische Literaturdidaktik: Kommunikation mit literarischen Texten Referentin: Lisa Stratmann 07.07.15."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen