Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen."—  Präsentation transkript:

1 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht

2 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Kommunikativ pragmatischer Sprachunterricht Handlungs- orientiertes Sprachenlernen Authentische Texte die 4 Fertigkeiten Sprache und Kultur Autonomie der Lernenden Selbst- evaluation Gelehrt? Gelernt / Erworben? Ausgewogen- heit der Aktivitäten

3 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht „ Jetzt haben wir das schon so oft geübt, aber …“ Ehm … auf das Sprachlernen bezogene Aufgaben auf die Sprachanwendung bezogene Aufgaben

4 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Aufgaben und Übungen - Balance? Eine Aufgabe ist immer stark freisetzend. Sie setzt den Lerner frei - mit der Maßgabe, dass da höchst ungewöhnliche Sachen passieren können. Eine Übung ist stark bindend. Die Inhaltsebene, die Ausdrucksebene und die Regelebene sind eng zusammengeführt. Hans-Eberhard Piepho, 1996 (in Häussermann/Piepho)

5 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Was ist Lernen? Lernen wird als eine aktive Tätigkeit gesehen, die vom Lernenden selbständig durchgeführt werden muss. Der Lernende konstruiert sich sein Wissen aus den angebotenen Informationen - Lernen wird als "kreativer Konstruktionsprozess" gesehen. Für die Wissenskonstruktion benötigt der Lernende aber Instrumente, Werkzeuge, d.h. Strategien. Das Gelingen eines Lernprozesses, so lehrt uns die Lernpsychologie, ist abhängig vom Vorhandensein eines möglichst umfassenden Repertoires an Lernstrategien und der Fähigkeit, diese angemessen einsetzen zu können." (Dieter Wolff 1997: "Lernstrategien: Ein Weg zu mehr Lernerautonomie", online:

6 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Kreativ + Schreiben = kreatives Schreiben? kreatives Schreiben als Pragmatik des Schreibens in Literatur, Theater, Film und Wissenschaft kreatives Schreiben in der schulischen Schreibdidaktik kreatives Schreiben als therapeutisches Mittel u. Methode der autobiografischen Selbstreflexion kreatives Schreiben als Spiel mit der Sprache

7 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Affenwärter bringen Chamäleons duftende Erdbeeren. Friedlich grasen Hornochsen. Iltisse knabbern Leberblümchen. Murmeltiere nuckeln Obstsaft. … aus: Bohn/Schreiter: Sprachspielereien für Deutschlernende 1992 Lückenloses Alphabet kreatives Schreiben als Spiel mit der Sprache (I)

8 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Alle brauchen Chemiker. Der Erste farbt ganze Haus. Ich kaufe Lebensmittel (E270, E384). Manche naschen Obers (E92, E188, E302) + Pastete. „Quatsch!“ - „Richtig!“ Suchtige tut Uhu vor die „wunga“ (= schwedisch für Nase). Petter (Technikstudent) und Åsa (Chemiestudentin) Lückenloses Alphabet kreatives Schreiben als Spiel mit der Sprache (I)

9 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht INN – NICK – BIS – SINN – BUS – BUICK – KINN – KUR – BIN – NUR – UNS – RUBIN – INA - IN Eine Mail aus I N N S B R U C K kreatives Schreiben als Spiel mit der Sprache (II) Liebe INA, mein Freund NICK ist gestern mit seine BUICK IN den INN gefahren. Es ist nichts passiert, NUR das KINN braucht ein KUR. Ich BIN BIS Sonntag in Venedig, mit dem BUS. Ich

10 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx Ein Elfchen: Thema „Wien“ kreatives Schreiben als Spiel mit der Sprache (III) Großstadt, nicht groß. Zentrum am Rand. Wien ist im Zentrum gewesen.

11 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht kreatives Schreiben als Spiel mit der Sprache (IV) Der Ausgangspunkt: Die Relation wenn – dann ohne - keine

12 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht

13 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht kreatives Schreiben in der schulischen Schreibdidaktik „Achte auf die Form.“ „Das ist kein Bericht, der Bericht ist sachlich, nur die W-Fragen.“ „Du hast eine tolle Phantasie, aber dein Aufsatz ist nicht gegliedert.“

14 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Im Mittelpunkt des handlungsorientierten Ansatzes des GER „steht die Beziehung zwischen (a) der Verwendung von Strategien durch die Handelnden […] und (b) der Aufgabe oder den Aufgaben, die in einem spezifischen Kontext unter bestimmten Gegebenheiten zu bewältigen sind. (GER 2.1.5, s26)

15 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Was tun Lehrende? 1.Sie stellen Aufgaben. 2.Sie diskutieren mögliche Lösungen mit. 3.Sie legen den Rahmen fest. 4.Sie achten auf das Einhalten der Regeln. 5.Sie handeln Vorschläge aus bei Problemen. 6.Sie evaluieren Prozess und Ergebnisse.

16 CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen und Möglichkeiten für den Unterricht Aufgaben lösen (= ergebnisoffen) Ich-Bezug Mit dem Wenigen viel machen Hören, was die Lernenden sagen: Wir haben wenig geübt, aber viel getan.


Herunterladen ppt "CREATIVITY AND INNOVATION TO PROMOTE MULTILUNGUALISM AND INTERCULTURAL DIALOGUE Konferenz Iasi, 25./26. Juni 2009 Jetzt seid doch mal kreativ! Herausforderungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen