Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Tomcat Web-Server installieren download von:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Tomcat Web-Server installieren download von:"—  Präsentation transkript:

1 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Tomcat Web-Server installieren download von: Default-Installation vornehmen Server starten mit: C:\tomcat\bin\startup.bat Server stoppen mit: C:\tomcat\bin\shutdown.bat

2 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 HTML-Dokumente auf dem Server speichern Dokumente speichern in: C:\tomcat\Webapps\Root z.B.: HTML-Dokument lokal speichern als C:\tomcat\Webapps\Root\Start.html HTML-Dokumente ggf. editieren, z.B. mit Netscape (Datei|Seite ändern) oder anderem Editor

3 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Tomcat Web-Server zugreifen Im Browser Zugriff auf: IP-Nummer eines laufenden Tomcat-Servers Default-Port: 8080 Dokumentname (z.B. Start.html) eines Dokuments im Root-Verzeichnis C:\tomcat\Webapps\Root Zugriff auf Dokumente in Unterverzeichnissen des Root-Verzeichnisses über Pfade, z.B.

4 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Übung: Web-Server starten und zugreifen Starten Sie Ihren Tomcat-Server : C:\tomcat\bin\startup.bat Speichern Sie das HTML-Dokument einstieg.html lokal als C:\tomcat\Webapps\Root\Start.html Ergänzen Sie Ihren Namen, bauen Sie Links zu einer Seite auf einem anderen Server ein. Laden Sie Ihre Webseite in den Netscape-Browser

5 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Überblick: Web-Server mit Servlets Browser auf dem Client evtl. mit Eingaben Web-Server HTML-Seiten evtl. Servlets ruft Erzeugt HTML- Seite

6 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Servlet : erstes Beispiel Port (8080)IP-Nummer des Web-Servers Servlet-VerzeichnisServlet-Name Servlet-Ausgabe

7 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Was ist ein Servlet ? (in Java geschriebene und compilierte) Anwendung auf dem Server. Wird vom Webserver automatisch gestartet. Erzeugt eine neue Seite für den Client. Wird auf dem Server gespeichert, z.B. in C:\tomcat\webapps\Root\Web-Inf\classes Kann Eingaben des Benutzers in HTML-Forms verarbeiten.

8 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Servlet-Code zum ersten Beispiel import java.io.*; import javax.servlet.*; import javax.servlet.http.*; public class Servlet1 extends HttpServlet { public void doGet ( HttpServletRequest req, HttpServletResponse res ) throws ServletException, IOException { res.setContentType("text/html"); PrintWriter aus = res.getWriter ( ); aus.println(Herzlich willkommen in unserem Internetshop !"); }

9 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Übung 2: Servlet übersetzen, auf dem Web-Server ablegen und zugreifen Arbeitsverzeichnis ist: C:\tomcat\webapps\Root\Web-inf\classes Ergänzen Sie im Programm Servlet1.java Ihren Namen Übersetzen Sie das Programm in der DOS-Box mit: C:\tomcat\...\classes> javac Servlet1.java Laden Sie das Servlet in den Netscape-Browser:

10 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 HTML-Form-Beispiel Input-FeldSubmit-KnopfWebseite

11 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 HTML-Form Teil eines HTML-Dokuments Kann Eingaben des Benutzers verarbeiten. Input-Felder für interaktive Eingabe des Benutzers auf dem Client Submit-Knopf (zum abschicken des ausgefüllten Formulars) Eingaben werden z.B. in Servlets verarbeitet

12 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 HTML-Form-Code-Beispiel Hallo Kunde, bitte identifizieren ! Herzlich willkommen in unserem Internetshop. Bitte geben Sie Ihren Namen ein !

13 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Servlet-Code zum Form Beispiel import java.io.*; import javax.servlet.*; import javax.servlet.http.*; public class KenntKunde extends HttpServlet { public void doGet ( HttpServletRequest req, HttpServletResponse res ) throws ServletException, IOException { res.setContentType("text/html"); PrintWriter aus = res.getWriter (); String kunde = req.getParameter("anrede"); aus.println("Ihre Name ist: "); aus.println( kunde ); }

14 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Ausgabe des Servlets Ausgabe ParameterServlet

15 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Alternative: Servlet generiert HTML-Code

16 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Servlet generiert HTML-Code import java.io.*; import javax.servlet.*; import javax.servlet.http.*; public class KenntKunde2 extends HttpServlet { public void doGet ( HttpServletRequest req, HttpServletResponse res ) throws ServletException, IOException { res.setContentType("text/html"); PrintWriter aus = res.getWriter ( ); String kunde = req.getParameter("anrede"); aus.println(" Willkommen "); aus.println(" Hallo " + kunde + ", willkommen in unserem...! "); aus.println(" In welchem Jahr sind Sie geboren, " + kunde +" ? " ); aus.println(" "); }

17 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Umwandlung von Strings in Zahlen / Ausnahmen String s = tf.getText() ; // String s aus TextField tf einlesen Umwandlung nach int über Klasse Integer try{ // try-Block wird ausgeführt, bis Ausnahme auftritt // Ausnahme, falls s keine Ganzzahl enthält int intwert = Integer.valueOf( s ).intValue() ; } catch ( Exception e ) { System.out.println( Fehler : + e ) ; } Umwandlung nach double über Klasse Double try{ // Ausnahme, falls s keine Komma-Zahl enthält double doublewert = Double.valueOf( s ).doubleValue() ; } catch ( Exception e ) { System.out.println( Fehler : + e ) ; } auffangen einer Ausnahme Ausnahme-Behandlung

18 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Ausgabe des Servlets Rechnet.class ParameterServlet

19 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Java-Code des Servlets: Rechnet.java import java.io.*; import javax.servlet.*; import javax.servlet.http.*; public class KenntKundeundRechnet extends HttpServlet { public void doGet ( HttpServletRequest req, HttpServletResponse res ) throws ServletException, IOException { res.setContentType("text/html"); PrintWriter aus = res.getWriter (); String geburtsjahr = req.getParameter("alter"); int alter = new Integer(geburtsjahr).intValue(); aus.println( " Berechnet Alter des Kunden" + " " ); aus.println(" 2001 minus " + geburtsjahr + " sind " + alter + ". "); aus.println("Dann sind Sie also " + alter + " Jahre alt " + "- oder werden es noch in diesem Jahr "); }

20 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Übung: Währungsumrechnung Vorher: Nachher:

21 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 HTML-Form-Passwort-Beispiel Passwort-Felder für NICHT SICHTBARE interaktive Eingabe des Benutzers.

22 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 HTML-Code zum Passwort-Beispiel Hallo Kunde, Passwort bitte ! Herzlich willkommen in unserem Internetshop! Benutzername: Passwort:

23 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Servlet-Code zur Passwort-Abfrage Passwort abfragen in Java... public void doGet ( HttpServletRequest req, HttpServletResponse res ) throws ServletException, IOException {... String passwort = req.getParameter(code); if ( passwort.equals( xy45!q% ) ) SeiteZeigen ( res ) ; else MeldungFalschesPasswort ( res ) ; } Seite generieren, je nachdem, ob Passwort o.K.

24 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 INPUT-Arten für HTML-Forms Submit-Knopf zum Abschicken der Eingabe Reset-Knopf zum Zurücksetzen der Eingabe Image (wirkt wie Submit) Checkbox Radio-Button Text : Feld zur sichtbaren Eingabe von Text Passwort: Feld zur Eingabe von Passwörtern NICHT SICHTBARE Hidden-Felder für Sitzungsinformationen.

25 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Sitzungen Hidden-Felder werden benutzt, um Informationen von einer Seite zur nächsten zu tragen. Alternative 1: Alle bisher ausgetauschten Daten werden im Hiddenfeld codiert. Alternative 2: Nur eine Session-Id wird im Hiddenfeld codiert, der Rest wird serverseitig gespeichert.

26 Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Servlets im Vergleich zu CGI CGI = Common Gateway Interface, Vorläufer von Servlets Vorteil von CGI: beliebige Sprache auf dem Server einsetzbar Vorteile von Servlets (Nachteile von CGI): Servlets können Threads verwenden => Servlets sind schneller (Jeder Web-Zugriff startet CGI-Programm in einem neuen Prozeß) Servlets sind portabel (CGI-Programme nur, falls in Java geschrieben) Servlets sind sicher (Sicherheitsrisiken von CGI: inkorrekte Benutzereingaben)


Herunterladen ppt "Datenbanken 2 - Der Tomcat-Webserver und Java-Servlets - Prof. Dr. Böttcher - WS2000/01 Tomcat Web-Server installieren download von:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen