Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Extended Pascal ( Erweitreung von Pascal) Name: Mehmet CELIK Matr : 0127103.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Extended Pascal ( Erweitreung von Pascal) Name: Mehmet CELIK Matr : 0127103."—  Präsentation transkript:

1 Extended Pascal ( Erweitreung von Pascal) Name: Mehmet CELIK Matr :

2 INHALT Einleitung Standards Einfache Datentypen Algemeine Erweiterungen Modules Zusammenfassung

3 Einleitung Kurze Erklärung von Pascal Erweiterte Pascal Sprache Lernen Pascal ist so wichtig?

4 Was ist Pascal? Pascal ist eine Programmiersprache, Von Informatiker Nicklaus Wirth entwickelt wurde Leistungsfähigkeit, Logische Struktur, Einfachheit und die leichte Erlernbarkeit Verlängerten Pascal Sprache

5 Standarts Standard Pascal: ANSI/IEEE 770X oder ISO 7185:1990 Extended Pascal: ANSI/IEEE 770X oder ISO/IEC 10206:1991

6 Einfache Datentypen Integer (Ganze zahlen ) Real (Reelle zahlen ) Boolean (wahrheitswerte ) Char (Zeichen ) Complex (komolexe zahlen ) String ( zeichen ketten )

7 Beispiel Program HalloWelt (Output); Begin Writeln (‘ Hallo Welt '); End.

8 Algemeine Erweiterungen Konstante Ausdrücken Funktionen Case Anweisung İf-Anweisung Initial Zustande Array and record Konstrukteur

9 Konstante Ausdrücken: CONST Zeilenvorschub = chr(10); TYPE buffer = ARRAY[0..bufflen-1] OF char; Funktionen: Ergebnis man kann als irgendeinem angebbar Type in Array oder in Record zürückgeben. Case- Anweisung case operator of '*' : result:= number1 * number2; '/' : result:= number1 / number2; '+' : result:= number1 + number2; '-' : result:= number1 - number2; otherwise invalid_operator := 1 end;

10 İf – Anweisung: Die if - Anweisung ermöglicht die wahlweise Ausführung von zwei Anweisungen : and_then ist ein ISO Extended Pascal Erweiterung if logischer Ausdruck then Anweisung else Anweisung {kann entfallen }

11 program AndBug; var p: ^Integer; begin New (p); ReadLn (p^); if (p <> nil) and (p^ < 42) then { This is NOT safe! } WriteLn ('You''re lucky. But the test could have crashed...') end. program And_ThenDemo; var p: ^Integer; begin New (p); ReadLn (p^); if (p <> nil) and_then (p^ < 42) then { This is safe. } WriteLn (p^, ' is less than 42') end.

12 Initial Zustande: In klassischem Pascal sind alle Variablen in einem undefinierten Zustande geschaffen (das ist, enthaltend einen undefinierten Wert). im Extended Pascal kann ein anfänglicher Zustande definiert werden, Bsp: TYPE studentname = packed array[1..20] of char; studentinfo = RECORD name : studentname; mark : integer END; VAR student1 : studentinfo;

13 Array and record Konstrukteur Array :Alle Elemente von einer Array müssen den gleichen Datentyp enthalten [3..6,9:5.5; 10:10.5; OTHERWISE 0] {array} Record :Benutzer definierte Type [fl,f4:10; f2:'$'; f3:'Message'] {record}

14 Modules Hauptprogramm können Extended Pascal Programme Bauteile bekannte als Module mit einschließen. Ein Modul kann Konstanten, Variablen, Verfahren und Funktionen durch genannte Schnittstellen exportieren, und diese Schnittstellen können durch andere Module oder durch das Hauptprogramm importiert werden.

15 Ein Modul hat zwei Teile: eine Überschrift und ein Block. Die Modul überschrift enthält Aussagen und Definitionen von irgendeinen Stück, die exportiert werden sollen. Der Block enthält die Definitionen von irgendeinen exportierten Verfahren oder Funktionen.Dort auch kann Initialisierung sein.

16 MODULE one; EXPORT i1 = (lower,upper); CONST lower = 0; upper = 11; {must be prime} VAR dummy: Boolean; END {of module-heading}; END {of module-block}.

17 Strings Eine Zeichenkettenvariable der Länge n kann alternativ zur Standard Pascal Variante vereinbart werden als VAR str : STRING(n); Zeichenketten sind intern folgendermaßen aufgebaut: VAR s1, s2 : string (20) ; fname: PACKED ARRAY [1..20] OF char;

18 Beispiel: PROGRAM MySTRING (INPUT, OUTPUT); TYPE STRING = PACKED ARRAY [1..8] OF CHAR; VAR MESSAGE : STRING; BEGIN WRITELN('HELLO.'); MESSAGE := ' '; WRITELN('THE MESSAGE IS ', MESSAGE) END.

19 Zusammenfassung Pascal war ursprünglich als reine Lernsprache gedacht und ist dafür sehr gut geeignet. Inzwischen in vielen Verschiedenen Erweiterungen (Turbo-Pascal, Prospero-Pascal, UCSP-Pascal) Verbreitet. Die Erweiterung sind meist sehr fähig, aber die dadurch entstehenden Dialekte zu unterschiedlich, um Programme übertragen zu können. Pascal, wenigstens in seinem Standardformat, hat den Ruf, ein Safe zu sein, aber begrenzte Sprache. Der Zweck von dieser Einführung zu den Eigenschaften von Extended Pascal soll zeigen, dass der Bereich von der Sprache großartig vermehrt worden ist,ohne seine Sicherheit zu beeinträchtigen.

20 DANKE FÜR IHREAUFMERKSAMKEIT


Herunterladen ppt "Extended Pascal ( Erweitreung von Pascal) Name: Mehmet CELIK Matr : 0127103."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen