Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung im AMS Schwaz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung im AMS Schwaz."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung im AMS Schwaz

2 Übersicht  Ihr AMS stellt sich vor  Regeln für die Zusammenarbeit  Ihre Arbeitsuche  Tipps für Ihre Bewerbung  Finanzielle Leistungen des AMS  Ihr Kontakt zum AMS

3 Organisation der Geschäftsstelle Schwaz  3-Zonen-Modell  Serviceline  BIZ

4 Regeln für die Zusammenarbeit Was Sie von uns erwarten können…  Wir unterstützen Sie bei Ihrer Arbeitsuche und vermitteln Ihnen freie Arbeitsplätze.  Wir treffen mit Ihnen klare Vereinbarungen für die Dauer Ihrer Arbeitsuche.  Wir informieren Sie über gesetzliche Bestim- mungen für den Bezug von Geldleistungen.  Wir weisen Geldleistungen pünktlich an.  Wir halten Termine ein.

5 Regeln für die Zusammenarbeit Was wir von Ihnen erwarten…  Sie suchen aktiv nach einem Arbeitsplatz.  Sie bewerben sich umgehend auf Vermittlungs- vorschläge und geben uns Rückmeldung über das Ergebnis Ihrer Vorstellung.  Sie sind bereit, an Schulungen und Kursen des AMS teilzunehmen.  Sie halten mit uns getroffene Termine und Vereinbarungen ein.

6 Ihre Beraterin/Ihr Berater…  nimmt mit Ihnen die persönlichen und vermittlungsrelevanten Daten auf.  bespricht mit Ihnen Ihre beruflichen Ziele und Pläne.  klärt mit Ihnen Ihre Möglichkeiten und Chancen am Arbeitsmarkt ab.  vermittelt Ihnen Stellenangebote.  erstellt mit Ihnen eine Betreuungsvereinbarung, in der alle getroffenen Vereinbarungen dokumentiert werden.

7 Ihre Betreuungsvereinbarung  Ihre Betreuungsvereinbarung ist... verbindlich für Sie und für Ihre Beraterin/Ihren Berater.... eine Art „Fahrplan“ zu Ihrer neuen Beschäftigung.  Ihre Betreuungsvereinbarung beinhaltet... welche Aktivitäten Sie setzen und welche Aktivitäten Ihre Beraterin/Ihr Berater setzt.... welche Termine und Fristen einzuhalten sind.... bis wann die Betreuungsvereinbarung gilt.  Sie erhalten einen Ausdruck.

8 Ihre Termine erhalten Sie von Ihrer Beraterin/Ihrem Berater.  Ihre Termine beim AMS werden z.B. in einer Terminkarte oder in der Betreuungsvereinbarung dokumentiert.  Die Termine sind für Sie und für Ihren/Ihre BeraterIn verbindlich!  Sollten Sie verhindert sein, benachrichtigen Sie bitte rechtzeitig das AMS. Wenn Sie ohne triftigen Grund einen vereinbarten Termin nicht einhalten, verlieren Sie Ihren Leistungsanspruch bis Sie sich persönlich wiedermelden.

9 Ihre Arbeitsuche Vermittlungsvorschläge werden Ihnen  persönlich ausgefolgt oder  zugesandt (per Post, per oder über Ihr eAMS-Konto) – nicht nur von Ihrer Beraterin/ Ihrem BeraterIn, auch von anderen AMS- BeraterInnen z.B. aus dem Service für Unternehmen. Sie bewerben sich  sofort und  geben dem AMS das (Zwischen-)Ergebnis innerhalb von 3 Tagen bekannt.

10 Ihre Arbeitsuche Zunächst suchen und vermitteln wir Ihnen Stellen im gewünschten Bereich. Zeigt diese Suche keinen Erfolg, müssen wir eine neue Strategie vereinbaren.  Ausweitung der Suche z.B. der Tätigkeitsbereiche, der Arbeitszeit, der Arbeitsorte

11 Ihre Bewerbung Wir unterstützen Sie beim Erstellen Ihrer Unterlagen: Interaktives Bewerbungsportal Unter finden Sie Beispiele zur Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen sowie eine Vielzahl von Tipps und Tricks aus der Praxis. Praxismappe für die Arbeitsuche Praktische Hinweise zum Bewerbungsschreiben, zum richtigen Verhalten beim Vorstellungsgespräch und vieles mehr gibt es unter

12 Tipps für Ihr Vorstellungsgespräch  Sammeln Sie Informationen über das Unternehmen (z.B. Internet, Prospekte).  Bereiten Sie Fragen vor: zum Unternehmen, zum Aufgabenbereich, zum Umfeld. Wer Fragen stellt, gilt als interessiert.  Was macht meine Mitarbeit für das Unternehmen wertvoll? Meine Ausbildung(en), Kurse und Lehrgänge, praktische Erfahrungen, meine Interessen, meine Persönlichkeit, Stärken und Schwächen

13 Ihre eigeninitiative Arbeitsuche  ist besonders wichtig, da dem AMS nicht alle offenen Stellen gemeldet werden.  kann von Ihrer BeraterIn / Ihrem Berater verbindlich vorgeschrieben werden.

14 Tipps für Ihre eigeninitiative Suche  Lesen Sie Zeitungsinserate! Z.B. in Tageszeitungen, Fachzeitschriften, etc.  Nutzen Sie persönliche Kontakte! Sprechen Sie Bekannte, Freunde, Verwandte auf Jobangebote in deren Firmen an.  Im Internet finden Sie zahlreiche Jobangebote, z.B. auf Firmen-Homepages, Jobbörsen. Mit dem AMS-Jobroboter können Sie Firmenseiten nach offenen Stellen durchsuchen.www.ams.at/jobroboter

15 Tipps für Ihre eigeninitiative Suche  Erstellen Sie Eigenbewerbungen! Interessante Firmen finden Sie z.B. im Branchenverzeichnis.  Ev. können Ihnen ergänzend Privatvermittler oder Personalberatungsfirmen helfen.  Nutzen Sie die Selbstbedienungsangebote des AMS!

16 SB-Angebote in Ihrer AMS-Geschäftsstelle  SAMSOMAT: Stellensuche mit einfacher Bedienung durch Antippen am Bildschirm  Internet-PC: Mit Links auf alle online-Angebote des AMS, auf die Berufsinfoseiten und auf die AMS-Bewerbungsseiten  Informationsfolder und Broschüren  BerufsInfoZentren: Info-Mappen, Videos, Broschüren, EDV-Programme, Veranstaltungen, Berufsinteressentest

17 eServiceZone im Internet  eJob-Room: online-Jobsuche in Österreichs größter Internet-Jobbörse  Europaweite Jobsuche: In den EURES- Datenbanken finden Sie offene Stellen aus dem gesamten EWR-Raum und Sie können Stellen- gesuche online aufgeben  AMS Jobroboter: spezielle Suchmaschine auf Internetseiten von Firmen  Downloadcenter: Infofolder und Broschüren In der eServiceZone können Sie Dienstleistungen des AMS rund um die Uhr in Anspruch nehmen, z.B.:

18 Im eJob-Room können Sie...  nach passenden Stellen in Österreich und Europa suchen und  sofort und einfach mit personalsuchenden Unternehmen Kontakt aufnehmen. Dieses Angebot steht sowohl registrierten als auch nicht registrierten BenutzerInnen zur Verfügung.

19 eJob-Room Zusätzliche Services für registrierte BenutzerInnen:  Bewerbungen erstellen: Sie können Ihre Bewerbungen im eJob-Room veröffentlichen (inkl. Inserat, Lebenslauf, Foto).  Erweiterte Jobsuche: Sie können zusätzlich zu den AMS-Stellenangeboten auch Angebote von im eJob- Room registrierten Unternehmen finden.  /Benachrichtigungsservice: Sie werden automatisch per SMS und/oder benachrichtigt, wenn ein Unternehmen Kontakt zu Ihnen aufnimmt.

20 Ihr persönliches Internetinserat…  veröffentlichen wir im eJob-Room. Es wird dort von vielen Unternehmen gelesen.  beschreibt Ihre Ausbildung, Berufserfahrung und welchen Job Sie suchen.  können Sie gerne mitgestalten. Bringen Sie einen Vorschlag zu Ihrem nächsten Termin mit oder schicken Sie es über Ihr eAMS-Konto oder per e- Mail. Ausgewählte Unternehmen können Ihre Kontakt- daten (Name, Telefonnummer, -Adresse) ansehen, Anfragen anderer Firmen leiten wir an Sie weiter.

21 Ihr persönliches eAMS-Konto  Sie können direkt auf Ihre Daten beim AMS zugreifen und Änderungen durchführen (z.B. Adresse, Telefonnummer, adresse…)  Lassen Sie sich sich passende Vermittlungsvor- schläge zuschicken und übermitteln Sie das Ergebnis der Bewerbung wiederum an das AMS.  Dokumentieren Sie Ihre Eigenbewerbungen.  Sehen Sie Ihre aktuelle Betreuungsvereinbarung ein.

22 Ihr persönliches eAMS-Konto  Informieren Sie sich über Ihre Auszahlungsdaten, Bezugs- und Vormerkzeiten.  Fordern Sie Bezugs- und Vormerkbestätigungen an.  Gestalten Sie Ihr Internetinserat selbst mit. Wenn Sie Interesse an einem eAMS-Konto haben, geben Sie dieses bei Ihrem nächsten Termin in Ihrer Geschäftsstelle bekannt!

23 Antrag auf Arbeitslosengeld Ihr Antrag auf Arbeitslosengeld ist bei Ihrer zuständigen AMS-Geschäftsstelle abzugeben:  persönlich  fristgerecht  vollständig ausgefüllt, mit den nötigen Beilagen Nach Zuerkennung der Leistung erfolgt die Aus- zahlung im Nachhinein um den 8. des Folgemonats, auf Ihr Konto oder per Post (Achtung: Tagsätze!). Wenn Sie keinen Anspruch haben, erhalten Sie einen Bescheid.

24 Arbeitslosengeld Voraussetzungen für den Bezug sind:  Arbeitslosigkeit  Arbeitsfähigkeit  Arbeitswilligkeit = Bereitschaft, ein zumutbares Beschäftigungsangebot anzunehmen bzw. an einem Kurs des AMS teilzunehmen, eigeninitiativ einen Arbeitsplatz zu suchen  Verfügbarkeit für die Stellenvermittlung  Mindestdauer an arbeitslosenversicherungs- pflichtiger Beschäftigung (Anwartschaft)

25 Arbeitslosengeld Die Dauer ist abhängig von der Dauer Ihres voran- gegangenen Dienstverhältnisses (20 bzw. 30 Wochen Bezugsdauer) und dem Alter der Person (39 bzw. 52 Wochen Bezugsdauer). Die Höhe setzt sich zusammen aus: Grundbetrag Familienzuschlägen Allfälligen Ergänzungsbeträgen

26 Anspruchsvoraussetzungen bei erstmaliger Inanspruchnahme:  52 Wochen Beschäftigung, während der Sie arbeitslosenversichert waren, in den letzten 2 Jahren  bei Personen bis zum 25. Lebensjahr 26 Wochen Beschäftigung, während der Sie arbeitslosen- versichert waren, innerhalb des letzten Jahres bei jeder weiteren Inanspruchnahme:  Neuanspruch nach 28 Wochen Beschäftigung, während der Sie arbeitslosenversichert waren, innerhalb des letzten Jahres

27 Notstandshilfe Die gesetzlichen Voraussetzungen sind die gleichen wie beim Arbeitslosengeld. Zusätzlich muss:  der Anspruch auf Arbeitslosengeld erschöpft sein und  Notlage vorliegen.

28 Eine Beschäftigung ist zumutbar, wenn …  sie den körperlichen Fähigkeiten angemessen ist.  sie Gesundheit und Sittlichkeit nicht gefährdet.  sie angemessen entlohnt ist (Entlohnungsschutz und Berufsschutz).  die gesetzlichen Betreuungspflichten eingehalten werden können, Sie aber mind. 20 Wochenstunden (für Personen ohne Betreuungsmöglichkeit für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr oder behinderte Kinder mind. 16 Wochenstunden) dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.  der Arbeitsort in angemessener Zeit erreichbar ist.

29 Konsequenzen Wenn Sie sich weigern,  eine zumutbare Beschäftigung anzunehmen,  das Zustandekommen des Dienstverhältnisses verhindern (z.B. durch zu spätes Bewerben),  an einem vereinbarten Kurs nicht teilnehmen,  eigeninitiativ einen Arbeitsplatz zu suchen, können Sie Ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld/ Notstandshilfe für mind. 6 Wochen bzw. bei Wiederholung für 8 Wochen verlieren.

30 Entlohnungsschutz, Berufsschutz Arbeitslosengeld: Während der ersten 100 Tage vermitteln wir Ihnen Stellen im zuletzt ausgeübten Beruf; die Entlohnung richtet sich nach dem Kollektiv- vertrag. Nach 100 Tagen vermitteln wie Ihnen auch andere Beschäftigungen, wenn der Entlohnungsschutz gewährleistet ist.  Tage: mind. 80 % der letzten Bemessungsgrundlage für Ihr Arbeitslosengeld  für die restliche Arbeitslosengelddauer: mind. 75 % Notstandshilfe: Jede kollektivvertraglich entlohnte Beschäftigung ist zumutbar.

31 Sozialversicherungsschutz  Krankenversicherung bei Leistungsbezug (auch für Gatte/in und Kinder, falls diese nicht anderweitig versichert sind)  Anrechnung als Ersatzzeit in der Pensions- versicherung, wenn Sie vor dem geboren sind  Anrechnung als Beitragszeit in der Pensions- versicherung, wenn Sie nach dem geboren sind  Unfallversicherung während der Teilnahme an einem Kurs des AMS

32 Meldepflichten Unverzüglich ist zu melden, wenn…  Sie eine (auch nur geringfügige) Beschäftigung aufnehmen.  eine bereits gemeldete Arbeitsaufnahme doch nicht zustande kommt.  Sie einen Kurs vorzeitig beenden.  sich die Einkommensverhältnisse innerhalb Ihrer Familie ändern.  Sie krank sind.  sich Ihre persönlichen Lebensumstände verändern z.B. Heirat, Lebensgemeinschaft, Übersiedlung, Auslandsaufenthalt.

33 Ihre Bezugsbestätigung erhalten Sie…  über unsere Homepage in der eServiceZone oder über Ihr eAMS-Kontowww.ams.at  telefonisch oder persönlich. Sie brauchen diese zur Vorlage bei anderen Behörden und Einrichtungen (z.B. zur Befreiung von Fernsprech-, Rundfunk-, Fernseh- oder Rezeptgebühren; für Stipendien oder Schulbeihilfen).

34 Abmeldung von Bezug und Arbeitsuche Unter melden Sie sich einfach, rasch und unkompliziert von einem Bezug (Leistung oder Beihilfe) bzw. von einer Vormerkung zur Arbeitsuche ab. Geben Sie uns folgende Informationen online bekannt:  Aufnahme einer Beschäftigung  Auslandsaufenthalt  Krankenstand oder Wochengeldbezug etc.

35 Meldung zur Stellensuche Sollten Sie sich in Zukunft arbeitslos melden, können Sie unser eService nutzen.  Wenn Sie das genaue Endes Ihres Beschäftigungs- verhältnisses kennen, geben Sie uns Ihre Daten zur Stellensuche online bekannt.  Dadurch verbessern Sie Ihre Chancen, möglichst rasch wieder eine Beschäftigung zu finden. Für die persönliche Vorsprache erhalten Sie einen Termin.

36 Kontakt mit dem AMS Das AMS hat Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 15:00 Uhr für Sie geöffnet. Zur Vermeidung von Wartezeiten vereinbart Ihre Beraterin / Ihr Berater mit Ihnen persönliche Termine. Schwaz

37 Kontakt mit dem AMS Verschiedene Anliegen können wir auch einfach telefonisch für Sie erledigen:  Terminverschiebungen  spezielle Auskünfte (z.B. zur aktuellen Leistungshöhe, zu Auszahlungsterminen, etc.) Sie erreichen uns: Montag bis Donnerstag von 7:30 bis 16:30 Uhr Freitag von 7:30 bis 15:30 Uhr Serviceline

38 Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei der Arbeitssuche und bedanken uns, dass Sie uns zugehört haben! Ihr RGS-Schwaz-Team


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung im AMS Schwaz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen