Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Multimedia und Semiotik Betreuerin: Iris Ellsiepen Referentin: Anika Thon.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Multimedia und Semiotik Betreuerin: Iris Ellsiepen Referentin: Anika Thon."—  Präsentation transkript:

1 Multimedia und Semiotik Betreuerin: Iris Ellsiepen Referentin: Anika Thon

2 Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Kartographische Zeichentheorie -Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium Beispiel: Multimedialer Atlas der Schweiz

3 Definition: Multimedia - Zusammenwirken verschiedener Medientypen in einem Mediensystem, in dem Informationen empfangen, gespeichert, präsentiert und verarbeitet werden können. Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

4 Definition: Semiotik - Lehre von den Zeichen Die Kartographische Zeichentheorie ist notwendig für die kartographische Kommunikation.  nonverbale Kommunikation  Kommunikation über Zeichen Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

5 Klassische Theorien: Triadische Zeichenrelation nach PIERCE Bezüge des Zeichens nach MORRIS Erweiterung des Objektbezugs nach KLAUS Typologie nach SCHAFF Kartographische Typologie nach KOCH Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik Theorie - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

6 Bezüge des Zeichens nach MORRIS Merkmal: Die „Dimensionen“ der Zeichen entsprechen den Freiheitsraden des Gebrauchs. syntaktischer Bezug - Mittelbezug des Zeichens Beschaffenheit Zusammensetzung Verknüpfung M IO Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik Theorie - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

7 Bezüge des Zeichens nach MORRIS Merkmal: Die „Dimensionen“ der Zeichen entsprechen den Freiheitsraden des Gebrauchs. syntaktischer Bezug semantischer Bezug Bedeutung des Zeichens Repräsentation Substitution Relation M IO Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik Theorie - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

8 Bezüge des Zeichens nach MORRIS Merkmal: Die „Dimensionen“ der Zeichen entsprechen den Freiheitsraden des Gebrauchs. syntaktischer Bezug semantischer Bezug pragmatischer Bezug Zeichen als Ganzes Herkunft Gebrauch Wirkung M IO Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik Theorie - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

9 Kartengraphik  1982 von Bertin begründet  umfasst acht Variablen Graphische Variablen - X - und Y - Ebene Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie Kartengraphik -Kartengraphik nach Bertin nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

10 Kartengraphik  1982 von Bertin begründet  umfasst acht Variablen Graphische Variablen - X - und Y - Ebene, Größe Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie Kartengraphik -Kartengraphik nach Bertin nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

11 Kartengraphik  1982 von Bertin begründet  umfasst acht Variablen Graphische Variablen - X - und Y - Ebene, Größe und Helligkeit Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie Kartengraphik -Kartengraphik nach Bertin nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

12 Kartengraphik  1982 von Bertin begründet  umfasst acht Variablen Graphische Variablen - X - und Y - Ebene, Größe und Helligkeit Trennende Variablen - Muster Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie Kartengraphik -Kartengraphik nach Bertin nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

13 Kartengraphik  1982 von Bertin begründet  umfasst acht Variablen Graphische Variablen - X - und Y - Ebene, Größe und Helligkeit Trennende Variablen - Muster, Farbe Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie Kartengraphik -Kartengraphik nach Bertin nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

14 Kartengraphik  1982 von Bertin begründet  umfasst acht Variablen Graphische Variablen - X - und Y - Ebene, Größe und Helligkeit Trennende Variablen - Muster, Farbe, Richtung Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie Kartengraphik -Kartengraphik nach Bertin nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

15 Kartengraphik  1982 von Bertin begründet  umfasst acht Variablen Graphische Variablen - X - und Y - Ebene, Größe und Helligkeit Trennende Variablen - Muster, Farbe, Richtung und Form Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie Kartengraphik -Kartengraphik nach Bertin nach Bertin -Kartographisches Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

16 Kartographisches Zeichensystem  1994 von Hake und Grünreich bezeichnet  dreistufiger Aufbau Graphische Elemente - Punkt, Linie und Fläche Multimedia und Semiotik Zusammengesetzte Zeichen - Diagramm, Halbton, Schrift Graphisches Gefüge - räumlicher Bezug, Proportionen Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin Kartographisches -Kartographisches Zeichensystem Zeichensystem Bildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

17 Bildschirmrealisierung  Übertragung des kartographischen Zeichensystem auf den Bildschirm Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches ZeichensystemBildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

18 Erweiterungen der graphischen Variablen  1995 MacEachren Klarheit (Auflösung) Schärfe Transparenz Entspricht nach Bertin - Füllung, - Muster, - Helligkeit - Flächenfüllung Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches ZeichensystemBildschirmrealisierung Erweiterung der graphischen Variablen -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

19 Erweiterungen der graphischen Variablen 1. Raumerweiterung - neue Variable: Raumdimension - Zeichenelement: Volumen Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches ZeichensystemBildschirmrealisierung Erweiterung der graphischen Variablen -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

20 Erweiterungen der graphischen Variablen 2. Veränderung - Eigenschaften: Zeitpunkt des Eintretens Dauer der Veränderung Reihenfolge der Veränderungen Intensität Veränderungsfrequenz Synchronisation Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches ZeichensystemBildschirmrealisierung Erweiterung der graphischen Variablen -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

21 Erweiterungen der graphischen Variablen 3. Akustische Elemente Graph. Variablen  Tondimensionen Dimension Raumposition Größe Lautheit Farbe/ Helligkeit Tonhöhe Muster Klang Farbton/Sättigung Schärfe Richtung Schwankungsstärke Form Rhythmus Multimedia und Semiotik Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches ZeichensystemBildschirmrealisierung Erweiterung der graphischen Variablen -Erweiterung der graphischen Variablen -Multimediales Medium

22 Multimediales Medium Möglichkeiten: - Bild, Graphik, Animation, Video, u.s.w. - Interaktion Multimedia und Semiotik Multimedia Atlas der Schweiz Einleitung Semiotik - Theorie -Kartengraphik nach Bertin -Kartographisches ZeichensystemBildschirmrealisierung -Erweiterung der graphischen Variablen Multimediales Medium -Multimediales Medium


Herunterladen ppt "Multimedia und Semiotik Betreuerin: Iris Ellsiepen Referentin: Anika Thon."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen