Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Datenbanken und Internet Einführung - Dr. Karsten Tolle / DBIS.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Datenbanken und Internet Einführung - Dr. Karsten Tolle / DBIS."—  Präsentation transkript:

1 Datenbanken und Internet Einführung - Dr. Karsten Tolle / DBIS

2 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Inhalt Was, Wann, Wo? PO, Einordnung  WISO? Vorlesungsinhalte Ziele und Arbeitsweise für Vorlesung/Übung Hintergrundinformationen (Projekte/Forschung bei DBIS) –Gugubarra –ABILITIES –MOMOCS

3 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Was, Wann, Wo? Vorlesung Freitags 10:15 – 11:45 Uhr Übung Freitags 12:15 – 13:00 Uhr Robert-Mayer-Str. 11-15 / SR 307 Informationen Online unter: www.dbis.informatik.uni-frankfurt.de/teaching www.dbis.informatik.uni-frankfurt.de/teaching –Wegen Umzugs zurzeit unter: http://141.2.2.194/teaching/ http://141.2.2.194/teaching/

4 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle PO, Einordnung  WISO? Einordnung PT1 Systemstrukturen (alt P1) PO 2000 –§23 jeweils einen Schein in PT, Theo (2 bzw 4 SWS) Vertiefung (4SWS) (mindestens 1xSeminar, 1xPraktikum) –§24 Prüfung PT 12 SWS Prüfung Vertiefung 12 SWS … Bitte auch selbst lesen: http://www.informatik.uni-frankfurt.de/~pa/Informatik-Pruefungsamt-Seite.htm http://www.informatik.uni-frankfurt.de/~pa/Informatik-Pruefungsamt-Seite.htm

5 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Vorlesungsinhalte Teil 1 (klassische Datenbanken) –Dynamisches vs. Statisches SQL –Anbindung von Datenbanken (JDBC, ODBC,...) Teil 2 (XML und E-Commerce) –XML und Web Services –XML-Datenbanken –XML-Anfragesprachen –Neuere Standards für E-Commerce (z. B. Universal Business Language) Teil 3 (semantische Erweiterungen) –Semantisches Web –Ontologien –RDF und OWL

6 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Ziele und Arbeitsweise für Vorlesung/Übung Verständnis für das Entstehen neuer Standards … und wie behalte ich den Überblick im Akronym-Dschungel Anregung zum Ausprobieren – Hands-On –z.B. JDBC-Treiber unter Eclipse ausprobieren Sensibilisierung für Probleme –z.B. Performance, Sicherheit, Standardisierung (SQL)? … Für die Übung werden Arbeitszettel mit Aufgaben verteilt. Lösungen werden miteinander besprochen. Code kann vorgeführt werden, dazu entweder vorher per Mail an: tolle@dbis.informatik.uni-frankfurt.de, oder USB-Stick, CD bzw. Notebook mitbringen.tolle@dbis.informatik.uni-frankfurt.de

7 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Vorläufiger Schedule Nr.DatumVorlesungÜbung 120.10.2006Einführung, Vorstellung der Themenkeine Übung 227.10.2006Embedded SQL 303.11.2006JDBC, ODBC, SQLJ 410.11.2006Persistenz: Hibernate, JDO 517.11.2006keine Vorlesung 624.11.2006Einführung in XML Teil 1 701.12.2006Einführung in XML Teil 2 808.12.2006Umgang mit XML 915.12.2006XML und Datenbanken 1022.12.2006Einführung in Web Services 29.12.2006Vorlesungsfrei Weihnachten 05.01.2007Vorlesungsfrei Weihnachten 1112.01.2007EDI, EDIFACT, Universal Business Language 1219.01.2007Gastvorlesung von InterSystems 1326.01.2007Semanitc Web - Ziele und Geschichte 1402.02.2007RDF, OWL 1509.02.2007Ausblicke und Zusammenfassungkeine Übung

8 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle embedded SQL Embedded SQL (abgekürzt: ESQL) ist eine Spracherweiterung von SQL, mit der es möglich ist, SQL-Anweisungen innerhalb einer strukturierten oder objektorientierten Programmiersprache (der Hostsprache) auszuführen. Embedded SQL wurde erstmals im SQL92- Standard definiert.

9 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle embedded SQL Unabhängig von der Hostsprache kann zwischen statischem und dynamischem SQL unterschieden werden. statisches SQL: SQL-Anweisung wird zum Zeitpunkt der Programmierung festgelegt dynamisches SQL: SQL-Anweisung wird erst zum Zeitpunkt der Programmausführung erstellt

10 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Beispiele? – Syntax C Variablen beginnen mit ‘:’ EXEC SQL SELECT * FROM :tablename; EXEC SQL SELECT * FROM myTable WHERE ID = :value; EXEC SQL SELECT :colname FROM myTable;

11 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Beispiele! – Syntax C Variablen beginnen mit ‘:’ EXEC SQL EXECUTE IMMEDIATE SELECT * FROM :tablename; EXEC SQL SELECT * FROM myTable WHERE ID = :value; EXEC SQL EXECUTE IMMEDIATE SELECT :colname FROM myTable; dynamisch statisch

12 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Embedded SQL und C - Beispiel EXEC SQL BEGIN DECLARE SECTION; char dieBar[21], dasBier[21]; float preis; EXEC SQL END DECLARE SECTION; /* holen der Werte für dieBar und dasBier */ EXEC SQL SELECT price INTO :preis FROM Verkauft WHERE bar = :dieBar AND bier = :dasBier; /* die Variable preis kann nun verwendet werden*/

13 WS2006/2007 Vorlesung: Datenbanken und Internet Copyright 2006 – DBIS/Dr. Karsten Tolle Hintergrundinformationen Gugubarra – Forschung –Profilbildung, Personalisierung im Internet ABILITIES – EU-Projekt –Unterstützung von KMUs bei der EAI MOMOCS – EU-Projekt


Herunterladen ppt "Datenbanken und Internet Einführung - Dr. Karsten Tolle / DBIS."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen