Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Literatur von 1933 – 1945 Demoversion ohne Bildmaterial

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Literatur von 1933 – 1945 Demoversion ohne Bildmaterial"—  Präsentation transkript:

1 Literatur von 1933 – 1945 Demoversion ohne Bildmaterial
Dr. Elke Maiwald Layout: David Alvarov

2 Inhalt Literatur von 1933 – 1945 – ein Überblick NS- Literaturpolitik
Indizierungspraxis und Folgen der NS- Literaturpolitik Literaturrichtungen von 1933 – 1945 Exilwege deutscher Autoren ab 1933 Exilverlage Quellen

3 Literatur von Unterschätzung der Machtübernahme Hitlers durch die künstlerische Intelligenz 27./28. Februar 1933 Reichstagsbrand  Terror und Verfolgung  Erkenntnis vom wahren Gesicht der neuen Machthaber  innerdeutsche und außerdeutsche Literatur deutscher Autoren https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/20/Reichstagsbrand.jpg/599px-Reichstagsbrand.jpg (Quelle Bild) Reichstagsbrand

4 Literatur von 1933 - 1945 mehr als 10.000 Verhaftungen
(u.a. Erich Mühsam † 1934 KZ Oranienburg, Carl v. Ossietzky † 1938 nach jahrelanger KZ- Haft) https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4c/Bundesarchiv_Bild_ ,_Erich_M%C3%BChsam.jpg/220px-Bundesarchiv_Bild_ ,_Erich_M%C3%BChsam.jpg Carl v. Ossietzky Erich Mühsam

5 Literatur von Massenflucht von Schriftstellern und Publizisten (bis 1938/39 Emigration von 5500 Kulturschaffenden) außer Ernst Jünger, Gottfried Benn und Gerhart Hauptmann keine Autoren von Rang mehr in Deutschland Ausgabe 1922 Gerhart Hauptmann am Gottfried Benn 1934

6 NS-Literaturpolitik März 1933 Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda , Minister: Joseph Goebbels 10. Mai 1933 Bücherverbrennung in Universitätsstädten Joseph Goebbels aus Anlass der Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 auf dem Opernplatz in Berlin

7 NS-Literaturpolitik historische „Vorbilder“: Luther und Wartburgfest
1520 Bulle Leo X. „Exsurge Domine“ gegen Luther, Androhung des Bannes, Verbrennung von Luthers Schriften im Okt. Anlass für Verbrennung der kanonischen Rechtsbücher und päpstlichen Bannandrohungsbulle durch Luther am 10. Dez in Wittenberg, Verdammungsformel : „Weil Du getilgt hast die Wahrheit Gottes, so tilge Dich heute der Herr. Hinein mit Dir hier ins Feuer!“ 18. Okt.1817 Verbrennung von als reaktionär, antinational oder undeutsch eingestuften Büchern auf dem Wartburgfest durch revolutionäre Burschenschaften Martin Luther Wartburgfest

8 NS-Literaturpolitik „Säuberung“ der „Sektion für Dichtkunst“ an der Preußischen Akademie der Künste  Rücktritt Heinrich Manns Loyalitätserklärung Gottfried Benns gegenüber NS- Staat  Austritt der Nichtunterzeichner aus der Akademie G. Benn H. Mann

9 NS-Literaturpolitik Verbot des Bundes proletarisch- revolutionärer Schriftsteller Auflösung des Schutzverbandes deutscher Schriftsteller  Reichsverband Deutscher Schriftsteller Ausschluss unerwünschter Autoren aus der deutschen Sektion des internationalen P.E.N. (gegr. 5.Okt.1921: poets, playwrights, essayists, novelists) Tarnschrift "Deutsch für Deutsche" (Miniatur-Bibliothek , 12x8 cm), hrsg. Juni 1935 vom Schutzverband deutscher Schriftsteller, Sektion Frankreich und der „Deutschen Freiheitsbibliothek“, Texte u.a. von Joh. R. Becher, B. Brecht, O. M. Graf,, H. Mann, W. Mehring, und F. C. Weißkopf

10 NS-Literaturpolitik 1933 Gründung der Union nationaler Schriftsteller als staatsnahe Organisation 1934 Gründung eines deutschen EXIL- P.E.N. Vertreter: Alfred Kerr, Heinrich Mann Alfred Kerr Heinrich Mann

11 NS-Literaturpolitik Sept.1933 Reichskulturkammer als Zwangsorganisation für alle an Herstellung und Vertrieb von Literatur beteiligten Berufsgruppen, sonst Berufsverbot (Voraussetzung: Ariernachweis, Unterwerfung) https://www.dhm.de/fileadmin/medien/lemo/Titelbilder/ jpg

12 NS-Literaturpolitik Nov Reichsschrifttumskammer als Unterorganisation der Reichskulturkammer Anfang 40er Jahre: Mitglieder

13 Indizierungspraxis und Folgen der NS- Literaturpolitik
1935 – 1942 jährliche Liste des schädlichen und unerwünschten Schrifttums ideologischer Hintergrund: Sozialdarwinismus, Antisemitismus, deutsche Mythologie, Glorifizierung des Krieges, Mythos vom bäuerlichen Leben R.W. Darré auf einer Kundgebung des Reichsnährstandes in Goslar am 13. Dez (Aufnahme aus dem Bundesarchiv)

14 Indizierungspraxis und Folgen der NS- Literaturpolitik
Unterdrückungsmaßnahmen Selbstzensur Verarmung des deutschen Literaturmarktes: Höhenkamm- Literatur (Klassiker, in Schule und Wiss. anerkannte Lit.), stark ideologisierte broschierte Trivialliteratur, politische Jugendliteratur, romaneske Sachbücher, Lexika neben scheinbar tendenzfreier Unterhaltungsliteratur (Ablenkung), Literatur der „Inneren Emigration“ Nachschlagewerk von 1939

15 Literaturrichtungen von 1933 - 1945
Literatur im Dienste der Literatur der Inneren Literatur des Literatur des Exils Diktatur Emigration politischen Widerstands völkisch - national bgl. - konservativ überwiegend heterogen: anarch . komm. u. soz. bis bgl. - humanist. volkstümelnder Sklavensprache gut verständlich stilkonservativ Realismus (Camouflage), aufklärend, (Beibehalten des ästhetisierende appellativ => Wort individuellen Stils) Prosa als Waffe hist., Bauern -, Publizistik, Lyrik, Flugblätter Publizistik, Siedler -, Kriegs-, religiöse Lit., Naturlyrik (Gedichte), Deutschlandroman , Escapeliteratur, Frauenroman, Publizistik (Gruppe hist., utop. Roman, traditionalist. Lit. propagandistische Lyrik Schulze Boysen/ Roman über Exil, Formenstrenge), Autobiogr ., Drama, (v.a. Lieder), Harnack => Rote hist. Erzählungen, kaum Lyrik Drama, Thingspiel Kapelle) Romane, Tagebücher Edwin Erwin W. Koeppen, Jan Petersen „Unsre Straße“ L.Feuchtwanger , Dwinger E. Jünger, Joh.R. Becher, A.Zweig, (einziges in Deutschland entstandenes Buch) G.Hauptmann , A.Seghers Ö.v.Horvath , K.Mann, später: G. Benn, Th.Mann, H.Hesse , Ernst Wiechert G. Weisenborn B.Brecht 9

16 Exilwege deutscher Autoren ab 1933

17 Exilverlage

18 Quellen https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/20/Reichstagsbrand.jpg/599px-Reichstagsbrand.jpg (Quelle Bild) https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4c/Bundesarchiv_Bild_ ,_Erich_M%C3%BChsam.jpg/220px-Bundesarchiv_Bild_ ,_Erich_M%C3%BChsam.jpg %2C_Gottfried_Benn-Arzt_und_Schriftsteller.jpg%2F220px-Bundesarchiv_Bild_ %2C_Gottfried_Benn- Arzt_und_Schriftsteller.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FGottfried_Benn&h=156&w=220&tbnid=aY8FtpeITu20XM%3A&zoom=1 &docid=lpp09SE8EqPQ8M&hl=de&ei=o2aaVajSNYqasgGJ_pnoBw&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=208&page=1&start=0&ndsp=28&ved=0CCAQrQMwAA; =http%3A%2F%2Fwww.dra.de%2Fonline%2Fhinweisdienste%2Fereignis%2F2012%2Fnovember15.html&h=220&w=320&tbnid=c6F3febvHW_- XM%3A&zoom=1&docid=TKUlhY_5v2RYvM&hl=de&ei=xmaaVZiUIsKSsAHsyrTICw&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=209&page=1&start=0&ndsp=24&ved= 0CCAQrQMwAA ennung33.de%2Fbild17.html&h=436&w=550&tbnid=PJh8k3CWvi2PsM%3A&zoom=1&docid=xN_ZIy69eaZL5M&hl=de&ei=N2WaVYrDKYuYsgHWqKO4Cw&t bm=isch&iact=rc&uact=3&dur=9748&page=1&start=0&ndsp=17&ved=0CCAQrQMwAA https://www.dhm.de/fileadminttp://www.schweinfurtfuehrer.de/geschichte/ /ein-ariernachweis-in-schweinfurt/ /medien/lemo/Titelbilder/99004 %3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Frubrik%2Fhauptstadt%2Fverbannte_buecher%2Fanordnung.php&h=225&w=300&tbnid=jxZcfMXMVZRCMM%3A&zoom=1&doci d=m2UERu2RzPe_RM&hl=de&ei=pGqaVaKtDsKMsAHo3ZyYAw&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=260&page=1&start=0&ndsp=23&ved=0CCoQrQMwAwhtt ps://de.wikipedia.org/wiki/Blut-und-Boden-Ideologie#/media/File:Bundesarchiv_Bild_183-H ,_Walther_Darr%C3%A9_bei_einer_Kundgebung.jpg 570.jpg 49.html&h=240&w=168&tbnid=G0_MhEIPdrjifM:&zoom=1&tbnh=93&tbnw=65&usg=__bjwdHQhp5apjm6yqw228imhAeXI=&docid=AgigiCsoIU2p5M Deutsch. Das Oberstufenbuch. Hrsg. M. Kämper-van den Boogaart, Duden Schulbuchverlag, Berlin Mannheim, 2009


Herunterladen ppt "Literatur von 1933 – 1945 Demoversion ohne Bildmaterial"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen