Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Schweizerischer Samariterbund Herzlich willkommen Pascal Lengen KL / TL Monatsübung Februar 2014 Als wir noch jung waren… Wissenswertes bei Notfällen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Schweizerischer Samariterbund Herzlich willkommen Pascal Lengen KL / TL Monatsübung Februar 2014 Als wir noch jung waren… Wissenswertes bei Notfällen."—  Präsentation transkript:

1 © Schweizerischer Samariterbund Herzlich willkommen Pascal Lengen KL / TL Monatsübung Februar 2014 Als wir noch jung waren… Wissenswertes bei Notfällen bei Kleinkindern.

2 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Ablauf Begrüssung / Gruppeneinteilung Parcours mit drei Posten -1. Beurteilung des Kindes Atemwegserkrankungen und Reanimationstechnik -2. Unfallprävention im und ums Haus / SIDS -3. Was immer wieder vorkommt – Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen – Medikamente Abschluss / Video zu Schütteltrauma

3 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Ziele Die Samariter können ein Kind situationsgerecht beurteilen. führen die Erste-Hilfe-Massnahmen ruhig und fachgerecht aus. wissen über die Gefahrenquellen im Haus Bescheid. erkennen die Gefahren bei Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen.

4 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Wichtiger Leitsatz KINDER sind K E I N E kleinen ERWACHSENEN.

5 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Beurteilung beim Kind das Kind anschauen das Kind berühren mit ihm sprechen ihm zuhören seine Ausdünstung, Ausscheidungen riechen Beobachten heisst

6 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Beurteilung beim Kind Hinweise auf Krankheit  Ungewohntes Weinen  Fieber  Bauchschmerzen  Appetitlosigkeit  Erbrechen  Durchfall  Husten, Schnupfen  Hautausschlag  Ungewöhnliches Verhalten

7 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Allgemeinzustand

8 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Atemwegserkrankungen

9 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Atemwegserkrankungen PseudokruppEpiglottitisObstruktive BronchitisAsthma Trockener bellender Husten Geräusche beim Einatmen Atemnot Heiserkeit Oft während der ersten Nachtstunden Speicheln, klossige Aussprache, starke Halsschmerzen, kein Husten Geräusche beim Einatmen Atemnot Fieber, schlechter Allgemeinzustand evtl. Husten Geräusche beim Ausatmen Atemnot evtl. Husten Geräusche beim Ausatmen Atemnot

10 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Atemwegserkrankungen

11 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Allgemeinzustand

12 BLS-AED REPE © Schweizerischer Samariterbund Kinderreanimation Säuglinge ab einem Monat BLS-AED wie Erwachsene! 30 Herzdruckmassage – 2 Beatmungen Drucktiefe ein Drittel des Brustkorpes angepasstes Atemvolumen Kinderelektroden für Kinder von 1 – 8 Jahren ansonsten Erwachsenenelektroden


Herunterladen ppt "© Schweizerischer Samariterbund Herzlich willkommen Pascal Lengen KL / TL Monatsübung Februar 2014 Als wir noch jung waren… Wissenswertes bei Notfällen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen