Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Java-Kurs - 13. Übung zAusnahmebehandlung: Exceptions zEin-/Ausgabe yDatenströme.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Java-Kurs - 13. Übung zAusnahmebehandlung: Exceptions zEin-/Ausgabe yDatenströme."—  Präsentation transkript:

1

2 Java-Kurs Übung zAusnahmebehandlung: Exceptions zEin-/Ausgabe yDatenströme

3 1. Übungsaufgabe vom 2.2. ÊStellen Sie in der Klasse Grafigur1 anstelle der beiden Variablen figur1, figur2 eine Speicherstruktur für beliebige Figuren mit Hilfe eines Arrays zur Verfügung. Diese Struktur soll in der Methode paint() verwendet werden, um die darin gespeicherten Objekte anzuzeigen. Tip: merken Sie sich die Anzahl der gespeicherten Objekte in einer Instanzvariablen, so daß sie bei der Ausgabe nicht zuviele Objekte anzuzeigen versuchen.

4 Zufallszahlen in Java zDie Methode Math.random() erzeugt Zufallszahlen zwischen 0 und 1 mit 0  Zahl < 1 yVerwendung: double Zahl = Math.random(); zZufallszahl zwischen 1 und 4 int zahl = (int) Math.random()* ;

5 Exceptions (Definition) zDef.:Eine Exception ist ein Ereignis, das während der Ausführung des Programms auftritt, und den normalen Fluß der Befehle unterbricht

6 Exceptions zExceptions sind in Java als Klasse realisiert und zwar als Unterklasse der Klasse Throwable.

7 Vorteile von Exceptions zTrennung des Fehlerbehandlungscodes vom normalen Programm. zFehler werden gruppiert und differenziert zWeiterreichen von Fehlern über verschachtelte Methodenaufrufe hinweg

8 Exceptions Klassenstruktur

9 Differenzierung von Fehlern zIn einer zu prüfenden Umgebung (try{...}) können mehrere unterschiedliche Fehler abgefangen werden: try{... } catch (FileNotFoundExeption e) { fehlerbehandlung; } catch (ArithmeticException e) { fehlerbehandlung; } finally { auf_jeden_Fall_ausführen; }

10 Beispiel zur Trennung zohne Exceptions void dateilesen() { öffnen(); if(öffnenok) { dateiInhaltlesen(); if (ok){ interpretieren;... } else fehler; } zmit Exceptions try{ öffnen(); dateiInhaltlesen(); interpretieren(); } catch (Exception e) { fehlerbehandlung; }

11 Stream-basierte Ein-/Ausgabe zTastatur zDateiinhalt zInternetverbindung EingabestromProgrammAusgabestrom zDateiinhalt zInternetverb. zDrucker zBildschirm Ein Programm kann mehrere Eingabe- und Ausgabeströme gleichzeitig haben


Herunterladen ppt "Java-Kurs - 13. Übung zAusnahmebehandlung: Exceptions zEin-/Ausgabe yDatenströme."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen