Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Mittwoch, 15.45 – 17.15 Uhr Raum 3065 Florian Vogler 10.12.20081 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Mittwoch, 15.45 – 17.15 Uhr Raum 3065 Florian Vogler 10.12.20081 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian."—  Präsentation transkript:

1 Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Mittwoch, – Uhr Raum 3065 Florian Vogler Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum 3065

2 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum Klausur WS 2005/2006  Was ist Konvergenz?  Was ist Divergenz?  Was sind dynamische Druckgebiete? Was ist das Gegenteil dazu? Was sind dynamische Druckgebiete? Was ist das Gegenteil dazu?  Wie entstehen dynamische Druckgebiete? Welche Wechselwirkung ist hierbei wichtig? Wie entstehen dynamische Druckgebiete? Welche Wechselwirkung ist hierbei wichtig?

3 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

4 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

5 Was ist eine Großwetterlage und welche Rolle spielen diese für das Wetter und die Witterung in Mitteleuropa? Mit welcher Luftmassenzufuhr ist bei einer cP A – Nordostlage in Deutschland zu rechnen? Wie entsteht der subtropisch- randtropische Hochdruckgürtel? Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

6 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

7 Wichtige Veränderungen und Eigenschaften der Luft- und Windgürtel ? Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

8 Frage Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

9 Frage Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

10 Frage Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum  Welche weiteren bedeutenden Zirkulationsschwankungen gibt es noch ? Klausur WS 2005/2006

11 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum Zentralklausur WS 2004/2005

12 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum Wie entsteht der subtropisch- randtropische Hochdruckgürtel? Wodurch entstehen NE- und SE-Passat? Wodurch entsteht die innertropische Konvergenzzone (ITCZ)?

13 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum Zentralklausur WS 2004/2005 Nachklausur WS 2004/2005 Einfluss der Westwinddrift durch äquatorwärtige Verlagerung im Winter Einfluss der ITCZ durch polwärtige Verlagerung im Sommer Passatinversion absinkende trocken/warme Luftmassen Passatstaugebiete (Ostseiten) Durchbrechen der Inversion, Konvektion, Steigungsregen

14 Warum erhalten die Ostseiten der Kontinente im Bereich der Subtropen mehr Niederschläge? Was ist und wie entsteht der Monsun? Auf welchen Prozess geht der Tropical Easterly Jet (TEJ) zurück? Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum Monsunales Regenregime im Sommer kleine Trockenzeit im Sommer Tendenz zur Wolkenauflösung => Trockenheit sehr ergiebiges Monsunregime Staueffekt am Himalaya aber: Verstärkung des Tibet- Hochs

15 Wodurch wird die horizontale Komponente der tropischen Zirkulation ausgedrückt? Aus was setzt sich die tropische Zirkulation zusammen ? Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

16 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum

17 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi 15: :15 Uhr - Raum Was beschreibt die Ekman-Spirale?


Herunterladen ppt "Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Mittwoch, 15.45 – 17.15 Uhr Raum 3065 Florian Vogler 10.12.20081 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen