Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Modul Angewandte Geophysik WS: Methoden SS: Praxis Veranstalter: Jokat, Müller, Schwenk, Spieß, Villinger WS 2014/2015 Dienstag 8 – 13 Uhr Raum 1490.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Modul Angewandte Geophysik WS: Methoden SS: Praxis Veranstalter: Jokat, Müller, Schwenk, Spieß, Villinger WS 2014/2015 Dienstag 8 – 13 Uhr Raum 1490."—  Präsentation transkript:

1 Modul Angewandte Geophysik WS: Methoden SS: Praxis Veranstalter: Jokat, Müller, Schwenk, Spieß, Villinger WS 2014/2015 Dienstag 8 – 13 Uhr Raum 1490

2 Methoden – 4 Themenbereich Geoelektrik – Villinger Reflektionsseismik – Spieß/Schwenk Refraktionsseismik – Jokat Magnetik – Müller

3 Methoden – Geoelektrik Villinger

4 Geoelektrik - Villinger Inhalt  Einführung in die Theorie der Inversion von geoelektrischen Sondierungen  Entwurf und Programmierung eines Inversionsprogrammes Voraussetzungen  grundlegende mathematische Kenntnisse  Kenntnis einer Programmiersprache Prüfungsform  Hausarbeit in Gruppen und Präsentation der Ergebnisse

5 Reflexionsseismik – Schwenk/Spieß I) Quantitative Interpretation – von der Gesteinsphysik zur Seismik: Physikalische Charakteristiken des Meeresbodens – Akustik und Seismik Seismische Modellierung – synthetische Seismogramme – Bohrkern- Seismik Korrelation

6 Reflexionsseismik II) Qualitative Interpretation - seismische Interpretation aus der Sicht der Explorationsindustrie Strukturelle Interpretation / Stratigraphische Interpretation / Seismische Fazies Analyse => Reservoir Vorhersage Übungen: Berechnungen von synthetischen Seismogrammen, Korrelation von seismischen Daten und IODP Bohrungen, seismo- stratigraphische Analysen („how to find oil“). Prüfungsform: Vortrag Strukturelle und stratigraphische Beschreibung eines seismischen Profils mit der korrekten Terminologie sowie eine erste geologische Interpretation.

7 Methoden - Refraktionsseismik

8 Inhalt:  Praktische Übungen zur Bestimmung von seismischenGeschwindigkeiten an ausgewählten Beispielen  Verständnis für die unterschiedliche Berechnung von Geschwindigkeiten für reflektions-/refraktionsseismischen Daten. Ziel:  Eigenständige Bewertung von refraktionsseismischen Daten Vorkenntnisse:  Grundkenntnisse der Seismik/seism. Datenverarbeitung Leistungsprüfung:  Vorträge während des Kurses zum Thema  Selbständige Berechnung von Schichtgeschwindigkeit und  Schichttiefe für 5 Registierungen von Ozeanbodenseismometern Refraktionsseismik - Jokat

9 Veranstalter: Hendrik Müller Termine: / 6.1. / / Angewandte Geophysik Block IV: „Magnetik“

10 Die Veranstaltung soll Antworten auf folgende Fragen liefern: Wie erschließen wir uns die 3. Dimension anhand von Flächendaten? Welche mathematischen Grundlagen und Konzepte setzt dies voraus? Was für Softwarelösungen gibt es um geologische 3D Strukturen zu modellieren? Wie bewerte ich Qualität und Signifikanz eines Modells? Inhalt: Wir erlernen und verstehen Modellierungsverfahren, wie sie zur geologischen Erkundung, insbesondere von Lagerstätten (Eisenerze, Massivsulfide,…) oder magnetisch kontrastierenden Intrusivgesteinen (Dykes, Vulkanschlote,…) genutzt werden. Ein Exkurs liefert parallelen zur elektromagnetischen Exploration und Inversion. Voraussetzungen: Ein grundlegendes mathematisches und physikalisches Verständnis der Potentialmethoden, insbesondere der Magnetik, wird vorausgesetzt. Prüfungsform:Bewertete Vorträge und Bericht zu einer selbstständig angefertigten Datenbearbeitung. Literatur: Hinze, von Frese, Saad. Gravity and Magnetic Exploration - Principles, Practices, and Applications. Cambridge University Press, (online: Angewandte Geophysik Block IV: „Magnetik“

11 Termine 10:00 Präsentationen

12 Lernziele / Kompetenz Absolventen dieses Kurses können:  alle wichtigen geophysikalischen Explorationsverfahren erläutern,  die für eine vorgegebene strukturanalytische Aufgabe geeigneten geophysikalischen Mess- und Auswertungsverfahren spezifizieren und ein Messkonzept entwerfen  Geophysikalische Messdaten mittels professioneller Software, bei Bedarf auch ergänzt durch eigene Rechenroutinen prozessieren, analysieren und interpretieren  Sich komplexe publizierte Fallstudien erschließen und kritisch darstellen.

13 Angewandte Geophysik – Praxis - SS Geländeprojekt  Messungen  Auswertung und Interpretation der Daten  Bericht  Projekt in Kleingruppen

14 Untersuchung eines Deichs in Arbergen

15 Versalzung des Oberflächenwassers in den Wümmewiesen

16 Angewandte Geophysik – Praxis - SS Datenprojekt  Auswertung von Daten  Bericht  individuelles Projekt


Herunterladen ppt "Modul Angewandte Geophysik WS: Methoden SS: Praxis Veranstalter: Jokat, Müller, Schwenk, Spieß, Villinger WS 2014/2015 Dienstag 8 – 13 Uhr Raum 1490."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen