Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Soeren Rabe (Folien teilweise geklaut) IMS CFM Transaction Manager.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Soeren Rabe (Folien teilweise geklaut) IMS CFM Transaction Manager."—  Präsentation transkript:

1 Soeren Rabe (Folien teilweise geklaut) IMS CFM Transaction Manager

2  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 2 CFM-TM: Funktionsblöcke G/L S/L Cash Mgt.... Geschäfts- verwaltung Bestands- verwaltung Stammdaten extern intern CFM-TM Rechnungs- wesen

3  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 3 CFM-TM Funktionsblock: Geschäftsverwaltung Struktur der Geschäftsverwaltung Ziele: weitestgehend gleiche Prozesse/Oberflächen für alle Finanzprodukte Spezifische Eigenschaften der Finanzprodukte abbilden Abbildungsmethode: Produkttypunabhängige Teile sind zentral implementiert  Application control, GUI framework: zentrale Steuerung  Dynpros: Zahlungsverbindungen, Verwaltungsdaten, …  Datenbankzugriffe, … Produkttypspezifische Teile sind individuell implementiert und in standardisierter Weise integriert

4  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 4 CFM-TM Funktionsblock: Geschäftsverwaltung Funktionen der Geschäftsverwaltung Finanzsgeschäfte erfassen und bearbeiten  Über GUI: Schnell- und ‘Standard’-erfassungsmasken  Sammelbearbeitungsfunktionen, Arbeitsvorrat  BAPIs Gesamtprozess von Ordererfassung bis Überleitung ins Rechnungswesen wird abgebildet  Vorgangstypen: Order, Vertrag, Abrechnung, Prolongation, Kündigung  Automatische Erzeugung von Finanzströmen  Berechnung von konditionsbasierten Bewegungen, Steuern, Gebühren Korrespondenz  Druck, FAX, , IDOC, SWIFT Integration des SAP Workflow

5  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 5 Treasury Architektur All Transactions use a common Application Framework that provides “shared” screens and services (like check routines, workflow, status management…) The BAPI’s use the Application Framework as well BAPI Money Market BAPI Listed Money Market BAPI SE Money Market BAPI OTC-IR Money Market BAPI FX Money Market BAPI OTC-O Money Market BAPI MM Transactions (Front & Back Office) Foreign Exchange OTC Interest Rate Securities Listed Derivatives Money Market OTC Options Application Framework Appl. Supp. Appl. Ctrl Open- TRTM Databin Msg- Ctrl GUI Frame- work FI- Accounting Parallel Accounting TR Quant. Ledger TRQ Treasury Ledger TRL TR Acc. Adaptor TRAC and so on...

6  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 6 Application Framework Open-TRTM CFM-TM: Geschäftsverwaltung – Open TR-TM Parallele Bestands- führung Appl. Ctrl Msg-Ctrl Interf. Open- TRTM Control Badi: GENERICBadi: CUSTOMER Badi: Hedge Mgt. Badi: BAV Interf. Open- TRTM Badi: MirrordealsBadi: Partner Assgm. Badi: TRD connect. Badi: Facility Badi: Financial Obj.

7  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 7 Überblick Klassen Allgemein heißen die (globalen) Klassen der Geschäftsverwaltung CL_FTR* Zentralen Serviceklassen: CL_FTR_APPL_CTRL- Mutterklasse des Frameworks, stellt zentrale Steuerungsdaten während der Laufzeit der Anwendung zur Verfügung und dient als Factory sowohl für die anderen zentralen Serviceklassen und GUIklassen CL_FTR_FMOD_CTRL- Klasse für das Handling der Feldmodifikation CL_FTR_MSG_CTRL- Klasse, die als Messagehandler fungiert CL_FTR_GUI_DYNPROLOGIC - Klasse für die Definition und Verteilung der globalen Ereignissen der Ablauflogik CL_FTR_GUI_DATABIN - Zentralen Datencontainer für den Austausch von Anzeigedaten mit der Anwendung

8  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 8 Überblick Klassen CL_FTR_OPEN_TRTM - Klasse, die eine definierte Schnittstelle für die Kommunikation mit anderen Anwendungen zur Verfügung stellt. Die Schnittstelle regelt sowohl das Protokoll als auch die Datenformate Spezifischen GUIklassen: Die GUI Klassen stellen Methoden für die Visualisierung und Bearbeitung von Geschäftsdaten zur Verfügung. Innerhalb einer Anwendung können durchaus mehrere Instanzen einer GUIklasse existieren, während von den Serviceklassen in der Regel jeweils nur eine Instanz existiert. CL_FTR_GUI* - Für jeden (allgemeinen) Subscreen gibt es eine entsprechende GUIklasse Beispiel: CL_FTR_GUI_ADMIN (Verwaltungstabreiter)

9  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 9 Allg. Geschäftsverwaltung Subscreens Alle durch die allgemeine Geschäftsverwaltung zur Verfügung gestellten GUIs sind technisch als Subscreens realisiert, deren Funktionalität von eine globale ABAP Klasse gekapselt und für Anwendungen der Finanzgeschäftsverwaltung zugänglich gemacht wird. => Siehe Funktionsgruppe FTR_SUBSCR Für die Zwecke des Frameworks ist die gesamte Ablauflogik des Trägerdynpros in Zeitpunkte unterteilt. => Beispiel: Dynpro 1100 in Fugr. FTR_IRATE

10  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 10 Zentrale Serviceklassen des GUI-Frameworks

11  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 11 Überblick Funktionsgruppen und Programme Funktionsgruppen: TB*-> alles mögliche (aber nicht alle TB* gehören zum Treasury) TM00 - TM16 -> Geldhandel und diverse Hilfsfunktionen FTR*-> alles mögliche FTR_BAPI*-> CFM BAPIs FWTR*-> Geschäftsverwaltung Wertpapier Programme: SAPMF7*-> Devisengeschäfte, Optionen usw.

12  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 12 Die üblichen Verdächtigen Anwendung: Festgeld Kündigungsgeld Commercial Paper Finanzstromgeschäft GH-Zinsgeschäft Fazilität OTC-Zinsgeschäfte FTR_IRATE FTR_FC TB4E TM00 Funktionsgruppe:

13  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 13 Die üblichen Verdächtigen FIMA Abgeleitete Bewegungen Korrespondenz Konditionsbearbeitung TB06 TB_CASHFLOW_CONSTRUCT, TB_CASHFLOW_CONSTRUCT_VAR, TB_BUCHUNGSSTATUS_SETZEN, TB_TRANSACTION_MAINTAIN TB15 TB_FLOWS_GENERATE_FOR_FLOWS TB85 TB12 TB_MAINTAIN_COND_DETAIL

14  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 14 Datenbanktabellen VTBFHAFinanzgeschäft VTBFHAZUVorgänge VTBFHAPOBewegungen VTBFINKOKonditionen VTBFHA (1:1) --> (1:*) VTBFHAZU VTBFHAZU (1:1) --> (0:*) VTBFHAPO (+ VTBFHAPO_UNFIXED) VTBFHAZU (1:1) --> (0:*) VTBFINKO (+ VTBAFINKO)

15  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 15 Dokumentation \\dwdf039\gbu- fin\installed_base_development\external_accounting\teams\corpo rate_finance_management\Entwicklung\Finanzgeschäft\Allgemein e Geschäftsverwaltung zu CFM 1.0\Dokumentation \\dwdf039\gbu- fin\Installed_Base_Development\External_Accounting\Teams\Cor porate_Finance_Management\Entwicklung\Finanzgeschäft\Überg abe

16  SAP AG 2003, Title of Presentation, Speaker Name / 16 Treasury-Architektur: Bestandsverwaltung ERP2005 TRD Verteiler TRS Depotverwaltung TRQ Mengenbuch SLA Nebenbuch Adaptor TRPR Zahlungsanordnungs -Verwaltung GL/ SL Pakete TRL Bestandsnebenbuch/ Ertragsnebenbuch Parallele Bewertungsbereiche TRF Future-Verwaltung SLD Nebenbuch Verteiler TRC CashManagement Adaptor TRAC RW-Schnittstelle CM Externe Bestandsvewaltung Interne Bestandsvewaltung Darlehen Wert- papiere OTC‘s Optionen/ Futures Produkt- gruppen IHC TRIL Hedge-Accounting Klassifizierung


Herunterladen ppt "Soeren Rabe (Folien teilweise geklaut) IMS CFM Transaction Manager."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen