Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Dienst der Frau in der Gemeinde Berufene Frauen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Dienst der Frau in der Gemeinde Berufene Frauen."—  Präsentation transkript:

1 Der Dienst der Frau in der Gemeinde Berufene Frauen

2 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? (Elb.) 33 Denn Gott ist nicht ein Gott der Unordnung, sondern des Friedens. Wie es in allen Gemeinden der Heiligen ist, 34 sollen die Frauen in den Gemeinden schweigen, denn es wird ihnen nicht erlaubt, zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt. 35 Wenn sie aber etwas lernen wollen, so sollen sie daheim ihre eigenen Männer fragen; denn es ist schändlich für eine Frau, in der Gemeinde zu reden. 36 Oder ist das Wort Gottes von euch ausgegangen? Oder ist es zu euch allein gelangt? 37Wenn jemand meint, ein Prophet oder sonst ein Geistbegabter zu sein, so erkenne er, dass das, was ich euch schreibe, ein Gebot des Herrn ist. 1.Kor.14,33-37 (Elb.) Und die Geister der Propheten sind den Propheten untertan. 33 Denn Gott ist nicht ein Gott der Unordnung, sondern des Friedens, wie in allen Gemeinden der Heiligen. 34 Eure Frauen sollen in den Gemeinden schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie es auch das Gesetz sagt. 35 Wenn sie aber etwas lernen wollen, so sollen sie daheim ihre eigenen Männer fragen; denn es ist für Frauen schändlich, in der Gemeinde zu reden. 36 Oder ist von euch das Wort Gottes ausgegangen? Oder ist es zu euch allein gekommen? 37 Wenn jemand glaubt, ein Prophet zu sein oder geistlich, der erkenne, dass die Dinge, die ich euch schreibe, Gebote des Herrn sind. 1.Kor.14,33-37 (Schl.)

3 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? 1.Kor 14,36 ist in der männlichen Form verfasst (im Maskulin Plural), nicht in der weiblichen Form! → "Oder ist etwa das Wort Gottes von euch Männern ausgegangen? Oder ist es zu euch Männern allein gelangt?" Im ganzen Gesetz des Mose finden wir kein Gebot, dass eine Frau schweigen soll, aber die Formulierung "es ist nicht gestattet" deutet auf rabbinisches Gedankengut hin ("es ist nicht gestattet" ist nämlich typisch rabbinisches Vokabular, hiermit gestatteten oder verboten Rabbiner bestimmte Dinge).

4 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? " "Gott ist nicht (ein Gott) der Unordnung, sondern des Friedens wie (es) in allen Gemeinden der Heiligen (Gültigkeit hat). Eure Frauen sollen (nach eurer Anweisung) in den Gemeindeversammlungen schweigen, denn es wird ihnen (von euch) nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich (eurer Meinung nach) unterordnen, wie auch das Gesetz sagt. Wenn sie aber etwas lernen wollen, so (sagt ihr) sollen sie daheim ihre eigenen Männer fragen, es ist nämlich (eurer Meinung nach) unschicklich für eine Frau, in der Gemeindeversammlung zu reden. Oder ist das Wort Gottes von euch (Männern) ausgegangen? Oder ist es zu euch (Männern) allein gelangt?„

5 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? Dies ist keine Anweisung von Paulus, sondern eine Darstellung der Situation in Korinth!!! Dies ist keine Anweisung von Paulus, sondern eine Darstellung der Situation in Korinth!!! "wie auch das Gesetz sagt". Doch an keiner Stelle besagte das (mosaische) Gesetz, dass die Frauen schweigen sollen - und gerade Paulus sollte dann auch noch diese Lehre vertreten? Denn das Gesetz ist nicht die Grundlage der paulinischen Lehre, sondern die Gnade und der Glaube auf Basis des Neuen Bundes sind es.

6 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? Ich möchte aber, dass ihr alle in Sprachen redet, mehr aber noch, dass ihr prophetisch redet. 1.Kor.14,5 Wenn aber alle prophetisch reden und irgendein Ungläubiger oder Unkundiger kommt herein, so wird er von allen überführt, von allen beurteilt. 1.Kor.14,24 Was ist nun, Brüder? Wenn ihr zusammenkommt, so hat jeder einen Psalm, hat eine Lehre, hat eine Offenbarung, hat eine Sprachenrede, hat eine Auslegung; alles geschehe zur Erbauung. 1.Kor.14,24

7 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? Jauchzt dem HERRN, alle Welt! Seid fröhlich und jauchzt und spielt! Ps.98,4 Alles, was Atem hat, lobe den Herrn! Halleluja! Ps.150,6 Die vier Töchter des Philippus waren unverheiratet geblieben und redeten in Gottes Auftrag prophetisch. Apg.21,9 Diese alle verharrten einmütig im Gebet mit einigen Frauen und Maria, der Mutter Jesu, und mit seinen Brüdern. Apg.1,14

8 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? Und es war eine Prophetin Hanna, eine Tochter Phanuëls, aus dem Stamm Asser. Diese war in ihren Tagen weit vorgerückt; sie hatte sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt von ihrer Jungfrauschaft an; und sie war eine Witwe von vierundachtzig Jahren, die wich nicht vom Tempel und diente Gott Nacht und Tag mit Fasten und Flehen. Und sie trat zur selben Stunde herbei, lobte Gott und redete von ihm zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten. Lk.2,36-38

9 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Mtt.28,19 Und danach wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgießen werde über alles Fleisch. Und eure Söhne und eure Töchter werden prophetisch reden, eure Greise werden Träume haben, eure jungen Männer werden Visionen sehen. Und selbst über die Knechte und über die Mägde werde ich in jenen Tagen meinen Geist ausgießen. Joel 3,1-2

10 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? Der Herr erlässt einen Ausspruch: „Siegesbotinnen, eine große Schar!“ Ps.68,12 (Elb.) Der Herr spricht das entscheidende Wort und schon sind überall die Frauen unterwegs, um die Nachricht vom Sieg zu verkünden. Ps.68,12 (GN)

11 Die Frauen sollen in der Gemeinde schweigen? „Oder ist das Wort Gottes von euch (Männern) ausgegangen? Oder ist es zu euch allein gelangt?„ „Oder ist das Wort Gottes von euch (Männern) ausgegangen? Oder ist es zu euch allein gelangt?„ Fazit Fazit Also gibt es kein Schweigegebot für Frauen in den Versammlungen der Gemeinde! Also gibt es kein Schweigegebot für Frauen in den Versammlungen der Gemeinde!

12 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? Eine Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht zu lehren, auch nicht über den Mann zu herrschen, sondern ich will, dass sie sich in der Stille halte, denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva; und Adam wurde nicht betrogen, die Frau aber wurde betrogen und fiel in Übertretung. Sie wird aber durch das Kindergebären hindurch gerettet werden, wenn sie bleiben in Glauben und Liebe und Heiligkeit mit Sittsamkeit. 1.Tim.2,11-15

13 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? Grundtextnahe Übersetzung : Grundtextnahe Übersetzung : "Eine Frau lerne in den festgelegten Grenzen der Unterordnung. Ich erlaube einer Frau daher nicht zu lehren, indem sie über den Mann herrscht, sondern ich will, dass sie die Ordnung bewahrt; denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva, und Adam wurde nicht betrogen, die Frau wurde aber betrogen und fiel in Übertretung. Sie wird aber durch den Nachkommen einer Frau (hindurch) gerettet werden, wenn sie in Glaube, Liebe und Heiligkeit ein besonnenes Leben führt".

14 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? Es ist also kein Lehrverbot, sondern ein Verbot, eine ganz bestimmte Theologie zu lehren. Es ist also kein Lehrverbot, sondern ein Verbot, eine ganz bestimmte Theologie zu lehren. Diese Frauen wollten mit ihrer Irrlehre die Männer sexuell beherrschen, und dagegen wendet Paulus sich und verbietet es, diese Irrlehre weiterhin zu verbreiten (diese gnostische Irrlehre steht wiederrum im krassem Gegensatz zur jüdischen, rabbinischen Lehre, dass die Männer über die Frauen herrschen sollen. Paulus musste immer wieder beide Irrlehren bekämpfen, so auch in Korinth). Diese Frauen wollten mit ihrer Irrlehre die Männer sexuell beherrschen, und dagegen wendet Paulus sich und verbietet es, diese Irrlehre weiterhin zu verbreiten (diese gnostische Irrlehre steht wiederrum im krassem Gegensatz zur jüdischen, rabbinischen Lehre, dass die Männer über die Frauen herrschen sollen. Paulus musste immer wieder beide Irrlehren bekämpfen, so auch in Korinth).

15 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? I ch ermahne Evodia und ich ermahne Syntyche, einmütig zu sein im Herrn. Ja, ich bitte auch dich, treuer Gefährte, nimm dich ihrer an! Sie haben mit mir für das Evangelium gekämpft, zusammen mit Klemens und meinen anderen Mitarbeitern. Ihre Namen stehen im Buch des Lebens. Phil.4,2-3 Was du vor vielen Zeugen von mir gehört hast, das vertraue zuverlässigen Menschen an, die fähig sind, auch andere zu lehren. 2.Tim.2,2

16 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? Das Wort des Christus wohne reichlich in euch; in aller Weisheit lehrt und ermahnt euch gegenseitig! Mit Psalmen, Lobliedern und geistlichen Liedern singt Gott in euren Herzen in Gnade! Kol.3,16 Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern gegen alle milde sein, lehrfähig, duldsam,… 2.Tim.2,24

17 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? Danach schied er von Athen und kam nach Korinth. Und er fand einen Juden namens Aquila, aus Pontus gebürtig, der kürzlich aus Italien gekommen war, und Priszilla, seine Frau - weil Klaudius befohlen hatte, dass alle Juden sich aus Rom entfernen sollten. Er ging zu ihnen, und weil er gleichen Handwerks war, blieb er bei ihnen und arbeitete; denn sie waren Zeltmacher ihres Handwerks. Apg.18,1-3

18 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? Ein Jude aber mit Namen Apollos, aus Alexandria gebürtig, ein beredter Mann, der mächtig war in den Schriften, kam nach Ephesus. Dieser war im Weg des Herrn unterwiesen, und, brennend im Geist, redete und lehrte er sorgfältig die Dinge von Jesus, obwohl er nur die Taufe des Johannes kannte. Und dieser fing an, freimütig in der Synagoge zu reden. Als aber Priszilla und Aquila ihn hörten, nahmen sie ihn zu sich und legten ihm den Weg Gottes genauer aus. Apg.18,24-26

19 Dürfen Frauen in der Gemeinde lehren? Fazit Also dürfen auch Frauen in der Gemeinde Jesu lehren!

20 Errettet durch Kindergebären? Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau, zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen. 1.Mos.3,15 Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau, zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen. 1.Mos.3,15 Fazit Fazit Gerettet werden Männer und Frauen allein durch den Erlöser Jesus Christus, geboren von einer Frau… Gerettet werden Männer und Frauen allein durch den Erlöser Jesus Christus, geboren von einer Frau…

21 Muss die Frau im Gottesdienst ihren Kopf bedecken? Darum soll die Frau eine Macht auf dem Haupt haben um der Engel willen. 1.Kor.11,10 Darum soll die Frau eine Macht auf dem Haupt haben um der Engel willen. 1.Kor.11,10 Wörtliche Übersetzung nach dem griechischen Grundtext: Darum soll die Frau Autorität über ihr (gebiets des) Haupt(es) haben. Vollmacht, griech. exousia, hat absolut nichts mit einer Kopfbedeckung zu tun, es bedeutet vielmehr: verliehene oder übertragene Gewalt. Wörtliche Übersetzung nach dem griechischen Grundtext: Darum soll die Frau Autorität über ihr (gebiets des) Haupt(es) haben. Vollmacht, griech. exousia, hat absolut nichts mit einer Kopfbedeckung zu tun, es bedeutet vielmehr: verliehene oder übertragene Gewalt.

22 Muss die Frau im Gottesdienst ihren Kopf bedecken? 1. Es handelt sich bei diesem "Gebot" nicht um ein Gebot Gottes, sondern ein Gebot der Juden bzw. Anordnungen des Talmuds, also der Auslegungsschriften der Juden. 2. Das Alte Testament enthält keine diesbezügliche Anordnung durch Gott! 1. Es handelt sich bei diesem "Gebot" nicht um ein Gebot Gottes, sondern ein Gebot der Juden bzw. Anordnungen des Talmuds, also der Auslegungsschriften der Juden. 2. Das Alte Testament enthält keine diesbezügliche Anordnung durch Gott!

23 Muss die Frau im Gottesdienst ihren Kopf bedecken? Das ist der entscheidende Punkt um alles zu verstehen: Es geht hier ohne Frage um Prostituierte, die gläubig geworden waren und die hatten damit das Recht sich zu bedecken, weil sie kein Haar zur Bedeckung hatten! (siehe Vers 15: "Das Haar ist ihr zur Bedeckung gegeben.") Das ist der entscheidende Punkt um alles zu verstehen: Es geht hier ohne Frage um Prostituierte, die gläubig geworden waren und die hatten damit das Recht sich zu bedecken, weil sie kein Haar zur Bedeckung hatten! (siehe Vers 15: "Das Haar ist ihr zur Bedeckung gegeben.") Wenn eine solche Frau betete oder prophetisch redete, durfte sie sich bedecken, die anderen Frauen hatten Vollmacht über ihr Haupt, um sich nicht zu bedecken. Wenn eine solche Frau betete oder prophetisch redete, durfte sie sich bedecken, die anderen Frauen hatten Vollmacht über ihr Haupt, um sich nicht zu bedecken.

24 Muss die Frau im Gottesdienst ihren Kopf bedecken? „Frau, du hast Vollmacht über dein Haupt. Du kannst den Schleier behalten, denn es soll deswegen keinen Streit und keinen Anstoß geben. Hast du aber die Möglichkeit ihn abzulegen, dann tue es, denn ist geziemend für eine (gläubige) Frau, unverhüllt zu beten.“ „Frau, du hast Vollmacht über dein Haupt. Du kannst den Schleier behalten, denn es soll deswegen keinen Streit und keinen Anstoß geben. Hast du aber die Möglichkeit ihn abzulegen, dann tue es, denn ist geziemend für eine (gläubige) Frau, unverhüllt zu beten.“

25 Muss die Frau im Gottesdienst ihren Kopf bedecken? Und was ist mit den Engeln?! Wegen der Engel… (V10) Und was ist mit den Engeln?! Wegen der Engel… (V10) Paulus macht darin eine andere doppelte Aussage: Paulus macht darin eine andere doppelte Aussage: 1. Durch das Tragen des Schleiers zeigt die Frau den Engeln, dass sie noch unter Verdammnis steht. Und wenn schon die Engel unverhüllt vor Gott stehen, wie viel mehr die Frau, die durch das Blut Jesu Christi erkauft und erlöst wurde. Sie hat ein "doppeltes" Recht unverhüllt vor Gott zu treten, denn sie zeigt darin, dass sie eine Tochter Gottes ist. 1. Durch das Tragen des Schleiers zeigt die Frau den Engeln, dass sie noch unter Verdammnis steht. Und wenn schon die Engel unverhüllt vor Gott stehen, wie viel mehr die Frau, die durch das Blut Jesu Christi erkauft und erlöst wurde. Sie hat ein "doppeltes" Recht unverhüllt vor Gott zu treten, denn sie zeigt darin, dass sie eine Tochter Gottes ist. 2. Engel halten sich genau an die von Gott gegebenen Ordnungen und das sollen die Frauen auch machen. 2. Engel halten sich genau an die von Gott gegebenen Ordnungen und das sollen die Frauen auch machen.

26 Der Dienst der Frau in der Gemeinde Wie können wir jemals den Missionsauftrag erfüllen, wenn über die Hälfte des Leibes Christi nicht einmal insoweit geehrt wird, dass ihnen zugestanden wird, ihre Berufung zu erfüllen. Wenn Männer ihre Frauen in der Berufung unterstützen, die sie von Gott erhalten haben, dann werden sie reichen Lohn empfangen. (John Bevere „Der Lohn der Ehre“) Wie können wir jemals den Missionsauftrag erfüllen, wenn über die Hälfte des Leibes Christi nicht einmal insoweit geehrt wird, dass ihnen zugestanden wird, ihre Berufung zu erfüllen. Wenn Männer ihre Frauen in der Berufung unterstützen, die sie von Gott erhalten haben, dann werden sie reichen Lohn empfangen. (John Bevere „Der Lohn der Ehre“)


Herunterladen ppt "Der Dienst der Frau in der Gemeinde Berufene Frauen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen