Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E STUNDE Deutsch AP. Freitag, der 15. Februar 2013 Deutsch AP (E Stunde)Heute ist ein E Tag Goal: to understand authentic written text, audio material.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E STUNDE Deutsch AP. Freitag, der 15. Februar 2013 Deutsch AP (E Stunde)Heute ist ein E Tag Goal: to understand authentic written text, audio material."—  Präsentation transkript:

1 E STUNDE Deutsch AP

2 Freitag, der 15. Februar 2013 Deutsch AP (E Stunde)Heute ist ein E Tag Goal: to understand authentic written text, audio material and audio-visual material, which is used on a daily bases in Germany; to understand and participate in the spoken and written communication, used on a daily bases in Germany; to understand the culture of German speaking countries. Unit: Science & Technology / ePalsNaturwissenschaft & Technologie / ePals Key Question:  AP Einheit: Wie beeinflussen Naturwissenschaft & Technolgie unser Leben?  ePals: Was denkst du über ehrenamtliche Arbeit (Freiwilligendienst)? Wie beinflusst sie dein Leben? Objective:  to summarize a complex theme and present it in a concise manner (presentation)  reading comprehension – increase vocabulary and reading skills Unterricht:  Unit reflection: Practice for AP Exam  Tele Nova – Jojo sucht das Glück  Soko – Deutsche Fernseh-Serie - Vokabeln  Mittwoch nach den Ferien (A-Tag, 27.02): Präsentationen 5-10 Minuten pro Schüler Hausaufgaben: Präsentation – lernen, lernen …. lesen …. hören….

3 Beantworte die folgenden Fragen in deiner Präsentation: ① Worüber ist “deine Erfindung”? ② Wer ist der Erfinder? ③ Beschreibe den Lebenslauf “deines Erfinders” oder die Entwicklung “deiner Erfindung”. ④ Warum ist “deine Erfindung” so wichtig? Was ist die Bedeutung für die Gesellschaft? ⑤ Wie sieht die Zukunft für deine Erfindung aus?

4 Hausaufgaben – noch nicht aufgegeben Lese deine Text von “Deutsche Stars” genau! Finde andere Quellen über dein Thema. Mindestens eine Quelle in englischer Sprache und eine Quelle in deutscher Sprache. Bereite eine Präsentation über deinen Erfinder vor.

5 Korrekturen Writing: check your writing for organization of your thoughts  present sources viewpoints  clearly state your own viewpoint – and defend it  use all sources to support your essay  identify sources clearly Grammar: spelling verb conjugations verb placement reflexive verbs – and reflexive pronouns possessive pronouns (mine, yours, his, hers) time expressions punctuation endings of words when in use with prepositions endings of articles with nouns used in Dative or Accusative case does your sentence have a necessary ingredients?  verbs – all parts (modal verb needs an action verb for example)  subjects  objects  prepositions translate you German sentence back into English and check whether you really use all the words in German that convey the meaning in English.

6 10 Minuten schreiben  Thema: Naturwissenschaft & Technologie  Vergleichen Sie das amerikanische mit dem deutschen Transportwesen. Wie beinflusst das Transportwesen die Menschen?  Vergleichen Sie Perspektiven, wo Sie wohnen, mit Perspektiven in deutschsprachigen Regionen. Sie können in ihrem “Vortrag” Beobachtungen, Erfahrungen, oder das was Sie gelernt haben, beschreiben. (4 minutes to read the topic and prepare, 2 minutes to record your presentation)  4 Minuten – schreibe eine Gliederung (outline)  10 Minuten schreiben  bitte abgeben – wird benotet

7 Vokablen aufwachen – to wake up (yourself) aufwecken – to wake up (somebody else) aufmachen – to open beliebt – popular die Mandeln – almonds das Geschenk – e – present im allgemeinen – in general schicken – to send der Eierpunsch – eggnog Weihnachtsstollen – special holiday fruitcake Heilig Abend – eve of Dec 24th Silvester – new year eve welche Art von – which type of nennen – to name (to give the name) Er nennt den Hund “Duke”. Ich heisse Erwin. Buecher = Bücher

8 Vokabeln fraunhofer.html Frauenhofer Institute – Werbung im allgemeinen - overall nicht so wichtig – not so/as important Leute, die kein Geld haben, nehmen den Bus. versichern – to insure die Versicherung – the insurance das Mitglied – the member (of a club for example) es gehört mir – it belongs to me gehören (dative) – to belong Das Buch gehört mir. ich höre Musik ich habe Musik gehört der Bahnhof – trainstation der ICE – intercity express – a very fast train in Germany Peter ist grösser als Maria – Peter is taller than Maria wichtig – wichtiger – am wichtigsten ähnlich – similar englisch - english

9 Vokabeln das Steuerbüro – the tax office beinhalten – to contain der Inhalt – the content in order to – um _____ zu “verb” Wir brauchen 200 Stunden, um den Abschluss zu machen. We need 200 hours, in order to graduate to graduate – den Abschluss machen Wir haben eine Karte, um ehrenamtliche Studen aufzuschreiben. aufschreiben – to record zur gleichen Zeit – at the same time Abschliessend möchte ich sagen: Ich … In conclusion I would like to say: I…

10 Vokabeln das Gesetz- the law unterschreiben – to sign die Pistole- the pistol das Gewehr – the gun die Regierung – the government nicht so wichtig – not so/as important nur – only noch nie – never sich bewerben – to apply (for a job, university, etc) die Bewerbung – the application (for a job …) die Anzeige – the announcement, advertisement qualifizieren – to qualify Ich bin für …. qualifiziert. – I am qualified for….

11 Vokabeln die Operation – surgery der Hals – throat die Stunden – hour den ganzen Tag – the whole day der Nachhilfeunterricht – tutoring der Unterricht – the lesson die Kommunikation die Fähigkeit – the ability Ich bin im Juni mit der Schule fertig. Ich bin fertig – I am done Ich möchte mich für die Stelle bewerben. Wenn ich nach Afrika gehe könnte, würde ich gern Kindern helfen. When the dependent clause with subordinating conjunction takes the first part of the sentence, then the compete clause = “first place”, and so then the conjugated verb from the main sentence needs to be in second place (=right after the comma) and the rest of the words follow in grammatical correct order for a main clause.

12 Vokabeln (24. Januar 2013) ausziehen – to move out am schönsten – superlative of schön schön – schöner – am schönsten the most beautiful die Einschränkung – the limitation, constriction das Nest – the nest der Nesthocker – used for a person not leaving home in later adult life ein eigenes Nest gründen – to found your own “nest” - home sich um etwas/jemanden kümmern – to take care of something/someone BAföG – FASFA (money loaned from the government to study) das Bundesausbildungsförderungsge setz (BAföG) rechner.de/FAQ/rueckzahlung.p hp rechner.de/FAQ/rueckzahlung.p hp selbstständig sein – to be independent der eigene Herr sein die Bude – shack, den, hangout

13 Vokabeln Recht haben – to be right den Grund sagen – to “say”, give a reason die Gefahr – the danger gefährlich – dangerous der Rettungsschwimmer – lifeguard retten – to save someone sparen – to save money der Unfall – the accident der See – the lake sicher – safe Das Auto ist sicher. Sicher! – Sure! Of course! Na klar! – Sure! Of course! Schön von dir zu hören! leihen – to loan, to borrow ausleihen – to loan out Ich leihe dir mein Auto. Kannst du mir dein Auto leihen? Kann ich mir dein Auto ausleihen? einen Vorschlag machen – to make a suggestion einen Rat geben – to give advice

14 Vokabeln sachlich – factual berichten – to report der Bericht erfinden – to invent der Erfinder die Erfinderin die Erfindung parken – to park (a car) der Parkplatz – parkinglot das Messer – the knife der Dieb – the thief der Diebstahl – theft stehlen – to steal “Alles geht vor die Hunde.” Everything goes down the drain. “Der Kunde ist König.” The costumer is king. gründen – to found entdecken – to discover verbessern - to improve der Geschmack – the taste bestehen – to pass nicht bestehen – to fail eine Prüfung (exam) bestehen angstellen – to employ angestellt sein – to be employed der Angestellte, -n – the employee berühmt – famous Der Kölner Dom ist der berühmteste Dom in Deutschland.

15 Vokabeln

16 Portfolio second semester portfolio Imagine, you are presenting all the information learned in this class to Mrs. Williams by handing her a folder/binder. Cover-page & content page Explain the units Show the assignments and work done for each unit Write a description and reflection about the second semester and the AP exam. Include your thoughts about German: do you think your studies and/or the AP class & exam might influence you in the future?

17 von Herrn Busch Hallo Britta, hier erstmal ein paar Bilder von meinen Schülern - leider sind nicht alle gut geworden – aber ich habe den Schülern meine Kamera in die Hand gegeben - und das ist dabei rausgekommen...ich hoffe, die Mail kommt durch - sonst schicke ich die Bilder nochmal in verkleinert. P : Merle, Lena, Lisa (v.l.) P : Henrik, Alex, Jan-Phillip (liegend) P : Sönke, Patrick, Benedikt, Enno P : Jan, Tim, Dominik P : Eduard, Serhad, Timo P : Jana, Kathy, Niatti P : Sidney, Nele, Marie P : Larissa, Alena (Kristina war krank) P : Leon, Jule, Jonas Ich hoffe, dass deinen Schülern die Bilder gefallen. Vielleicht könnt ihr ja auch welche schicken. LG Andreas


Herunterladen ppt "E STUNDE Deutsch AP. Freitag, der 15. Februar 2013 Deutsch AP (E Stunde)Heute ist ein E Tag Goal: to understand authentic written text, audio material."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen