Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? EVENTUS, - US M Ausgang, Erfolg Günstiger Erfolg, Gelingen Abschluß, Ende Vorfall, Ereignis Schicksal, Geschick, Los.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? EVENTUS, - US M Ausgang, Erfolg Günstiger Erfolg, Gelingen Abschluß, Ende Vorfall, Ereignis Schicksal, Geschick, Los."—  Präsentation transkript:

1 WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? EVENTUS, - US M Ausgang, Erfolg Günstiger Erfolg, Gelingen Abschluß, Ende Vorfall, Ereignis Schicksal, Geschick, Los EVENTUM, - I N Ausgang, Erfolg Ereignis

2 WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? EVENIO 4 heraus-, hervorkommen zufallen ausfallen, ausgehen, ablaufen eintreffen, in Erfüllung gehen sich ereignen, eintreten, Geschehen, begegnen

3 WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? ERLEBNISCHARAKTER INS GESPRÄCH KOMMEN EIN EREIGNIS FÜR ALLE EVENTS FÖRDERN TEAMGEIST ARBEIT AM IMAGE

4 WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? EVENTMANAGER GRUPPE VON MITARBEITERN ZIELE DISKUTIEREN UND FORMULIEREN

5 WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? Was soll mit dieser Veranstaltung erreicht werden? Welche Botschaften sollen transportiert werden? Was können wir bieten? Welche Gäste sollen eingeladen werden? Existiert bereits Adressenmaterial? Mit welchem Personalbedarf ist zu rechnen und kann dieser aufgeboten werden? Wer aus den Reihen der KollegInnen, SchülerInnen, Eltern und Bekannten kann zur Mitarbeit motiviert werden? Wer ist hauptverantwortlich?

6 EVENT - PLANUNG Motto des Events (Ariadnefaden) Ort und Zeit Kosten / Sponsoren Rechtzeitiger Beginn der Planung Organisationsraster (Wer macht was, wann, wo und wie?) Einladung und Presse Nachbetreuung und Dokumentation

7 MAECENAS SPONSORING Bereitstellung von Geld Sachleistungen Dienstleistungen

8 SPONSORING - KONZEPT WAS ist mit WEM WANN WO und in WELCHER FORM geplant? WELCHE KOSTEN entstehen?

9 SPONSORING - KONZEPT Projektbeschreibung/Idee Termine Art und Ausmaß der gewünschten Leistung Art und Ausmaß der möglichen Gegenleistung Welche Zielgruppen werden erreicht Vorteile für Sponsoren Verantwortliche/r mit genauer Adresse Beilage: PR-Materialien

10 WARUM SPONSERN UNTERNEHMEN? Vertrauen in eine Marke oder für ein Unternehmen herstellen Steigerung des Bekanntheitsgrades einer Marke oder eines Unternehmens Verbesserung des Images der Marke oder des Unternehmens Das Produkt auf dem Markt präsentieren und demonstrieren Die Verkaufszahlen und den Umsatz steigern Die eigenen Mitarbeiter motivieren, indem ihr Produkt bzw. Unternehmen in der Öffentlichkeit bekannt gemacht wird Kontaktpflege (mit SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern

11 SCHULE ALS ATTRAKTIVES FELD FÜR SPONSOREN Imagegewinn; Imagepflege Bindung an Produkte und Produktnamen Hohe Sympathiewerte Von der Zielgruppe „SchülerInnen“ zur Zielgruppe „Erwachsene“ SchülerInnen verfügen über immense Kaufkraft Gegenleistungen von Schulen

12 SCHULISCHE GEGENLEISTUNGEN Projektberichte mit Nennung des Sponsor in: Zeitungen, Jahresberichten, Schulzeitungen, Programmheften, Festschriften, TV-Berichten, Radioberichten, Präsentationsmappen, Schulhomepage Abdruck des Firmenlogos in: Schulzeitung oder Jahresberichten und auf Eintrittskarten, Plakaten, Trikots, Transparenten, Flugblättern und Schulhomepage Inserate in Schulbroschüren Produktpräsentationen und Informationsstände bei Schulveranstaltungen

13 SCHULISCHE GEGENLEISTUNGEN Erwähnung des Sponsors bei Veranstaltungen jeglicher Art Bereitstellung von Werbeflächen in Vitrinen oder auf Wänden Bandenwerbung in Sportstätten Anzeigenschaltung im Programmheft Anzeigenschaltung in der Festschrift Nennung als offizieller Schirmherr der Veranstaltung: bei der Eröffnung der Feier, im Programmheft, in der Festschrift

14 SPONSORING MOTTO (Idee/Thema) ANALYSE (potenzielle Sponsoren, Umfeldanalyse) KALKULATION SPONSORINGKONZEPT

15 PROJEKTBESCHREIBUNG/IDEE TERMINE ART UND AUSMASS DER ERWÜNSCHTEN LEISTUNG ART UND AUSMASS DER MÖGLICHEN GEGENLEISTUNG WELCHE ZIELGRUPPEN ERREICHT WERDEN VORTEILE FÜR SPONSOREN VERANTWORTLICHE/R ADRESSE, TELEFON, FAX, BEILAGE: PR - MATERIALIEN

16 PRESSEAUSSENDUNG NIHIL IGITUR CASU FIT IN MUNDO BREVIS ESSE LABORO CONDITIO SINE QUA NON RES LIQUET MUTUM EST PICTURA POESIS FUGE MULTITUDINEM MEMORIA MINUITUR NOCERE FACILE EST, PRODESSE DIFFICILE TEMPUS ARGUIT AMICUM

17 KOSTPROBEN Europatag Mai 2001 Römerfest 2002 Magdalensberg Mai 2002 Bundesbewerb Gurk Mai 2002 Science Week Juni 2002 Wien – Klagenfurt Einfach Göttlich Juni 2002 Villach Jüngling vom Magdalensberg – August 2002 Klagenfurt Lange Nacht der Museen Oktober 2002 Klagenfurt 450 Jahre Europagymnasium Oktober 2002

18 MUTUM EST PICTURA POEMA RÖMERFEST 2002


Herunterladen ppt "WAS SIND EVENTS UND WAS LEISTEN SIE? EVENTUS, - US M Ausgang, Erfolg Günstiger Erfolg, Gelingen Abschluß, Ende Vorfall, Ereignis Schicksal, Geschick, Los."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen