Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Branchenporträt der deutschen chemisch-pharmazeutischen Industrie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Branchenporträt der deutschen chemisch-pharmazeutischen Industrie."—  Präsentation transkript:

1 Branchenporträt der deutschen chemisch-pharmazeutischen Industrie

2 Die Industrie: Unverzichtbare Stütze der deutschen Wirtschaft Die deutsche Wirtschaftsstruktur Anteile der Wirtschaftsbereiche an der gesamten Bruttowertschöpfung, 2012 Quellen: Destatis, VCI*Sofern nicht anders ausgewiesen, werden die Begriffe Industrie und Verarbeitendes Gewerbe synonym verwendet 2

3 Die deutsche chemisch-pharmazeutische Industrie in Zahlen Wirtschaftliche Kennzahlen der Branche Eine Übersicht 3 Kennzahlen (in Mrd. Euro) Gesamtumsatz112,3135,0152,8171,1184,2186,8190,6 Produktion (gg. Vorjahr in %)2,12,44,711,32,1-2,71,9 Beschäftigte (in Tsd.) Exporte51,876,6104,8142,4153,2162,1166,3* Importe32,352,773,4101,6111,3111,4109,4* Sachanlageinvestitionen5,86,85,45,86,26,36,4* Direktinvestitonsbestände im Ausland29,546,041,056,357,757,2- FuE-Aufwendungen5,37,17,98,39,09,710,5** Quelle: Statistisches Bundesamt, VCI * geschätzt ** Planzahlen

4 Die Branche: kapital-, forschungs- und energieintensiv Kennzahlen im Überblick Anteile der Branche am Verarbeitenden Gewerbe, 2013 Quelle: VCI 4

5 Grundstoffindustrien stehen am Anfang der Wertschöpfungskette weiter- verarbeitende Industrie Hersteller von Konsum- und Investitionsgütern Innovationen Grundstoff- industrie 5

6 Absatzstruktur der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Prozent des Produktionswertes, Statistisches Bundesamt, Input-Output Tabellen 2010, eigene Berechnungen Ausland ist wichtiger Abnehmer chemischer und pharmazeutischer Vorprodukte

7 Absatzstruktur der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Deutschland in Prozent des Produktionswertes ohne Ausland, Statistisches Bundesamt, Input-Output Tabellen 2010, eigene Berechnungen Die Industrie ist Hauptabnehmer chemischer und pharmazeutischer Vorprodukte

8 Absatzstruktur der chemisch-pharmazeutischen Industrie Direkte Verkäufe der Chemie an inländische Industriezweige, Statistisches Bundesamt, Input-Output Tabellen 2010, eigene Berechnungen Industrie ist wichtigster Kunde der Branche

9 Die Branche hat eine breite Produktpalette Produktionswerte der Sparten in Deutschland 2013, Mrd. Euro Quelle: Statistisches Bundesamt, VCI 9

10 Über 90 Prozent der Unternehmen sind Mittelständler Größenstruktur der chemisch-pharmazeutischen Industrie Anzahl und Anteil der Unternehmen nach Größenklassen, 2012 Quelle: Statistisches Bundesamt, VCIKMU = kleine und mittlere Unternehmen 10

11 Über 90 Prozent der Unternehmen sind Mittelständler Größenstruktur der chemisch-pharmazeutischen Industrie Anzahl der Unternehmen, Beschäftigte und Umsatz nach Größenklassen, 2012, Anteile in Prozent Quellen: Statistisches Bundesamt, VCI 11

12 Alt Die 20 umsatzstärksten deutschen Chemieunternehmen (2012) Die 20 umsatzstärksten deutschen Chemieunternehmen (2012) UnternehmenUmsatz (Mio. Euro)Beschäftigte 1BASF SE Bayer AG Fresenius SE & Co. KGaA Henkel AG & Co. KGaA Linde AG Boehringer Ingelheim GmbH Evonik Industries AG Merck KGaA Lanxess AG Beiersdorf AG B. Braun Melsungen AG Wacker Chemie AG K+S AG Westfalen AG Stada Arzneimittel AG Fuchs Petrolub AG Symrise AG SGL Carbon SE Altana AG Messer Group GmbH Quelle: Die Welt, 8. Juni

13 Die Branche zählt zu den größten Industriebranchen Deutschlands Umsatzanteil am Verarbeitenden Gewerbe 2013 Produktionswachstum der Top 5, durchschnittliches Wachstum Quelle: Statistisches Bundesamt, VCI 13

14 Die Branche zählt zu den größten Industriebranchen Deutschlands Die deutsche Industrie nach Wirtschaftszweigen Umsatzanteil der Branchen am Verarbeitenden Gewerbe, 2013 Quelle: Statistisches Bundesamt, VCI 14

15 Deutschland liegt auf Platz 4 weltweit TOP 10 Chemieproduzenten der Welt Chemieumsätze in Milliarden Euro, Quellen: Chemdata International, VCIAnmerkung: Internationale Daten weichen von Destatis Daten ab.

16 Deutschland ist der größte Chemieproduzent in Europa – und der viertgrößte weltweit Anteile der Länder an den Chemieumsätzen der EU 28 Anteile Quellen: Chemdata International, VCIWeitere internationale Vergleichszahlen im Foliensatz: Chemiemärkte weltweit

17 China wächst weit überdurchschnittlich Wachstum Chemieproduktion der Top 10 Durchschnittliche jährliche Wachstumsrate , in Prozent Quelle: Chemdata International, VCI 17

18 Langfristiges Wachstum der Produktivität in Deutschland im Mittelfeld Produktivität der chemisch-pharmazeutischen Industrie der Top 10 Durchschnittliche jährliche Wachstumsrate , in Prozent Quelle: Chemdata international, VCI 18

19 Deutschland ist erneut Exportweltmeister TOP 10 Chemieexporteure In Milliarden Euro, Quelle: Chemdata International, VCI

20 Europa ist der wichtigste Markt für die deutsche Chemie Exporte der deutschen Chemieindustrie nach Regionen Anteile in Prozent, 2013 Quellen: Statistisches Bundesamt, VCI 20

21 Deutschland profitiert von der Osterweiterung der EU und vom Wachstum der Schwellenländer Wachstumsraten der deutschen Chemie-Exporte nach Regionen Durchschnittliche jährliche Wachstumsrate in Prozent Quelle: Statistisches Bundesamt, VCI 21

22 Die Branche zahlt hohe Löhne und Gehälter Chemie-Tarif- und Verbraucherpreisentwicklung , Index 2000 = 100 Quelle: BAVC 22

23 Die Chemie sichert Arbeitsplätze in Deutschland Qualifikationsstruktur in der Chemiebranche 2011, in Prozent Quelle: BAVC 23

24 Die Branche bildet aus Ausbildungsplatzangebot in Deutschland Soll-Ist Vergleich, , Anzahl der Ausbildungsplätze Quelle: BAVC Ausbildungsplätze der Chemie/Pharma und kunststoffverarbeitenden Industrie 24

25 Auslandsinvestitionen der deutschen Chemie überholen Inlandsinvestitionen Sachanlageninvestitionen der deutschen Chemieindustrie Im In- und Ausland, , in Mio. Euro Quellen: Statistisches Bundesamt, VCI* geschätzt 25

26 Kapazitätserweiterungen in Deutschland gewinnen wieder an Gewicht Motive für Investitionen in Deutschland 2014 Struktur der Investitionen der deutschen Chemieindustrie (ohne Pharma) in Deutschland Quelle: Ifo-Investitionstest, VCI 26

27 Nordamerika gewinnt deutlich an Bedeutung 27 Quelle: VCI Zielländer der Auslandinvestitionen der deutschen chemisch- pharmazeutischen Industrie 2005 und 2012, Anteile in Prozent

28 Deutsche Chemie investiert verstärkt im Ausland Direktinvestitionen der deutschen Chemieindustrie Ausländische Direktinvestitionen (FDI-Bestände) in Mrd. Euro Quelle: Deutsche Bundesbank, VCI 28

29 Europa ist noch Investitionsziel Nummer 1 Zielregionen von FDI der deutschen Chemieindustrie FDI-Bestände der deutschen Chemie/Pharma-Industrie im Ausland in Prozent, 2012 Quelle: Deutsche Bundesbank, VCI 29

30 Bedeutung der ausländischen Töchter ist hoch Kennzahlen der Chemietöchter deutscher Unternehmen im Ausland 2012 Quellen: Deutsche Bundesbank, Statistisches Bundesamt, VCI 30

31 Strategien der Markterschließung unterscheiden sich – Europa wird über Exporte Asien/Amerika über Produktion vor Ort erschlossen Chemie-Exporte und Umsätze deutscher Chemietöchter im Ausland In Mrd. Euro, 2012 Quelle: Deutsche Bundesbank, Statistisches Bundesamt, VCI 31

32 Deutschland ist attraktiv für ausländische Investoren Direktinvestitionen des Auslands in der deutschen Chemieindustrie Ausländische Direktinvestitionen (FDI-Bestände) in Mrd. Euro Quelle: Deutsche Bundesbank, VCI 32

33 Investoren kommen aus Europa Herkunftsländer der FDI aus dem Ausland FDI-Bestände des Auslands in der deutschen Chemie/Pharma in Prozent, 2012 Quelle: Deutsche Bundesbank, VCI 33

34 An Forschung und Entwicklung wird nicht gespart FuE-Aufwendungen der chemisch-pharmazeutischen Industrie In Millionen Euro 34 Quellen: Stifterverband, VCI * 2013 Planzahlen, geschätzt

35 Chemie/Pharma ist forschungsintensiv – 5 Prozent ihres Umsatzes steckt die Branche jedes Jahr in FuE FuE-Intensitäten Anteil der FuE-Aufwendungen am Umsatz in Prozent 35 Quellen: Stifterverband, Destatis, VCI

36 Alt:Deutschland ist der viertgrößte Chemie- Innovationsstandort TOP 10 und EU: FuE-Aufwendungen von Chemie/Pharma Anteile der Länder an den FuE-Aufwendungen* der Welt, Quellen: OECD, Eurostat, Chemdata International* Interne FuE-Aufwendungen

37 Chemie ist energieintensiv Anteil der Chemie am Energieverbrauch des Verarbeitenden Gewerbes 2012 Quellen: Destatis, VCIEnergieverbrauch=Kohle + Gas + Heizöl + Strom, inklusive stoffliche Nutzung 37

38 Hohe und steigende Kosten für Energieträger in der Chemie Kosten für Energieträger in der Chemie Energetischer und stofflicher Einsatz von Energieträgern, in Mrd. Euro Quelle: VCIVCI Daten: leichte Abweichung zur Kostenstruktur 38

39 Chemie zählt zu den energieintensiven Branchen Anteil der Energiekosten am Bruttoproduktionswert Energiekosten zu Bruttoproduktionswert, 2012, in Prozent Quelle: Destatis (Kostenstruktur) Nur energetischer Einsatz 39

40 Produktion, Energieverbrauch und Treibhausgase Entwicklung seit 1990 Veränderung in Prozent Quelle: VCI-Berechnungen auf der Grundlage von Daten des Statistischen Bundesamtes und eigener Erhebungen - 18,5 % Deutsche chemisch-pharmazeutische Industrie Produktion Emission Treibhausgase absolut + 57 % - 47 % Energieverbrauch absolut - 16 %

41 3 : 1 Chemieprodukte sparen in ihrem Lebenszyklus viel mehr Treibhausgase ein als bei ihre Produktion entstehen Ergebnis einer weltweiten Ökoeffizienzanalyse Prognose für 2030 (in CO 2 -Äuquivalenten pro Jahr) Einsparungen von CO 2 -Emissionen durch Chemie-Produkte Emissionen für Rohstoffe, Herstellung und Entsorgung von Chemikalien 20,3 Mrd. t 6,5 Mrd. t 41


Herunterladen ppt "Branchenporträt der deutschen chemisch-pharmazeutischen Industrie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen