Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Bundesamt für Sport Jugend+Sport J+S Kids. Weisungen Planung Lokales Bewegungs- und Sportnetz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Bundesamt für Sport Jugend+Sport J+S Kids. Weisungen Planung Lokales Bewegungs- und Sportnetz."—  Präsentation transkript:

1 1 Bundesamt für Sport Jugend+Sport J+S Kids

2 Weisungen Planung Lokales Bewegungs- und Sportnetz

3 3 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Weisungen

4 4 Bundesamt für Sport Jugend+Sport KURSDAUER SEMESTERKURS min. 15 Wochen à 1 Lektion JAHRESKURSmin. 30 Wochen à 1 Lektion Weisungen J+S Kids ANZAHL LEKTIONEN, LEKTIONSDAUER VEREINmax. 2 x ≥ 60 Minuten / Woche SCHULEmax. 2 x ≥ 45 Minuten / Woche

5 5 Bundesamt für Sport Jugend+Sport GRUPPENGRÖSSE KLEINGRUPPE 5 – 7 GROSSGRUPPE≥ 8 Weisungen J+S Kids LEITUNG Kids-Lektionen dürfen nur von anerkannten J+S-Leitern Kids geleitet werden. Auch Stellvertretungen müssen die Anerkennung J+S- Leiter Kids besitzen. Beim Einsatz von J+S-Leiterpersonen anderer Sportarten muss der J+S-Leiter Kids anwesend sein.

6 6 Bundesamt für Sport Jugend+Sport HINWEISE Auch wenn mehr Lektionen angeboten werden, können bei J+S-Kids max. 2 Lektionen pro Woche angemeldet werden. Diese müssen den Weisungen entsprechen. Doppelstunden können nicht als 2 Lektionen gemeldet werden! Künstliche Unterteilung von Trainingsgruppen/Klassen zur Auslösung von zusätzlichen Bundesbeiträgen ist nicht gestattet. Weisungen J+S Kids

7 7 Bundesamt für Sport Jugend+Sport HINWEISE Die Sicherheitsvorschriften der einzelnen Sportarten müssen in jedem Fall eingehalten werden:  Anzahl Kinder pro Leiter  Leiteranerkennung im - Bergsport - Pferdesport - Schwimmsport - Wassersport - Sportschiessen - Trampolin Weisungen J+S Kids

8 8 Bundesamt für Sport Jugend+Sport HINWEISE Das Ziel der Stufe J+S-Kids ist die regelmässige sportliche Betätigung der 5–10-jährigen Kinder. Darum werden Lager auf dieser Stufe nicht unterstützt. Die heutigen Wettkampfsysteme der Sportverbände entsprechen in vielen Fällen nicht den Zielsetzungen von J+S-Kids. Hier wird nach einer Lösung gesucht. J+S Magglingen überlegt sich die Einführung einer speziellen Wettkampfform für die Kids. Diese Wettkampfform soll einen polysportiven Charakter haben und nicht auf dem Selektionsgedanken basieren. Weisungen J+S Kids

9 9 Bundesamt für Sport Jugend+Sport ENTSCHÄDIGUNG Die Kids-Kurse werden pauschal und gleichwertig für die Schule und den Verein wie folgt entschädigt: Details siehe Weisungen Kleingruppen = die Hälfte Dazu kommt die Coach-Entschädigung für das Angebot Weisungen J+S Kids Grossgruppe (≥8)SemesterkursJahreskurs 1 Lektion / WocheFr Fr. 1‘ Lektionen / WocheFr. 1‘200.--Fr. 2‘400.--

10 10 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Weisungen J+S Kids INHALT - Vielseitigkeit modifiziert nach: Balster (1996), Nickel (1990) und Illi/Zahner (1999)

11 11 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Weisungen J+S Kids INHALT - Polysportivität

12 12 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Planung

13 13 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Planung Von der Grobplanung zur Feinplanung Langfristig: Mehrjahresplanung Mittelfristig: Jahres- und/oder Halbjahresplanung Kurzfristig: Planung von Unterrichts- bzw. Trainingseinheiten Lektionsplanung

14 14 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Planung Bei der Planung müssen folgende Punkte einbezogen werden:  Die Teilnehmer -Alter -Lerngruppe (Einsteiger, Fortgeschrittene und Könner) -Lernstufe (erwerben-festigen; anwenden-variieren; gestalten- ergänzen)  Die Rahmenbedingungen -Anzahl Trainings pro Woche -Turnhalle und verfügbares Material -Tag und Zeit des Trainings -Jahreszeit -...  Die Ziele -Wettkampf, Vorführung,… -…  Der Inhalt

15 15 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Planung Journal Ein Hilfsmittel für die Jahres- oder Saisonplanung  Jahresplanung, Saisonplanung  Anwesenheitskontrolle, SPORT db  Nach dem Kurs sind die Dokumente dem Coach zu geben. Dieser muss sie 3 Jahre aufbewahren im Falle einer Kontrolle.

16 16 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Planung Beispiel für eine Jahresplanung mit einer Hauptsportart.

17 17 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Planung Beispiel für eine Jahresplanung ohne einer Hauptsportart.

18 18 Bundesamt für Sport Jugend+Sport SPORTdb Anwesenheitskontrolle (AWK) Planung

19 19 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Meine Kurse und Lager…

20 20 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Anwesenheitskontrolle…

21 21 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Hier die Wochenansicht. Tipp: Man hat besseren Überblick in der Aktivitätenansicht. Wochenansicht

22 22 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Hier die Anwesenheiten der Jugendlichen und Leiterpersonen eintragen. ACHTUNG, speichern (siehe nächste Seite) Anwesenheitskontrolle führen

23 23 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Bevor die AWK verlassen wird, unbedingt Eintragungen speichern! Speichern

24 24 Bundesamt für Sport Jugend+Sport In der Monatsansicht kann ein PDF, z.B. als Ausdruck, generiert werden. Monat(e) wählen und PDF anklicken. Monatsansicht

25 25 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Monatsansicht in PDF

26 26 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Die AWK-Übersicht ist eine Zusammenfassung aller Daten dieses laufenden Kurses. AWK- Übersicht

27 27 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Angebot abschliessen (abrechnen)

28 28 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Die Abrechnung wird mit der Aktion ‚Angebot abschliessen‘ eingeleitet. Dies wird durch den J+S-Coach erledigt (nicht durch den J+S-Leiter). AWK Abschliessen

29 29 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Lokales Bewegungs- und Sportnetz Umgebungswechsel LBS – Lokales Bewegungs- und Sportnetz

30 30 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Lokales Bewegungs- und Sportnetz Umgebungswechsel „Das Kursprogramm trägt einer vielseitigen, ganzheitlichen Bewegungs- und Sportförderung der Kinder Rechnung. Die motorische Ausbildung ist möglichst umfassend und findet in verschiedenen Umgebungen statt. Für mindestens einen Viertel der Anzahl Trainings muss die gewohnte Kursumgebung (z.B. Sporthalle, Schwimmbad, Übungsraum, Eisfeld, Trainingsgelände) verlassen werden.“

31 31 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Lokales Bewegungs- und Sportnetz Herausforderung und Chance zugleich! Die Auflage gilt für alle Organisatoren (Schule und Verein) von J+S-Kursen Kids -> Kreativität, Initiative und Koordination sind gefragt. Die Zusammenarbeit mit Schule und anderen Vereinen bietet Chancen: - Plattform für die eigene Sportart, den eigenen Verein - Ideen- und Erfahrungsaustausch - Synergien nutzen - Attraktivität des eigenen Angebotes erhöhen -> Koordination statt Konkurrenz

32 32 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Lokales Bewegungs- und Sportnetz Wo kann ich Trainings ausserhalb der gewohnten Kursumgebung durchführen? Wer hat Interesse an Trainingsangeboten in meiner Sportart oder in meinem Verein?

33 33 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Lokales Bewegungs- und Sportnetz Gemeinde Sportorte/-plätze (Sport-)Organisationen Sporthalle Dojo Badeanstalt Wald Spiegelraum etc. Rundbahn Vitaparcour Lichtung Brunnen Tennisplatz Schule Waldspielgruppe Fussballclub Curlingverein Sportamt 1. Zeichne dein eigenes Sport- umfeld in dieser Art auf! etc. Sportgeschäft 2. Notiere dazu Namen von Personen, die dir bei Bedarf helfen könnten!

34 34 Bundesamt für Sport Jugend+Sport Lokales Bewegungs- und Sportnetz Aufwand – Ertrag stehen im Einklang  Win-Win für alle Partner Zuverlässigkeit der Partner Anfahrtsweg Materialbedarf Kosten Sicherheit/Betreuung Längerfristig Zusammenarbeit und Synergien anstreben  individuell geeignete Lösungen

35 Danke…


Herunterladen ppt "1 Bundesamt für Sport Jugend+Sport J+S Kids. Weisungen Planung Lokales Bewegungs- und Sportnetz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen