Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. FRAGEWÖRTER Ergänzen Sie die Fragewörter. INFORMATIONEN ZUR PERSON  __________ sind Sie geboren? In Berlin.  __________ kommen Sie? Aus Deutschland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. FRAGEWÖRTER Ergänzen Sie die Fragewörter. INFORMATIONEN ZUR PERSON  __________ sind Sie geboren? In Berlin.  __________ kommen Sie? Aus Deutschland."—  Präsentation transkript:

1 1. FRAGEWÖRTER Ergänzen Sie die Fragewörter. INFORMATIONEN ZUR PERSON  __________ sind Sie geboren? In Berlin.  __________ kommen Sie? Aus Deutschland.  __________ wohnen Sie jetzt? In London.  __________ finden Sie Ihre Wohnung? Ich finde sie schön.  __________ fahren Sie im Sommer auf Urlaub? Nach Italien. Wo Woher Wo Wie Wohin

2 SPRACHKENNTNISSE  __________ Sprachen sprechen Sie? Englisch, Hindi und Deutsch.  __________ sind Ihre Deutschkenntnisse? Ganz gut.  __________ Monate hat Ihr Deutschkurs gedauert? Fast 6 Monate.  __________ findet Sie am Deutsch lernen schwierig? Die Aussprache.  __________ lernen Sie Deutsch? Ich will in Berlin studieren.  __________ in Ihrer Familie spricht Deutsch? Meine Mutter. Welche Wie Wie viele Was Warum Wer

3 TAGESABLAUF  __________ sind Sie normalerweise pro Tag an der Uni? Ich bin ungefähr 6 Stunden an der Uni.  ________sind Sie normalerweise am Abend daheim? Ich bin immer so gegen zu Hause.  _______machen Sie am Abend, wenn Sie Zeit haben? Ich sehe fern. Hausarbeit: __________Arbeiten machen Sie nicht gerne? Ich räumt nicht gerne die Wohnung auf. Ich hasse putzen und die Wäsche machen. Wie lang(e) Wann Was Welche

4 2. TYPISCHE FEHLER Korrigieren Sie die Sätze. RECHTSCHREIBUNG 1. Es ist wichtig, dass Mann Grammatik trainiert. 2. Mein Freund schläft gerne lange und Ich stehe gern früh auf. 3. Meine Woche ist stressig, dann ich stehe jeden Tag um sechs Uhr auf. 4. Gestern was ich im Kino. man ich denn war

5 TYPISCHE FEHLER IN BRIEFEN Liebe Tom, Wie geht es dir? Ich bin gut. Lieber wie Mir geht es gut. Mir geht´s gut.

6 SYNTAX 1. Jetzt ich lebe in London. 2. Hier das Wetter ist schlecht. 3. Ich wache um 9 Uhr jeden Tag auf. 4. Am Sonntag ich schlafe lange. Jetzt lebe ich in London. Hier ist das Wetter schlecht. Ich wache jeden Tag um 9 Uhr auf. TI – CA – MO – LO Am Sonntag schlafe ich lange.

7 GRAMMATIK 1. In der Sommer will ich meine Dissertation schreiben. 2. Ich will ins Italien Museen besuchen. 3. Du dürfst lachen! 4. Hier muss man nicht rauchen! Im in darfst darf man nicht

8 3. EINE EINLADUNG Ergänzen Sie die Modalverben. dürfen – können – mögen – müssen – sollen – wollen Hi Richard, danke für die Einladung. Anne und ich kommen gerne. Ich _______nur billige Flüge finden. Der Flug _____________ nicht mehr als 100 £ kosten, weil wir im Moment nicht so viel Geld haben. Deshalb habe ich auch eine Bitte. _____________ wir bei euch übernachten? Lg, Tom PS: Was ____________ ich euch denn aus England mitnehmen? ___________ ihr Cheddar? Oder __________ __ du lieber eine CD? muss darf/ soll/ (kann) Dürfen/ Können soll/ kann/ (muss) Möchtet/ Wollt/ Mögt möchtest/ willst

9 4. Im Hotel Markieren Sie:Besitzer Besitz

10 Rezeptionistin:Sie haben Zimmer 23 und 35. Hier sind ____ Magnetkarten. Kinder:Wo sind ________Zimmer? Im ersten Stock? Rezeptionistin:Nein, _______Zimmer ist im dritten Stock. Das von ______Eltern ist auch da. Tochter:Wo ist _______Handy? Es ist weg! Mutter:Du musst besser auf ______Handy aufpassen. Sohn:Anna hat _____ Handy zu Hause vergessen! Ha! Tochter:Dann muss mir Tom ______ Handy leihen (lend). Sohn:Sicher nicht! Vater:Ruhe jetzt! Ich habe noch eine Frage: Wann gibt es Frühstück? Rezeptionistin:Von 8 bis 10. ________Frühstücksraum ist gleich hier links. (Hotel) 4. IM HOTEL Erg ä nzen Sie die Possessivpronomen. Ihre unsere euer_ euren mein_ dein_ ihr_ sein_ Unser_ Anna Tom

11 PERFEKT + „sein“ ist gefahren ist gegangen ist gekommen ist gefallen ist eingeschlafen ist aufgewacht ist aufgestanden Bewegung: A  B Veränderung ist gewesen ist geblieben ist passiert fahren gehen kommen fallen einschlafen aufwachen aufstehen sein bleiben passieren

12 kaufen einkaufen verkaufen o studieren gehen losgehen begehen PERFEKT “haben” + Partizip II “sein” hat gekauft hat eingekauft hat verkauft hat studiert ist gegangen ist losgegangen hat begangen regelmäßig ge____t __ge____t ______t unregelmäßig ge__?__en __ge__?__en ____?__en

13 4. EIN URLAUBSBERICHT Schreiben Sie die Sätze im Perfekt. 1. fliegen/ wir/ von Berlin nach Innsbruck/. 2.reservieren/ ich/ ein Hotelzimmer im Zentrum/. 3. lange schlafen/ ich / morgens/. 4. spazieren gehen/ ich/ bereits / vor dem Frühstück/. Wir sind von Berlin nach Innsbruck geflogen. Ich habe ein Hotelzimmer im Zentrum reserviert. Ich habe morgens lange geschlafen. Ich bin bereits vor dem Frühstück spazieren gegangen.

14 5. sein/ du/ in Innsbruck/ schon einmal/ ? 6. besuchen/ ihr / Österreich/ schon einmal/ ? 7. sein/ es / wirklich ein schöner Urlaub/. 8. nach Hause kommen/ gestern / ich/ spät am Abend/. Bist du schon einmal in Innsbruck gewesen? Habt ihr schon einmal Österreich besucht? Es ist wirklich ein schöner Urlaub gewesen. Ich bin gestern spät am Abend nach Hause gekommen.

15 TIPPS FÜR DAS EXAMEN GRAMMATIK (USE OF LANGUAGE) 1. Instruktionen lesen 2. Beispiel lesen Struktur markieren 1. Instruktionen lesen 2. Fragen lesen Fragewörter markieren (wer? was? wie viel? warum? welch-?) Verben markieren 3. Antworten im Text markieren LESEN (READING AND RESPONDING) 4. Ganze Sätze schreiben. 5. Nicht vom Text kopieren!

16 1. Instruktionen lesen SCHREIBEN 2. Skizze zum Text Gruß Punkte (items in task brief, questions) Schluss 3. Skizze: „meine Lieblingsfehler“ Verbendungen Artikeltabelle Syntax-Zeichnung 4. Schreiben 5. Kontrollieren Wortanzahl (NICHT viel mehr als in den Instruktionen steht!) auf „Lieblingsfehler“ achten

17 First (Outstandi ng) First (Excellent) First (Very Good) Upper Second (Good) Lower Second (Satisfactory) Third (Basic) Fail (Poor) Fail (Very Poor) A % A % A 70-79% B/B % C/C % D/D % F 33-39% F 0-32% CONTENT (40%) pts32-36 pts28-32 pts24-28 pts20-24 pts16-20 pts13-16 pts0-13 pts  Achievement of task  Integration of own ideas and creativity  Cohesion, coherence and synthesis LANGUAGE (60%) pts48-53 pts42-47 pts36-41 pts30-35 pts24-29 pts20-23 pts0-19 pts  Grammatical Accuracy  Complexity of sentence structure  Range of vocabulary and idiomatic expressions  Style and register  Spelling and punctuation KING’S COLLEGE LONDON, MODERN LANGUAGE CENTRE MARKING CRITERIA AND FEEDBACK FORM FOR WRITING (LEVELS 1, 2, 3 AND 4)


Herunterladen ppt "1. FRAGEWÖRTER Ergänzen Sie die Fragewörter. INFORMATIONEN ZUR PERSON  __________ sind Sie geboren? In Berlin.  __________ kommen Sie? Aus Deutschland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen