Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Förderung und Betreuung von Kindern Jugendhilfeausschuss vom 18.09.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Förderung und Betreuung von Kindern Jugendhilfeausschuss vom 18.09.2014."—  Präsentation transkript:

1 1 Förderung und Betreuung von Kindern Jugendhilfeausschuss vom

2 2 Kindertagesstättenplanung (Vorwort) Der Fortschreibungsbericht erfasst und interpretiert Daten aus der Erhebung der Bevölkerungsstatistik zum sowie Daten aus den über 130 Einrichtungen im Landkreis Cuxhaven zum Die Erfassung der Altersgruppe in 3½ Jahrgängen gestaltete sich bereits in den Vorjahren schwierig, sodass die Altersstruktur der Kinder ab dem 4. Lebensjahr im aktuellen Bericht neu zusammengefasst wurde. Im aktuellen Bericht kann es daher zu Verschiebungen der Zahlen kommen.

3 3 Gesamtübersicht zum Stichtag

4 Vergleich 2013/ 2014: 4

5 5 Bevölkerungsentwicklung

6 6 Anteil der Kindertagespflege 444 Kinder werden insgesamt im Rahmen der Tagespflege betreut (2,5%) davon 210 Kinder < 3 Jahren (4,7%) 7 Kinder im ersten Lebensjahr 87 Kinder im zweiten Lebensjahr 116 Kinder im dritten Lebensjahr davon 118 Kinder von 3 – 6 Jahren (1,8%) davon 116 Kinder von 6 – 14 Jahren (1,7%)

7 7 Angebote der Einrichtungen

8 8 Angebotsnutzung (Betreuung von Kindern unter 3 Jahren in Einrichtungen und in Kindertagespflege)

9 9 Angebotsnutzung (Betreuung von Kindern im Kindergartenalter in Einrichtungen)

10 10 Angebotsnutzung (Betreuung von Hortkindern in den Einrichtungen)

11 11 Angebotsnutzung (in den Einrichtungen)

12 12 Sozialsituation/ Armut (Rückmeldung des Jugendamtes)

13 13 Sozialdaten/ Mittagessen

14 14 Qualifikation des Personals

15 15 Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einen Zuwachs von 53 Kindern in der Altersgruppe der unter Dreijährigen. Rückgang der 3 bis unter 6-Jährigen um 43 auf Kinder. Prognostizierter Rückgang von -7,9% in 2017 im Vergleich zu Rückgang der Schulkinder um 240 auf Kinder. Trotz des Rückgangs der Kinderzahlen weitete sich die Platzzahl der Einrichtungen um 380 Plätze aus; 241 Plätze kamen alleine bei den Krippen- plätzen dazu. In den altersübergreifenden Gruppen stiegen die Zahlen trotz Krippenausbaus um 391 Plätze an. Daraus folgt: Plätze in Krippen und altersübergreifenden Gruppen stellen immer noch einen großen Bedarf dar! Längere Betreuungszeiten werden wichtiger. 444 Kinder (2,4%) werden im Landkreis im Rahmen der Kindertagespflege betreut. Die Zahl der Integrationskinder hat sich um 7 Kinder auf 247 Kinder erhöht Kinder erhielten den Elternbeitrag durch den Landkreis finanziert und 260 Kinder mehr (3.654 Essen) wurden mit warmen Mittagessen versorgt. 845 MitarbeiterInnen sind in den Einrichtungen tätig. Davon haben 259 eine Zusatzqualifikation. Fazit


Herunterladen ppt "1 Förderung und Betreuung von Kindern Jugendhilfeausschuss vom 18.09.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen