Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Starthilfe und Unternehmensförderung TOP 5 Bericht des Hauptamtes Antje Bauer Geschäftsführerin „Starthilfe und Unternehmensförderung“ IHK Halle-Dessau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Starthilfe und Unternehmensförderung TOP 5 Bericht des Hauptamtes Antje Bauer Geschäftsführerin „Starthilfe und Unternehmensförderung“ IHK Halle-Dessau."—  Präsentation transkript:

1 Starthilfe und Unternehmensförderung TOP 5 Bericht des Hauptamtes Antje Bauer Geschäftsführerin „Starthilfe und Unternehmensförderung“ IHK Halle-Dessau Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 1

2 Starthilfe und Unternehmensförderung TOP 5 – Bericht des Hauptamtes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 2 Themen: 1. Verbandsförderung Tourismus Sachsen-Anhalt: Nur Teilerfolg 2. Wirtschaftsfaktor und Betriebsvergleich Sachsen-Anhalt: Was geplant ist 3. Erste Runde mit Gewerbebehörden zu GastG: Heterogene Umsetzung 4. Tourismusakademie Sachsen-Anhalt: Cui bono? 5. Martin Luther: Großer Mann ganz klein zu Werbezwecken

3 Starthilfe und Unternehmensförderung 1. „Verbandsförderung“ Tourismus Sachsen-Anhalt: Nur Teilerfolg TOP 5 – Bericht des Hauptamtes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 3  Rückblick (Beschluss Tourismusausschuss vom 25. Februar 2015) : Hauptamt mit Stellungnahme gegenüber WiMi Sachsen-Anhalt beauftragt:  Aufklärung der Unklarheiten bzw. Plausibilitäts“lücken“  ausreichende Anwendbarkeit/Praktikabilität der Richtlinie mit angemessenen Dokumentationspflichten  Tourismuswirtschaftliche und -politische Expertise in Form eines Gremiums zur „Qualitätssicherung“ bei Beratung Antragstellung und Prüfung Förderwürdigkeit  Sachstand: Stellungnahme und weiterer Schriftwechsel erfolgt, Bilanz: „Nur zwei von drei“:  WiMi bleibt bezüglich Förderbeirates hart; Partner für Allianzen fehlen  „ …Abschaffung Förderbeirat dient Vereinfachung und Verschlankung des Verfahrens … “  „ … Leitfaden zur Projektbeantragung ersetzt Aufgabe des Beirates … “  „ … Prüfung Förderwürdigkeit kann Bewilligungsbehörde leisten … “  „… Kritik am Verfahren so alt wie Beirat selbst …“

4 Starthilfe und Unternehmensförderung 2. Wirtschaftsfaktor und Betriebsvergleich ST: Was geplant ist TOP 5 – Bericht des Hauptamtes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 4  „Wirtschaftsfaktor Tourismus Sachsen-Anhalt“  Neunte Auflage (Datenbasis 2011 bis 2014), Realisierung:  Erstpräsentation zur LTV-Mitgliederversammlung am 3. Dezember 2015 geplant  Kooperationspartner: LTV, IHKn, ADAC, Statistisches Landesamt  Finanzielle Beteiligung seitens IHK: ca €  Vorstellung Studie/Ergebnisse in Tourismusausschuss und Veranstaltungen  „Betriebsvergleich Sachsen-Anhalt“  Bisheriger Initiator: DEHOGA Sachsen-Anhalt  Letzte Auflage 2006  Neue Kooperationspartner: IHKn, LTV, WiMi Sachsen-Anhalt  Neuauflage: 2016  Kostenrahmen insgesamt: 50 bis 60 Tsd Euro (Teilförderung durch WiMi avisiert)

5 Starthilfe und Unternehmensförderung 3. Erste Runde mit Gewerbebehörden zu GastG: Heterogene Umsetzung TOP 5 – Bericht des Hauptamtes 5  Gesprächsrunde auf Einladung IHK am 25. März 2015 (35 Teilnehmer von 67 angefragten) Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer  Fazit:  Teilnehmende Gewerbebehörden prüfen ihre Informationen/Angaben im Netz  IHK nimmt Kontakt zum WiMi auf, um unklare Gesetzesformulierungen zu prüfen  Gebührenordnung muss ggf. nochmals auf den Prüfstand  IHK stellt ihr Informationsblatt zur Beratung von Gründern zur Verfügung  Gesprächsrunden vorerst einmal im Jahr geplant  Themen:  Welche Informationen finden Gründer auf Internetseiten der Gewerbebehörden?  Wie lösen die Gewerbebehörden die vorgestellten fiktiven Fallkonstruktionen?  Wie können für die Zukunft Verbesserungen erreicht werden?  Ergebnis:  Wenig Informationen im Netz, falsche oder veraltete Hinweise, keine Hilfe für Gründer  Gleiche Sachverhalte werden in den Behörden unterschiedlich gelöst und berechnet  Teilnehmer an Fortführung der Gesprächsrunden sehr interessiert

6 Starthilfe und Unternehmensförderung 4. Tourismusakademie Sachsen-Anhalt: Cui bono? TOP 5 – Bericht des Hauptamtes 6 Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer  Hintergrund: „Masterplan Tourismus Sachsen-Anhalt 2020“ (Ende 2013): „(3)Qualität und Qualifizierung als Schlüssel zum Erfolg implementieren“ (Seite 25)  Aktuell: Diskussion zu Partnern, Themen, Funktionen, Projektträger und Finanzierung („Favorit“ für WiMi:  IHK: Vorhandene Beratungs- und Weiterbildungsangebote (Anlage) auf „Lücken“ prüfen, ein gut auffindbares Portal, das schnellen Zutritt und direkte Weiterleitung zu Angeboten bietet ist ggf. ausreichend → Diskussion im Tourismusausschuss

7 Starthilfe und Unternehmensförderung 5. Martin Luther: Großer Mann ganz klein zu Werbezwecken (1/3) TOP 5 – Bericht des Hauptamtes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 7  Idee: Einsatz der Spielfigur in Vorbereitung des Reformationsjubiläums, um Mitglieder der IHK-Vollversammlung als „Botschafter“ zu gewinnen  Paketinhalt: Spielfigur und Infoheft der Kampagne „Luther 2017“ mit den Wirkungs- und Lebensstationen Luthers in deutscher und englischer Sprache

8 Starthilfe und Unternehmensförderung 5. Martin Luther: Großer Mann ganz klein zu Werbezwecken (2/3) TOP 5 – Bericht des Hauptamtes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 8  Derzeit schon „Botschafter“ im social web, z. B. facebook mit guter Resonanz: Lutherstadt Wittenberg IHK Halle-Dessau St. Pauls Kirche New York City

9 Starthilfe und Unternehmensförderung 5. Martin Luther: Großer Mann ganz klein zu Werbezwecken (3/3) TOP 5 – Bericht des Hauptamtes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 9 Magdeburg Wörlitz Dessau Goitzsche Zerbst Köln

10 Starthilfe und Unternehmensförderung TOP 6 Verschiedenes Michal Pirl Vorsitzender Tourismusausschuss IHK Halle-Dessau Antje Bauer Geschäftsführerin Starthilfe und Unternehmensförderung IHK Halle-Dessau Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 10

11 Starthilfe und Unternehmensförderung Termine IHK-Tourismusausschuss und Fachgebiet Tourismus 26. Mai„Runder Tisch“ zur Mitteldeutschen Seenlandschaft IHK zu Leipzig 9. JuniErfahrungsaustausch Tourismus – Region Harz in Stolberg (Harz) 2./3. JuliTourismusreferententreffen der IHKn Deutschlands Gastgeber: IHK Halle-Dessau 28. JuliBranchensprechtag Gastronomie ServiceCenter der IHK Halle-Dessau 26. AugustOSV-Tourismusbarometer für Sachsen-Anhalt Leopoldina Halle (Saale) 9. SeptemberGemeinsame Tourismusausschusssitzung der IHKn DD, HAL-DE, MD IHK-Bezirk Magdeburg 18. Nov. Tourismusausschusssitzung (mit Bericht von Ausschussmitgliedern) IHK Halle-Dessau ???IMG-Marktforschungsworkshops TOP 6 – Verschiedenes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 11

12 Starthilfe und Unternehmensförderung TOP 6 – Verschiedenes Sitzung IHK-Tourismusausschuss am 6. Mai 2015/Antje Bauer 12  Online-Zugang für TA-Mitglieder:  Zugang über die allgemeine Startseite der IHK  Hinterlegt werden alle ausschussrelevanten Unterlagen und Anlagen  Zugang seit 25. Februar 2015 möglich  Nachfrage: Wer hat den online-Zugang genutzt? War Zugang problemlos möglich? Gibt es hierzu Vorschläge und/oder Wünsche?  Bitte beachten: Zugangspasswort darf nicht an Dritte weitergegeben werden! Geschützter Internetzugang für Ausschussmitglieder


Herunterladen ppt "Starthilfe und Unternehmensförderung TOP 5 Bericht des Hauptamtes Antje Bauer Geschäftsführerin „Starthilfe und Unternehmensförderung“ IHK Halle-Dessau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen